Home
http://www.faz.net/-gqe-6ys5l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Bohrinsel in der Nordsee Gasleck setzt Total-Konzern unter Druck

 ·  Weil die Lage nicht unter Kontrolle ist, wenden sich Anleger ab. Sie ziehen Parallelen zur Katastrophe von BP. Fachleute halten das für übertrieben.

Artikel Bilder (2) Video (1) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Randolph Burgherr

Fische fühlen keinen Schmerz

Die Behauptung, dass die Umwelschäden von austretendem Gas viel geringer seien als die von Rohöl verursachten errinnern an die Argumentation, dass Fische keinen Schmerz spüren weil sie nicht schreien. Man sieht(hört) einfach den Schaden nicht gleich. Tatsächlich ist Methan ein um Größenordnungen schlimmeres Treibhausgas als etwa CO2. Vor diesem Hintergrund sollte sich die Öffentlichkeit überlegen zu fordern, dass die Insel gezielt angezündet werden soll. Reparaturen kann dies nicht behindern, da die sowieso nur am Meeresgrund stattfinden können.

Empfehlen

28.03.2012, 15:41 Uhr

Weitersagen
 

Gutes Geschäft

Von Johannes Pennekamp

Mit den Gaslieferungen an die Ukraine schwächt RWE den Druck, den Russland ausüben kann. Und wird - trotz einiger Restrisiken - Geld verdienen. Mehr 8 7


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Sollte der Staat Preisobergrenzen für Grundnahrungsmittel festlegen?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.