Home
http://www.faz.net/-hq7-77j8u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Der Balance-Akt In Mathe bin ich Deko

Der Otto-Versand erlebt einen Shitstorm entrüsteter Mädels, die gerne rechnen. Unsere Achtklässlerin weigert sich trotzdem, „nach x aufzulösen“. Nun müssen unsere LeserInnen ran ...

Der Otto-Versand hat gerade ein Mädchen-T-Shirt aus dem Verkehr gezogen, auf dem stand „In Mathe bin ich Deko“. Zu der Maßnahme sah der Konzern sich nicht etwa gezwungen, weil das Shirt toxisch verseucht war oder von Kindersklaven genäht. Nein, Otto war dem Shitstorm nicht gewachsen, der auf Facebook tobte: Der Spruch sei sexistisch, fies, eklig, einfach nur #aufschrei! Ach, da waren gar keine Machos am Werk, Frauen haben den Spruch ersonnen? Umso schlimmer, zürnt’s im Netz.

Bettina Weiguny Folgen:  

An der Stelle muss ich gestehen: Ich finde den Spruch lustig. Bin ich jetzt eine Sexistin? Sei’s drum. Nehmen wir mal an, Mädchen bekommen nur schlechte Mathe-Noten, weil ihre Umgebung unterstellt, sie könnten eh nicht rechnen. Und irgendwann denken die armen Dinger das selbst und geben auf. Es gibt Studien, die diesen Schluss nahelegen. Ich habe da meine Zweifel. Mein Mann rechnet nämlich auch lieber als ich. Ständig kommt er mit seinen Zinseszins-Weisheiten daher. Ich dagegen sehe auf einen Blick, dass der Zinseszins in unserem Bankdepot keine tragende Rolle spielt. Ich muss nicht mal die Inflation rausrechnen, um das Anlage-Elend zu erfassen. Nun kommt unsere große Tochter ganz nach mir. Wahrscheinlichkeitsrechnung ist bei uns ein Bauchgefühl. In ihrer Klasse aber sind ein paar echte Cracks - zwei Jungs und ein Mädchen, nennen wir sie Clara.

Clara gehört zu den Besten im Bezirk: „nach x auflösen“ macht ihr einen Heidenspaß - und kein Mensch redet ihr das aus. Weder die Eltern noch der Mathelehrer. Es redet eigentlich gar niemand darüber, es ist völlig normal. Und für alle Aufschrei-Mädels, die auch gerne rechnen, hier eine Aufgabe aus der 8. Klasse: „Auf der Autobahn hat sich ein Stau gebildet. Ein Überwachungs-Flugzeug überfliegt die Kolonne in dreieinhalb Minuten in Fahrtrichtung und entgegen der Fahrtrichtung in zweieinhalb Minuten. Die Geschwindigkeit des Flugzeugs beträgt 200 km/h. Wie lang und wie schnell ist die Autoschlange?“ Eingesandte Lösungen drucken wir nächste Woche ab! Aber nur die von Mädchen.

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Islam und Gewalt Die Linke im Muff von tausend Jahren

Man konnte aus Algerien berichten, was man wollte, die kleine linke Dynastie im Frankfurter Nordend wollte von einem verknöcherten Islam nichts wissen. Sie sagte: Wer den Islam angreift, greift die Muslime an. Ein Weggefährte berichtet. Mehr Von Samuel Schirmbeck

19.01.2015, 12:03 Uhr | Politik
Deutschland lernt sparen 2013 Der Zinseszins-Turbo

Die Deutschen verschenken vier Prozent Zins im Jahr, weil sie ihr Geld falsch anlegen. Aber es geht auch besser. Unser Videokurs erklärt, wie. Heute: Wie funktioniert der Zinseszins-Turbo? Mehr Von Andreas Hackethal und Holger Detmering

21.11.2014, 12:41 Uhr | Finanzen
Die Instagram-Jugend Wer nicht auf dieser Bühne spielt, ist raus

Die Fotosharing-Plattform Instagram ist, was Facebook einmal war: der Ort der sozialen Vernetzung, an dem Jugendliche sich inszenieren. Aber was bedeutet es, wenn Heranwachsende sich permanent selbst darstellen? Mehr Von Melanie Mühl

17.01.2015, 13:13 Uhr | Feuilleton
Putin-Shirts sind Verkaufsschlager in Moskau

In einem Moskauer Kaufhaus sind T-Shirts mit dem Konterfei des Präsidenten der Renner. Sie zeigen ihn in verschiedensten Aufmachungen: mal ganz cool mit Sonnenbrille und mal in Uniform, begleitet von dem Spruch: Der höflichste von allen. Mehr

12.08.2014, 16:26 Uhr | Gesellschaft
Eintracht Frankfurt Nach der Wahl ist vor der Wahl

Ruhe kehrt so schnell bei der Eintracht keine ein. Nur Peter Fischer darf durchatmen. Ohne die Zustimmung des alten und neuen Präsidenten wird der Klub keine seiner Zukunftsfragen lösen können. Mehr Von Jörg Daniels und Marc Heinrich

27.01.2015, 08:31 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.03.2013, 16:16 Uhr

Die vernachlässigten Steuerzahler

Von Manfred Schäfers, Berlin

Der Finanzminister rechnet die kalte Progression klein. Die Abgeordneten werden schlecht informiert. Mehr 51 59


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.