Home
http://www.faz.net/-gqe-ohxe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Automobile Autobranche erwartet erst ab 2006 Rekordgewinne

Die Automobilindustrie rechnet nach einer Umfrage unter Topmanagern frühestens von 2006 an mit einer Rückkehr zur vollen Profitabilität. Für 2004 werde eine Erholung erwartet.

Die Automobilindustrie rechnet nach einer Umfrage unter Topmanagern frühestens von 2006 an mit einer Rückkehr zur vollen Profitabilität. Für 2004 werde zwar eine Erholung erwartet, mit Rekordgewinnen sei aber frühestens ab 2006 zu rechnen, gab die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG bekannt.

"In wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Vorstände und Geschäftsführer generell zurückhaltend mit Profitprognosen. Neu ist in diesem Jahr aber, daß über die Hälfte der Befragten meint, mit 2003 das schlimmste Geschäftsjahr im Zeitraum 2000 bis 2005 hinter sich zu haben. Alles deutet auf eine jetzt einsetzende Phase der Erholung hin", sagte Hans-Dieter Krauss von KPMG.90 Prozent der Automobilmanager sind überzeugt, daß in den kommenden fünf Jahren Asien der Wachstumsmotor sei. Fast ebenso viele Experten (85 Prozent) erwarteten, daß in diesem Zeitraum in Asien neue Produktionsstätten entstehen werden.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.01.2004, Nr. 1 / Seite 11

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verlust erwartet SMA Solar baut in Hessen weitere 1000 Stellen ab

Die deutsche Solarbranche ist im freien Fall. Das einstige Vorzeige-Unternehmen SMA Solar reagiert drastisch auf den schrumpfenden Markt. Die Aktie bricht ein. Mehr

27.01.2015, 10:18 Uhr | Rhein-Main
Südkorea Früh übt sich, wer K-Pop-Star werden will

K-Pop ist in Asien ein Phänomen. Wer in Südkorea ein Star werden möchte, wartet nicht auf Talentshows, sondern fängt oft schon in frühen Jahren an zu üben. Einer Umfrage zufolge ist Popstar der mit Abstand beliebteste Berufswunsch unter Kindern in Südkorea. Mehr

22.01.2015, 12:10 Uhr | Gesellschaft
Unglück der Costa Concordia Anklage fordert 26 Jahre Haft für Schettino

Die Staatsanwaltschaft hat nie Zweifel daran gelassen, dass es für sie nur einen Schuldigen für die Havarie der Costa Concordia mit 32 Toten gibt: Kapitän Francesco Schettino. Zum Abschluss ihres Plädoyers fordert sie nun mehr als 26 Jahre Haft. Mehr

26.01.2015, 12:48 Uhr | Gesellschaft
Schottland am Scheideweg

Kurz vor dem in ganz Europa gebannt erwarteten Referendum in Schottland liefern sich Unabhängigkeitsbefürworter und Gegner einen packenden Endspurt voller Emotionen. In letzten Umfragen liegt das "Nein"-Lager knapp vorn. Mehr

18.09.2014, 11:11 Uhr | Politik
Weitere Nachrichten SMA Solar streicht 1600 Arbeitsplätze

Microsofts Gewinn schrumpft, IBM weist Gerüchte über massenhafte Stellenstreichungen zurück und BP friert wegen des Ölpreisverfalls die Löhne ein. Mehr

27.01.2015, 07:00 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2004, 18:38 Uhr

Die vernachlässigten Steuerzahler

Von Manfred Schäfers, Berlin

Der Finanzminister rechnet die kalte Progression klein. Die Abgeordneten werden schlecht informiert. Mehr 51 60


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Schusswaffen holen fast die Autos ein

In Amerika sterben mehr als 33.000 Menschen im Jahr durch Waffen - das sind fast so viele wie Tote im Straßenverkehr. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden