Home
http://www.faz.net/-gqe-7621w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Börsenwert Exxon überholt Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt

Der Elektronikkonzern Apple hat seinen Rang als teuerstes Unternehmen der Welt zumindest vorübergehend eingebüßt: Am Freitag zog der Ölkonzern Exxon-Mobil beim Börsenwert an Apple vorbei.

© dpa, AFP, Bearbeitung: F.A.Z. Vergrößern Exxon-Mobil geht wieder in Führung.

Im Handelsverlauf betrug die Marktkapitalisierung von Exxon-Mobil 417 Milliarden Dollar, während Apple bei 414 Milliarden Dollar lag.

Die Apple-Aktie hatte am Donnerstag nach schwächer als erwarteten Quartalszahlen 12 Prozent an Wert verloren, am Freitag rutschte der Kurs um weitere 2 Prozent auf 441 Dollar.

Seit ihrem Höchststand von mehr als 700 Dollar im September vergangenen Jahres hat die Apple-Aktie nun mehr als 35 Prozent an Wert eingebüßt.

Apple hatte Exxon-Mobil erstmals  im August 2011 als teuerstes Unternehmen der Welt abgelöst. Die beiden Schwergewichte wechselten sich mehrfach ab, bis Apple schließlich davonzog und im August 2012 auch noch Microsoft den Titel des wertvollsten Konzerns aller Zeiten streitig machte. Der Windows-Konzern hatte den Rekord noch zu Zeiten des Dotcom-Booms aufgestellt.

Mehr zum Thema

Dabei war Apple zwischenzeitlich fast am Ende. Das war im Jahr 1997, als Microsoft mit seinen Windows-Computern den Konkurrenten zu überrollen drohte. Doch Gründer Steve Jobs, der Apple zwölf Jahre zuvor im Streit verlassen hatte, kehrte zurück und riss das Steuer herum. Im August 2011 trat der charismatische Firmenchef wegen einer Krebserkrankung zurück, im Oktober starb er.

Sein Nachfolger Tim Cook baute das Imperium weiter aus und erzielte ein Rekordgeschäft nach dem nächsten. Auch das jetzige Weihnachtsquartal war besser als das vorherige. Doch die großen Sprünge der Vergangenheit waren passé. Das beunruhigte die Anleger und schickte die Aktie wieder auf Talfahrt.

Quelle: lid./dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wall Street Apple macht Börsianer nervös

Der kalifornische Elektronikkonzern wird am Dienstag seine neuen Produkte vorstellen. Neben der nächsten iPhone-Generation wird auch über eine digitale Geldbörse und eine Datenuhr spekuliert. Die Erwartungen der Investoren sind hoch. Mehr

08.09.2014, 07:14 Uhr | Wirtschaft
Neuerungen bei Windows und Windows Phone

Windows-Nutzer waren zuletzt nicht immer zufrieden mit Microsofts Ideen. Das PC-Betriebssystem verwirrte mit einer neuen Touch-Oberfläche. Das Smartphone-Betriebssystem hinkte mancherorts hinterher. Mehr

03.04.2014, 09:35 Uhr | Technik-Motor
Wall Street Apple überzeugt Analysten

Am Tag nach der großen Produktsause des kalifornischen Elektronikkonzerns gab es fast ausschließlich positive Kommentare von Aktienanalysten. Nur ein Abweichler stellt sich quer. Mehr

11.09.2014, 06:50 Uhr | Wirtschaft
Die ’Apple Watch’ - eine neue Zeitrechnung?

Der Apple-Konzern präsentiert eine neuartige Smartwatch und zwei neue iPhones. Das Unternehmen spricht selbstbewusst von der besten Produktpalette seit 25 Jahren. Mehr

10.09.2014, 10:18 Uhr | Technik-Motor
Neue Apple-Produkte Zur Revolution verdammt

Das iPhone 6, die erste Digitaluhr des Konzerns und ein neues Bezahlsystem: Kann Tim Cook damit aus dem Schatten von Steve Jobs treten? Mehr

09.09.2014, 22:27 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.01.2013, 18:39 Uhr

Liberale gesucht

Von Carsten Knop

Die FDP erlebt eine Serie vernichtender Niederlagen. Kann es die Partei überhaupt noch einmal schaffen? Sie müsste weltoffen sein, wo andere provinziell denken. Mehr 93 59


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages In deutsche Hotels kommen viele deutsche Gäste

Als klassische Reiseländer verzeichnen Spanien und Österreich im Winter viele ausländische Übernachtungsgäste. In Deutschland sieht die Situation ganz anders aus. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden