Home
http://www.faz.net/-ha4-761nx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Auf einen Espresso Mathe und andere Fehler

 ·  Hätten Sie das gedacht: Das Rechnen mache den meisten Deutschen Spaß? Schade nur, dass es so oft daneben geht.

Kolumne Bilder (1) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Egon Weissmann
Egon Weissmann (EgonOne) - 01.02.2013 05:00 Uhr

Die Farbe ist entscheidend

Interessanter Kommentar Meister Bernau. Vielen Dank.
Es erfreut zu lernen dass die Buerger der Republik so viel Spass mit Zahlen haben, und anscheinend auch das Rechnen geniessen. Beachtlich, so was.
Aus persoenlicher Erfahrung erlaube ich mir zu bemerken dass "schwarze Zahlen" mich ungemein begeistern -- derweil "rote Zahlen Hass, Unglauben und Migraenen hervorrufen."
Mit dem Rechnen ist es auch so eine Sache.
Profit kann ich meist fehlerlos berechnen.
Nur wenn Defizit, Verlust, und Rote Zahlen drohen, muss ich mit besonderer Sorgfalt rechnen. Sogar mehrere Berechnungen sind dann noetig.
Der erste Gedanke: Rote Zahlen solcher Groesse sind doch gar nicht moeglich. Dann wird nochmal gerechnet, bis ich Rot sehe, und eine Resignation einsetzt. Zahlen haben mich ueberwaeltigt.
Manchmal hilft ein Schnapps, um mich ueber Rechnen und rote Zahlen zu beruhigen. Aber Rot bleibt Rot. Leider.
Nun ja, Mathe war schon immer ein schwieriges Fach.
Pax vobiscum

Empfehlen

26.01.2013, 08:10 Uhr

Weitersagen
 

Der neue Kampf um die 35 Stunden

Von Ralph Bollmann

Väter sollen künftig weniger arbeiten, aber Mütter sollen mehr arbeiten: In Deutschland wird über die Familienarbeitszeit debattiert. Ein neuer Verteilungskampf hat begonnen. Mehr 3 3


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --