http://www.faz.net/-gqe-91iia

Agenda : Das bringt der Donnerstag

  • Aktualisiert am

EZB in Frankfurt am Main Bild: Maria Klenner

Der Rat der EZB tagt und entscheidet über die Geldpolitik. Der Europäische Gerichtshof urteilt zu Entschädigung bei Flugverspätungen und zu einer wegen Elternurlaub erfolglosen Probezeit.

          Der Rat der EZB tagt und entscheidet über die Geldpolitik.

          Der Europäische Gerichtshof urteilt zu Entschädigung bei Flugverspätungen. Es geht um Berechnung der Streckenlänge bei einem Zwischenstopp. Ferner urteilt das Gericht im Fall einer erfolglosen Probezeit, die bedingt durch Schwangerschaft und Elternurlaub nie angetreten wurde.

          Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und das Kieler Institut für Weltwirtschaft stellen ihre Konjunkturprognosen vor.

          Die Nachrichten des Morgens

          Im Kampf gegen den Klimawandel will Frankreich bis 2040 die Förderung von Erdöl und Gas auf seinem Territorium stoppen. Zwar geht es um einen Anteil von nur einem Prozent des Bedarfs – doch der Minister hat noch viel mehr im Sinn.

          Der renommierte Vize-Chef der amerikanischen Notenbank, Stanley Fischer, legt überraschend sein Amt nieder. In seinem Rücktrittschreiben an Präsident Donald Trump spricht er von persönlichen Gründen.

          Die amerikanische Wirtschaft ist nach dem Bericht der Notenbank (Beige Book) zuletzt leicht bis moderat gewachsen. Es gebe aber nur wenig Anzeichen für einen Anstieg der Inflation.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Was auf den ersten Blick gleich zu sein scheint, muss nicht gleich sein: Wie eine Studie zeigt, ist die Haltung zur Bundestagswahl heute anders als 2013. Die Leute reden wieder über Politik.

          Der gymnasiale Bildungsweg ist nicht nur für Schüler eine Herausforderung. Ein Lehrer erklärt, warum es dennoch nötig ist, sich für das Gymnasium als Schulform einzusetzen. Unbedingt.

          Bitcoins seien nur ein modernes Schneeballsystem, meint ein Wissenschaftler. Ist das Ende der Währungen nah?

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Nicht nur 42 bis 48, sondern auch 52. So lautet kurz gefasst das Urteil eines Moskauer Gerichts in Sachen Aeroflot-Flugbegleiterinnen.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Das bringt der Montag

          Der Tag : Das bringt der Montag

          Die Stromnetzbetreiber geben die Höhe der EEG-Umlage bekannt. Das Ultimatum für Katalonien läuft ab, ebenso die Abgabefrist für Angebote für Alitalia.

          Das bringt der Dienstag

          Der Tag : Das bringt der Dienstag

          Der EuGH entscheidet über den Zugang zu Daten der Finanzaufsicht und darüber, welches Land bei grenzüberschreitender Verleumdung im Internet zuständig ist

          Bewährungsstrafe für Ex-Agent Mauss Video-Seite öffnen

          Steuerhinterziehung : Bewährungsstrafe für Ex-Agent Mauss

          Das Landgericht Bochum hat den ehemaligen Geheimagenten Werner Mauss wegen Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Mauss galt lange als einer der geheimnisvollsten Agenten der Bundesrepublik.

          Topmeldungen

          Seehofer in der Krise : Wie die eigene Ära beenden?

          Horst Seehofer wankt. Wie es weitergeht? Unklar. Nur gemütlicher wird es wohl nicht mehr. Eine Telefonumfrage sagt bereits neues Unheil für die CSU voraus – und befeuert Debatten, die noch vor kurzem undenkbar waren.

          Christian Lindner : Demut unter der Dusche

          Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
          Chinas Notenbankchef Zhou

          Zhou Xiaochuan : Chinas Notenbankchef warnt vor Einbruch an Finanzmärkten

          In China läuft das wichtige Treffen der Kommunistischen Partei. Am Rande spricht der renommierte Zentralbankchef des Landes eine brisante Warnung aus. Das ist nicht die einzige Sorge, die gerade die Runde macht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.