http://www.faz.net/-gqe-76i4l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.02.2013, 19:56 Uhr

Arbeitswelt 30 Stunden

Die Idee einer 30-Stunden-Woche für alle - bei vollem Lohnausgleich - macht wieder die Runde. Klingt ja auch verlockend. Aber das macht die Sache nicht besser.

von

Kann es Zufall sein, dass ausgerechnet an Karneval ein alter Hut aus dem linken Lager wiederauftaucht? Eigentlich schienen die Pläne zur großflächigen Umverteilung von Arbeit mit der Jahrtausendwende beerdigt. Doch nun feiert die Idee einer 30-Stunden-Woche für alle - bei vollem Lohnausgleich - fröhliche Urständ.

Sven Astheimer Folgen:

Die mehr als hundert Unterstützer aus Politik, Wissenschaft und Gewerkschaften sehen in dieser „Verknappung der Ware Arbeitskraft“ heute die Antwort auf Unterbeschäftigung und Burnout.

Das klingt zeitgemäß, macht die Sache aber nicht besser. Weder lässt sich in einer Marktwirtschaft das Arbeitsvolumen planwirtschaftlich beliebig auf Köpfe verteilen, noch dürften sich gerade bei Geringqualifizierten die erhofften Produktivitätssteigerungen zur Finanzierung dieses Arbeitszeit-Luxus einstellen.

Überhaupt steht das Land vor ganz anderen Herausforderungen. Im Süden herrscht schon heute Vollbeschäftigung. Fachkräfte werden auch deswegen knapp, weil die Bevölkerung stark altert und schrumpft. Will Deutschland seinen Wohlstand erhalten, sollte die 30-Stunden-Woche zum Aschermittwoch wieder in der Versenkung verschwinden.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Perfektes Home-Office Mach dich dünne, Sekretär!

Früher fraßen Schreibtischmonster jede Menge Platz. Heute wird das Mobiliar fürs Home-Office nicht nur immer schlanker, sondern auch wohnlicher. Mehr Von Jörg Zimmermann

04.05.2016, 21:11 Uhr | Stil
Animation Was ist dran am Grundeinkommen?

Es klingt wie eine irre Idee, aber immer mehr Menschen reden darüber: Geld für alle - ohne zu arbeiten. Mehr Von Philipp Krohn und Reinhard Weber

18.04.2016, 17:00 Uhr | Wirtschaft
Weltklimavertrag Waldschützer auf Leben und Tod

Die Unterzeichnungszeremonie für den Weltklimavertrag beginnt. Ein politischer Triumph, bei dem nur eine Gruppe offen trauert: Die indigenen Völker. Für sie geht es um Leben und Tod. Ein Hollywoodstar steht ihnen bei. Mehr Von Joachim Müller-Jung, New York

22.04.2016, 13:43 Uhr | Wissen
Industrie 4.0 Wie können Computer unsere Arbeitswelt erleichtern?

Die Arbeitswelt der Zukunft verändert sich, Informatiker am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz suchen nach Lösungen, wie Computer die Arbeit von Menschen erleichtern oder gar ersetzen können. Mehr

29.04.2016, 02:00 Uhr | Wirtschaft
Besuch im Flüchtlingslager Merkel macht Syrern kaum noch Hoffnung auf Deutschland

Sechs Stunden war die Kanzlerin im Grenzgebiet zu Syrien. Auf ihrem Kurztrip betonte Merkel, dass Flüchtlinge in der Türkei Hilfe erhalten sollen. Nur wenige würden noch nach Mitteleuropa kommen. Mehr Von Thomas Gutschker, Nizip

24.04.2016, 04:58 Uhr | Politik

Euro-Alchemisten

Von Holger Steltzner

Nachdem die EZB das Aus für den 500-Euro-Schein beschlossen hat, versucht der für Bargeld zuständige EZB-Direktor die Kritiker zu beruhigen. Was er sagt, ist redlich. Aber leider stieß er innerhalb der EZB bislang auf taube Ohren. Mehr 15 35


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Staatsfinanzen Was tun mit noch mehr Steuer-Milliarden?

Deutschland wird wegen der guten Wirtschaftslage wohl noch viel mehr Steuern einnehmen als gedacht. Schon beginnt der Streit, was damit geschehen soll. Mehr 17

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden