Home
http://www.faz.net/-gqe-7621w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Börsenwert Exxon überholt Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt

Der Elektronikkonzern Apple hat seinen Rang als teuerstes Unternehmen der Welt zumindest vorübergehend eingebüßt: Am Freitag zog der Ölkonzern Exxon-Mobil beim Börsenwert an Apple vorbei.

© dpa, AFP, Bearbeitung: F.A.Z. Exxon-Mobil geht wieder in Führung.

Im Handelsverlauf betrug die Marktkapitalisierung von Exxon-Mobil 417 Milliarden Dollar, während Apple bei 414 Milliarden Dollar lag.

Die Apple-Aktie hatte am Donnerstag nach schwächer als erwarteten Quartalszahlen 12 Prozent an Wert verloren, am Freitag rutschte der Kurs um weitere 2 Prozent auf 441 Dollar.

Seit ihrem Höchststand von mehr als 700 Dollar im September vergangenen Jahres hat die Apple-Aktie nun mehr als 35 Prozent an Wert eingebüßt.

Apple hatte Exxon-Mobil erstmals  im August 2011 als teuerstes Unternehmen der Welt abgelöst. Die beiden Schwergewichte wechselten sich mehrfach ab, bis Apple schließlich davonzog und im August 2012 auch noch Microsoft den Titel des wertvollsten Konzerns aller Zeiten streitig machte. Der Windows-Konzern hatte den Rekord noch zu Zeiten des Dotcom-Booms aufgestellt.

Mehr zum Thema

Dabei war Apple zwischenzeitlich fast am Ende. Das war im Jahr 1997, als Microsoft mit seinen Windows-Computern den Konkurrenten zu überrollen drohte. Doch Gründer Steve Jobs, der Apple zwölf Jahre zuvor im Streit verlassen hatte, kehrte zurück und riss das Steuer herum. Im August 2011 trat der charismatische Firmenchef wegen einer Krebserkrankung zurück, im Oktober starb er.

Sein Nachfolger Tim Cook baute das Imperium weiter aus und erzielte ein Rekordgeschäft nach dem nächsten. Auch das jetzige Weihnachtsquartal war besser als das vorherige. Doch die großen Sprünge der Vergangenheit waren passé. Das beunruhigte die Anleger und schickte die Aktie wieder auf Talfahrt.

Quelle: lid./dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Exxon und Chevron Ölförderung bringt kaum noch Gewinn

Exxon Mobil war einst der wertvollste Konzern der Welt. Doch der niedrige Ölpreis kostet die Konzerne große Teile ihres Gewinns. Einem anderen Konzern bleibt nur ein Zehntel des Verdienstes. Mehr Von Roland Lindner, New York

31.07.2015, 15:14 Uhr | Wirtschaft
Apple-Quartalsbericht Börse reagiert enttäuscht trotz Wachstum

Apple ist dank deutlich gestiegener iPhone-Verkäufe im Frühjahr kräftig gewachsen. Die Börse reagierte allerdings enttäuscht auf die Quartalszahlen des wertvollsten Unternehmens der Welt - aber aus einem anderen Grund. Mehr

22.07.2015, 11:30 Uhr | Wirtschaft
iPhone-Verkäufe Apple schürt Zweifel

Das rasante Wachstum des Elektronikkonzerns reicht der Wall Street nicht. Die Entwicklung der Apple Watch bleibt ein Rätsel. Und mit seinem Vorzeigeprodukt iPhone steht der Konzern vor einer großen Herausforderung. Mehr Von Roland Lindner, New York

22.07.2015, 03:50 Uhr | Wirtschaft
Eine neue Ära Microsoft liefert Windows 10

Windows-Nutzer können ab sofort das neue Microsoft-Betriebssystems auf ihren Rechnern auf die neue Version Windows 10 updaten. In 190 Ländern weltweit wurde ein Gratis-Download für Nutzer von Windows 7 und 8.1 freigeschaltet. Mehr

30.07.2015, 10:25 Uhr | Wirtschaft
Abschreibungen und Umbaukosten Microsoft mit Milliardenverlust

Hohe Sonderlasten haben Microsoft den größten Quartalsverlust seiner Unternehmensgeschichte eingebrockt. Von April bis Juni fiel unter dem Strich ein Minus von 3,2 Milliarden Dollar an. Mehr

21.07.2015, 22:44 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 25.01.2013, 18:39 Uhr

Größe allein reicht nicht

Von Carsten Germis

Containerschiffe werden seit Jahren immer größer. In Hamburg wurde heute das größte der Welt getauft. Aber nicht nur die Größe, auch die Antriebstechnik der Schiffe wird sich ändern müssen. Mehr 6 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden