http://www.faz.net/-gqe-92we5

Der Tag : Das bringt der Mittwoch

  • Aktualisiert am

Kanzleramt in Berlin Bild: dpa

In Berlin beginnen die Sondierungsgespräche für eine Regierungskoalition, in Peking das KP-Plenum. Das Marktforschungsinstitut GfK veröffentlicht seine EU-Konsumklimastudie.

          In Berlin beginnen die Sondierungsgespräche für eine Regierungskoalition zwischen CDU/CSU und der FDP sowie anschließend zwischen Union und Bündnis 90/Die Grünen. In Peking beginnt das 2. Plenum des 19. Zentralkomitees der chinesischen Kommunistischen Partei. Es findet nur alle fünf Jahre statt.

          Vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt/Main beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen  Agenten aus der Schweiz, der die nordrhein-westfälische Finanzverwaltung und einige Steuerfahnder ausspioniert haben soll.

          Der Bundesgerichtshof verhandelt um die Schutzwürdigkeit der quadratischen Form von Ritter Sport und Dextro Energy. In einem anderen Verfahren geht es darum, ob ein Röntgenbefund als Rückgabegrund für ein Dressurpferd ausreicht.

          Das Marktforschungsinstitut GfK veröffentlicht seine EU-Konsumklimastudie.

          Die amerikanische Notenbank veröffentlicht am Abend ihre Konjunkturbericht „Beige Book“.

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Die Nachrichten des Morgens

          Der greise Investor George Soros hat offenbar seiner Stiftung ein riesiges Vermögen überschrieben. Die Stiftung, die sich für Demokratie und Menschenrechte in aller Welt engagiert, steht derzeit vor allem in Soros‘ Heimatland Ungarn unter Druck.

          Wer wird Nachfolger von Janet Yellen als amerikanische Notenbankchefin– oder bleibt sie am Ende doch im Amt? Donald Trump will seine Entscheidung bald bekannt geben. Fünf Namen werden gehandelt.

          Die Allianz-Versicherung befürchtet, dass es in den nächsten Jahren mehr Hacker-Attacken auf Autos geben wird. Die Schutzmechanismen seien gerade bei älteren Fahrzeugen oft unzureichend.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Warum werden manche süchtig und andere nicht? Die Suche nach der Antwort führt tief ins Gehirn. Und sie gibt Hoffnung.

          Saurierskelette aus Tansania sind der Stolz des Naturkundemuseums Berlin. Ein Verwaltungsakt machte sie zu deutschem Eigentum. Mit Recht?

          Die Romanze der Pussy-Riot-Punkerin Maria Aljochina mit einem orthodoxen Aktivisten erregt die Protestszene.  

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Die Zeiten, in denen Hörgeräte nur Hörbehinderungen ausglichen, sind vorbei. Verknüpft mit Smartphones könnten sie bald schon als Dolmetscher Karriere machen.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Das bringt der Dienstag

          Agenda : Das bringt der Dienstag

          Das Statistische Bundesamt veröffentlichte Zahlen zu Wachstum und Inflation. Die Internationale Energieagentur stellt ihren Weltenergieausblick vor.

          Das bringt der Mittwoch

          Agenda : Das bringt der Mittwoch

          Die Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie beginnen. Der BGH verkündet seine Entscheidung zum Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf.

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Keine Zeit für Grokodilstränen: Sigmar Gabriel und Martin Schulz am Dienstag im Bundestag

          SPD nach Jamaika-Aus : Einmal Opposition und zurück

          Nach dem Paukenschlag wird in der SPD noch einmal neu nachgedacht. Es gelte, Neuwahlen zu vermeiden – heißt es hinter vorgehaltener Hand. Behutsam müsse man die Partei auf eine Regierungsbeteiligung vorbereiten. Nur wie?
          Heute ein seltenes Phänomen: Steiger in Deutschland.

          Letztes Bergwerk im Ruhrgebiet : Schicht im Schacht

          Auf Prosper-Haniel, der letzten Zeche im Ruhrgebiet, bereiten sich die Arbeiter auf die Schließung vor. Von 2700 Mitarbeitern werden viele in den Vorruhestand gehen, andere sich neue Jobs suchen. Die Pumpen unter Tage aber müssen weiterlaufen – für immer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.