http://www.faz.net/-i9d

Nach Affäre um Tierversuche : VW: Keine Forschung mehr mit der Konkurrenz

Volkswagen zieht weitere Konsequenzen aus den umstrittenen Abgasversuchen mit Affen: Der Autohersteller stellt alle Forschungsprojekte auf den Prüfstand – auch die mit hunderten Hochschulen auf der ganzen Welt.
In Düsseldorf herrscht miese Luft. Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt am Donnerstag darüber, ob Diesel-Fahrverbote grundsätzlich zulässig sind.

Schlechte Luft : Fast jeder Zweite findet Fahrverbote gut

Kurz vor einem wichtigen Urteil zu möglichen Fahrverboten zeigt eine neue Umfrage: Das Thema entzweit die Deutschen. Ziemlich einig sind sie sich allerdings in ihrem Misstrauen gegenüber den Herstellern.

Handels-Kommentar : Unsere Exporte sind nicht unfair

Deutschland handelt mit China mehr als mit jedem anderen Land. Ein Blick hinter die neuen Zahlen enthält auch eine wichtige Botschaft an Washington.

Zoll-Kommentar : Keine Vergeltung bitte

Die Europäische Union wird vor einem Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten nicht zurückschrecken. Zölle auf amerikanische Produkte würden vor allem Trump-Wähler treffen. Aber ist das klug?

EZB-Kommentar : Taube, Falke und Preise

Die Eurogruppe hat den Spanier de Guindos zum neuen EZB-Vize bestimmt. Entgegen allgemeiner Lesart ist das jedoch keine Vorentscheidung für Weidmann als Draghi-Nachfolger. Da geht es um mehr.

Kommentar : Wo sind die Beweise?

In der Diesel-Affäre gehen Hunderte Ermittler jedem Verdacht gegen Daimler und BMW nach. Es gibt keine Anklagen, keine Verurteilungen. Sind sie einfach unschuldig?
Am berühmt-berüchtigten Neckartor in Stuttgart wird die Luftqualität gemessen.

Diesel-Fahrzeuge : Bloß kein Fahrverbot?

Dieselautos verpesten die Luft in deutschen Städten. Jetzt könnten Gerichte ein Fahrverbot erzwingen. Das möchte die Bundesregierung auf Teufel komm raus vermeiden.

Seite 1/23