http://www.faz.net/-gqe-7gvf1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.08.2013, 11:40 Uhr

Ärzte-Korruption Verhinderte Prävention

Wenn das Gesetz für Prävention und gegen Ärzte-Korruption nun doch nicht beschlossen wird, hat das vor allem mit dem Wahlkampf zu tun. Und damit, dass die Inhalte beiden Lagern letztlich nicht so wichtig sind.

von

Prävention heißt vorbeugen oder verhindern. Deshalb wäre es mehr als nur eine ironische Wendung, wenn zum zweiten Mal am Ende einer Wahlperiode ein Gesetz zur vorbeugenden Verhinderung von Krankheiten, das Präventionsgesetz, verhindert würde.

Andreas Mihm Folgen:

Dass dabei die rechtlich zweifelhafte Umwidmung von Beitragsgeldern zur Finanzierung staatlicher Gesundheitsaufklärung gleich mit einkassiert würde, wäre ein positiver Effekt der Verhinderungsstrategie der Opposition.

Reiner Wahlkampf

Dabei hatte der Bundesgesundheitsminister einiges getan, solche Art der Verhinderung zu unterbinden. Eigens hatte er die Regeln für eine schärfere Verfolgung der Korruption von Ärzten und anderen Gesundheitsberufen an das Präventionsgesetz gebunden. Dies in der, wie sich nun zeigt, trügerischen Annahme, dass die Opposition das Gesetz dann billigen werde.

Wird das Gesetz nun doch nicht beschlossen - abgestimmt wird am 20. September -, dann hat das weniger mit dem Paragraphenwerk als mit dem Wahlkampf zu tun. Und mit der Tatsache, dass die Inhalte beiden Lagern letztlich nicht so wichtig sind. Sonst hätten sie mit deren Regelung kaum bis zum Ende der Wahlperiode gewartet.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Verdächtige Vermögen

Von Holger Steltzner

Jeder soll künftig die Herkunft seines Vermögens nachweisen – so steht es in einer Beschlussvorlage des SPD-Vorstands. Was für ein Menschenbild haben die Sozialdemokraten? Mehr 32 174


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 84

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden