http://www.faz.net/-gqe

Facebook-Kommentar : Von wegen naiv

Die Recherchen über eine Schmähkampagne von Facebook zeigen, dass das Soziale Netzwerk von jeher mit harten Bandagen kämpft. Die Naivität, die Mark Zuckerberg in Anhörungen zeigt, ist ihm nicht abznehmen.

Konjunktur-Kommentar : Unsanfte Erinnerung

Die deutsche Wirtschaftsleistung in diesem Sommer ist im Vergleich zum Frühjahr gesunken. Schnell kommen beruhigende Worte aus der Politik – dabei hat diese eine Mitverantwortung zu tragen.

Kommentar : Das Youtube-Dilemma

Wie verändert sich die größte Videoplattform der Welt, wenn Europa den berühmt gewordenen Artikel 13 zu geltendem Recht macht? Von der Antwort hängt viel ab.

Kommentar zur Digitalisierung : Industrie durch Politik?

Nicht milliardenschwere Subventionen, sondern Investitionen in Bildung und niedrige bürokratische Hürden machen eine gute Industriepolitik. Die Regierung wählt aber wohl einen anderen Weg.

Dieselmotor : Zeit für eine Rettungsgasse

Der Diskussion über den Dieselmotor ist jedwede Vernunft abhanden gekommen. Deutschland ist dabei, die nächste Schlüsselbranche preiszugeben. Ein Kommentar.

Kommentar zum Brexit : Chaos und Verlust in London

Die Gefahr, dass es doch noch zum „harten Brexit“ kommt, ist größer als je zuvor. Am Ziel einer engen britisch-europäischen Partnerschaft darf das alles nichts ändern.
Um diese Grenze dreht sich der Streit: Hinweisschild auf eine Zollstation in Nordirland.

Was der Deal bedeutet : Der Brexit-Kompromiss bindet die Briten an die EU

Die Briten hätten sich auf Standards eingelassen, hinter die sie nicht mehr zurück könnten, heißt es in Brüssel. Doch rettet der Kompromiss einen geordneten Brexit? Eine wirtschaftliche Einordnung.

Brexit-Kommentar : Einlenken, oder für immer schweigen

Zum ersten Mal steht auf Papier, was der Brexit wirklich bedeutet. Jetzt sollen die Minister in London abstimmen. Verweigern sie Premierministerin May die Gefolgschaft, waren die erbitterten Austrittsverhandlungen vergebens.