http://www.faz.net/-gqe-76i4l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.02.2013, 19:56 Uhr

Arbeitswelt 30 Stunden

Die Idee einer 30-Stunden-Woche für alle - bei vollem Lohnausgleich - macht wieder die Runde. Klingt ja auch verlockend. Aber das macht die Sache nicht besser.

von

Kann es Zufall sein, dass ausgerechnet an Karneval ein alter Hut aus dem linken Lager wiederauftaucht? Eigentlich schienen die Pläne zur großflächigen Umverteilung von Arbeit mit der Jahrtausendwende beerdigt. Doch nun feiert die Idee einer 30-Stunden-Woche für alle - bei vollem Lohnausgleich - fröhliche Urständ.

Sven Astheimer Folgen:

Die mehr als hundert Unterstützer aus Politik, Wissenschaft und Gewerkschaften sehen in dieser „Verknappung der Ware Arbeitskraft“ heute die Antwort auf Unterbeschäftigung und Burnout.

Das klingt zeitgemäß, macht die Sache aber nicht besser. Weder lässt sich in einer Marktwirtschaft das Arbeitsvolumen planwirtschaftlich beliebig auf Köpfe verteilen, noch dürften sich gerade bei Geringqualifizierten die erhofften Produktivitätssteigerungen zur Finanzierung dieses Arbeitszeit-Luxus einstellen.

Überhaupt steht das Land vor ganz anderen Herausforderungen. Im Süden herrscht schon heute Vollbeschäftigung. Fachkräfte werden auch deswegen knapp, weil die Bevölkerung stark altert und schrumpft. Will Deutschland seinen Wohlstand erhalten, sollte die 30-Stunden-Woche zum Aschermittwoch wieder in der Versenkung verschwinden.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Streitgespräch Macht der Kapitalismus krank?

Zwei Sozialforscher streiten: Der Kapitalismus ist schuld, wenn Burnout und Depression zunehmen, meint Hartmut Rosa. Martin Dornes glaubt ihm kein Wort: Uns geht es so gut wie nie. Hören Sie hier das Streitgespräch. Mehr

25.06.2016, 18:15 Uhr | Wirtschaft
Textilherstellung in Burma Mit heißer Nadel

Die Textilfabriken ziehen weiter: Made in Myanmar klingt in westlichen Ohren besser als Made in Bangladesch. Eine Fotoreportage. Mehr

01.06.2016, 14:25 Uhr | Wirtschaft
Versicherungsprämien Bonus für gesünderen Lebenswandel

Der Versicherer Generali stellt seine Kunden vor die Wahl: Wer sich viel bewegt und viel Gemüse isst, wird mit Rabatten belohnt. Soll man da mitmachen? Mehr Von Nadine Oberhuber

27.06.2016, 10:57 Uhr | Finanzen
Sri Lanka Stundenlange Explosionen in Munitionslager

Eine Explosionkette von über fünf Stunden in einem Munitionslager auf Sri Lanka hat den Inselstaat erschüttert. Mindestens ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Mehr

06.06.2016, 11:58 Uhr | Gesellschaft
Saudi-Arabien Flucht vor der Religion

Rana Ahmad Hamd ist nach Deutschland geflohen - nicht vor Krieg oder aus Armut, sondern weil sie nicht mehr an Gott glaubt. Darauf steht in Saudi-Arabien die Todesstrafe. Mehr Von Charlotte Sophie Meyn

16.06.2016, 14:17 Uhr | Politik

Das Herz der EU

Von Holger Steltzner

Der EU-Binnenmarkt ist in Misskredit geraten, viele verteufeln ihn als neoliberal oder verunglimpfen ihn als Machtmittel deutscher Hegemonie. Dabei ist gerade er der wirtschaftliche Motor, der Wachstum und Wohlstand bescherte. Ein Kommentar. Mehr 46 97

Grafik des Tages Ist der Mindestlohn schlimm?

Seit anderthalb Jahren gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. Immer noch zweifeln viele Firmen, dass er ihre Erträge schmälern wird - besonders in einer Branche. Mehr 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden