http://www.faz.net/-gqe-7cjat
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.09.2013, 11:27 Uhr

Der Balance-Akt Beste Freunde

Fußnägel sind schnell lackiert. Trotzdem fehlt fast immer die Zeit dafür - genau wie für alles andere auch. Warum eigentlich?

von

Freundschaft ist ein dehnbarer Begriff. Was sind echte Freunde, was banale Facebook-Kontakte und was rein strategische Allianzen? Unsere Tochter, neun Jahre alt, kommt - auf einer imaginären Liste - auf sage und schreibe 254 Freunde, wobei sie die auf den hinteren Plätzen nicht leiden kann, manche davon nicht mal grüßt. Hauptsache, viele!

Bettina Weiguny Folgen:

An dem Punkt, dachte ich, könnte es nicht schaden, den Kindern ein bisschen was Grundlegendes mitzugeben in Bezug auf Freundschaft, Familie und so. Ich wurde aber sogleich von Hannes, sieben Jahre alt, ausgebremst, der wissen wollte, wer eigentlich meine besten Kumpels seien.

Die konnte ich ihm schnell aufzählen: die Karin, die Margit und die Susi. Der Kleine war entsetzt: „Nur Frauen? Nicht der Papa?“ Und überhaupt: Das seien lauter Menschen, von denen ich zwar ständig rede, sie aber nie treffe. „Ja, weil sie heute woanders leben.“ Da kann ich ja nichts dafür, erkläre ich. Trotzdem, bohrt der Zweitklässler weiter, Freunde, die man nicht sieht, sind keine echten Freunde. „Warum fahren wir da nicht mal hin?“, will er wissen.

Tja, warum eigentlich nicht? Meist trennen uns ja nur ein paar Stunden Fahrt. Und Freunde, so weiß jeder, sind wichtig für ein erfülltes Leben, für die innere Ausgeglichenheit. Jeder Psychologe warnt davor, diesen Teil des Lebens zu vernachlässigen vor lauter Wichtigtuerei mit Arbeit und Karriere. Also maile ich unserer Trauzeugin, ob wir uns im Herbst nicht endlich mal wieder treffen wollen. „Total gerne“, schreibt sie zurück, wenn denn nur Zeit dazu wäre. „Du weißt doch: die Kinder, die Eltern, die Arbeit, Termine und Verpflichtungen.“ Dazu noch Hormonschwankungen und das ganze Elend. Nicht einmal Zeit zum Lackieren ihrer Fußnägel finde sie.

Oh Schreck, denke ich, die Arme. Zum Trost schicke ich ihr ein afrikanisches Sprichwort, das da lautet: „Wer viele Freunde hat, ist bald arm.“

Quelle: F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Internet-Phänomen Realfakes Warum sollte jemand so was Bescheuertes tun?

Über Twitter lernte Victoria Schwartz einen Mann in Amerika kennen. Die beiden telefonierten täglich und verliebten sich. Dann fand sie heraus: Kai existiert nicht. Und: Sie ist kein Einzelfall. Mehr Von Julia Bähr

25.05.2016, 11:47 Uhr | Feuilleton
Afghanistan Opium-Ernte ist in vollem Schwung

In Afghanistan ist die Opium-Ernte in vollem Schwung und die Bauern und ihre Helfer sind mit den diesjährigen Erträgen mehr als zufrieden. Es ist für sie der Höhepunkt des Jahres; in wenigen Tagen verdienen sie genug Geld für das gesamte Jahr. Ausgelassene Feste begleiten die Ernte. Dass ihr Lebensunterhalt anderswo Leben zerstört, schert die Bauern wenig, solange sie keine echte Alternative sehen. Mehr

22.05.2016, 13:19 Uhr | Gesellschaft
Deutsche Sicherheitspolitik Wann raffen wir uns endlich auf?

Nur das tun, was gerade nötig ist. Und bloß keine Kampfeinsätze. Die Friedensliebe unseres Staates bringt uns überallhin. Nur nicht in eine sichere Zukunft. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Wolf Poulet

20.05.2016, 10:08 Uhr | Politik
Syrien Anti-IS-Allianz rückt auf Raqqa vor

Bei ihrer Anti-IS-Offensive in der syrischen Provinz Raqqa kommen die kurdischen und arabischen Kämpfer voran: Beim Vormarsch auf die Stadt Raqqa, eine Art Hauptstadt der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien, wurden mehrere Dörfer erobert. Unterstützung bekommt die Allianz auch von amerikanischen Spezialkräften. Mehr

27.05.2016, 13:00 Uhr | Politik
Schausteller Thomas Roie Kirmes kann man nicht aufs Handy laden

Thomas Roie ist am Wäldchestag geboren. Er singt davon zwar kein Lied, ist aber dennoch eine Institution. Kirmes ist kein Job, sondern eine Lebenseinstellung, weiß der Schausteller aus Erfahrung. Mehr Von Livia Gerster

17.05.2016, 12:38 Uhr | Rhein-Main

Innovationen für die Katz

Von Bernd Freytag

Über viele Jahre waren in Deutschland vor allem bessere Produkte der Garant für Erfolg. Jetzt werden die Unternehmen Opfer ihrer eigenen Innovationen. Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 77

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“