Home
http://www.faz.net/-gqe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Nach dem Troika-Rauswurf Der große Kampf - oder die große Show?

Griechenland kündigt der Troika, flirtet mit Russland und provoziert die Türkei. Was hat die neue Regierung in Athen vor? Wendet sich Hellas tatsächlich von Europa und dem Euro ab? Hier kommen zwei Szenarien. Mehr Von Alexander Armbruster 40 15

Längere Schuldenlaufzeit EU-Parlamentschef Schulz fordert Milde für Athen

Martin Schulz plädiert dafür, die Laufzeiten der griechischen Schulden noch einmal zu verlängern: „Hauptsache, Griechenland kommt in die Lage, überhaupt zurückzahlen zu können.“ Mehr 31 3

Machtwechsel in Athen Griechenland kündigt der Troika

Der neue griechische Finanzminister geht auf Konfrontationskurs zu den Euro-Partnern. Und Russland macht ein überraschendes Angebot. Mehr 251 121

Finanzierungsmodelle Geldbeschaffung im Schatten der Bayern

Investoren, Anleihen, Mäzene: Für die Vereine der Fußball-Bundesliga gibt es eine ganze Reihe von Finanzierungsmodellen. Von den wirtschaftlichen Möglichkeiten der Bayern können sie aber nur träumen. Es droht die große Langeweile. Mehr Von Thomas Klemm und Uwe Marx 3 1

Eurogruppenchef in Athen Das Ende der Schonfrist

Athen kündigt den Troika-Kontrolleuren der internationalen Geldgeber. Nach dem Machtwechsel ist der erste große Krach zwischen dem klammen Land und den anderen Euroländern da. Den griechischen Banken geht derweil das Geld aus. Eine Analyse. Mehr Von Michael Martens 138 77

Neue Regierung Griechenland entlässt die Privatisierungs-Chefs

Die neue griechische Regierung stoppt nicht nur den Verkauf von Häfen und Eisenbahnen, jetzt entlässt sie auch die Führung ihrer zuständigen Behörde. Trotzdem wirbt die Regierung um neues Geld. Mehr 9

Kommentar Die Eurostaaten sind blamiert

Der Besuch des Chefs der Eurogruppe in Athen war ein krachender Misserfolg. Die öffentliche Abfuhr hat Jeroen Dijsselbloem und die Eurostaaten kalt erwischt. Doch nach dem Affront sind die europäischen Reihen geschlossener als je zuvor. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 120 189

Währungsverluste Rubelschwäche wird für Metro teuer

Der schwache Rubel kostet auch den Handelskonzern Metro Geld. Dessen Chef schätzt den Währungsverlust auf rund 200 Millionen Euro. Mehr 1

Griechenland Merkel und Schäuble lehnen Schuldenschnitt ab

Nach dem Rauswurf der Troika melden sich Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble zu Wort. Von einem neuen Schuldenerlass für Griechenland wollen sie nichts wissen. Zugleich verrät Merkel ihre Strategie für die nächsten Tage. Mehr 54 26

Polen gegen Nahles Verschont uns mit dem Mindestlohn

Polnische Lastwagenfahrer müssen den deutschen Mindestlohn bekommen, wenn sie durch Deutschland fahren. Das ärgert die Polen. Deutschland macht Zugeständnisse - doch die reichen nicht. Mehr Von Sven Astheimer 111 21

Krankenstand Alte Belegschaft - kranke Belegschaft

Bislang wird ein steigender Krankenstand meistens mit wachsendem Stress am Arbeitsplatz in Verbindung gebracht. Doch es gibt auch eine andere Erklärung. Mehr Von Sven Astheimer 14 6

Neue Studie Biosprit macht Menschen hungrig

Riesige Maisfelder werden lediglich dazu genutzt, Sprit zu erzeugen. Der Nutzen dieser Strategie ist bestenfalls gering, sagen die Forscher. Vielleicht ist der Weg auch komplett falsch. Mehr 35 21

Werbeschlacht Super Bowl 4,5 Millionen Dollar für 30 Sekunden

Der Super Bowl ist mehr als ein Sportereignis: Er ist auch eine Werbeschlacht. Doch in diesem Jahr halten sich einige Unternehmen auffällig zurück. Wer dabei ist und welche Botschaften die Spots dominieren. Mehr Von Julia Löhr 1

ADAC findet Sicherheitslücke BMW knacken mit dem Handy

Eine frei verfügbare Software und etwas technischer Sachverstand - das reichte bis vor kurzem, um einen BMW zu öffnen. Ganz zufällig ist der ADAC auf diese Sicherheitslücke gestoßen. Mehr 10 5

Grafik des Tages Geldmaschine Real Madrid

Der umsatzstärkste Fußballclub ist ein spanischer. Viel Geld verdienen auch britische Vereine. Aus Deutschland schafft es in dieser Rangfolge nur einer unter die ersten zehn. Mehr

Eurokrise Das Ringen um den Schuldenschnitt beginnt

Nach dem Wunsch des griechischen Finanzministeriums sollen mit dem heutigen Besuch von Eurogruppen-Chef Dijsselbloem bereits die Neuverhandlungen über Athens Schulden beginnen. Politiker rufen ihn dazu auf, hart zu bleiben. Mehr 87 21

Quartalszahlen Amazon begeistert, Google enttäuscht

Der Versandhändler verdient weniger, begeistert die Börsianer mit schwarzen Zahlen aber trotzdem. Internetkonzern Google baut seinen Gewinn kräftig aus, doch die hohen Erwartungen kann das Unternehmen nicht erfüllen. Mehr

Samsung-Gewinn sinkt Das iPhone überholt Samsung

Das neue iPhone bringt Apple Rekordergebnisse - und macht dem großen Konkurrenten Samsung Schwierigkeiten. Der ist gerade dabei, hinter Apple zurückzufallen. Mehr 4 5

Rekordgewinn Apple hängt von einem einzigen Produkt ab

Apple ist so erfolgreich wie nie. Das liegt vor allem am iPhone. Doch die Abhängigkeit von einem einzigen Produkt könnte für Apple auch zur Falle werden. Mehr 17 1

Umfrage zum TTIP Deutschland ist Schlusslicht

Was ist los mit den Deutschen? Das Freihandelsabkommen mit Amerika wird in fast allen europäischen Ländern mehrheitlich unterstützt. Aber hierzulande hat eine Dämonisierungskampagne voll durchgeschlagen. Anmerkungen zu einer neuen Umfrage. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger 252 34

Digital-Konferenz DLD Die neue Angst um Arbeitsplätze

Die Digitalisierung kann Millionen von Arbeitsplätzen kosten. Diese Furcht setzt sich immer weiter durch - jetzt sogar bei den größten Internet-Enthusiasten. Mehr Von Patrick Bernau, München 6 17

Smartphones Welche fünf Hausaufgaben Samsung nun erledigen muss

Apple verkauft mittlerweile so viele Telefone wie Samsung. Um nicht dauerhaft abgehängt zu werden, müssen die Südkoreaner nun einige Hausaufgaben erfüllen. Mehr Von Susanne Preuß 6

Grafik des Tages Das iPad macht halb so viel Umsatz wie Google

26,7 Milliarden Euro betrug der Umsatz mit Apples Tabletcomputer iPad. Damit setzt der Konzern allein mit einem Produkt mehr um, als viele Dax-Konzerne erwirtschaften. Mehr 4

Keine neuen Staatsanleihen So schützt sich Dänemark vor der Aufwertung

Dänemark will nicht, dass seine Währung gegenüber dem Euro weiter aufwertet. Deswegen ergreift das Land eine ungewöhnliche Maßnahme - es macht einfach zunächst keine neuen Schulden mehr. Mehr

Gastbeitrag Ein Vermögensbildungsfonds für Deutschland

Deutschland erzielt hohe Export-Überschüsse. Leider legen wir sie immer wieder schlecht an. Die Lösung lautet: Wir brauchen einen Staatsfonds wie ihn zum Beispiel Norwegen oder Singapur haben. Mehr Von Daniel Gros und Thomas Mayer 45 62

Mehr Konsum in Deutschland Wir gönnen uns wieder was

Die Deutschen kaufen wieder mehr ein. Einzelhändler freuen sich. Auch das Weihnachtsgeschäft war nicht schlecht. Nur die Discounter haben ein Problem. Mehr 5 1

Erstmals seit 2009 Jetzt fallen auch in Deutschland die Preise

Wegen des eingebrochenen Ölpreises ist die Inflationsrate in Deutschland erstmals seit fünf Jahren unter null gefallen. Für Konsumenten ist das eine gute Nachricht. Für Notenbanker auf Dauer nicht. Mehr 36 5

Erben Verschenkte und vererbte Vermögen werden größer

Das in Deutschland veschenkte Vermögen hat sich seit 2009 mehr als verdreifacht. Viele Unternehmer verschenken ihren Betrieb an die Nachkommen, um noch die günstige Rechtslage zu nutzen. Mehr 2

Vorgetäuschte Diskriminierung? Das Geschäft mit den Schein-Bewerbungen

Erstmals hat in Deutschland ein Staatsanwalt Anklage erhoben, weil jemand mit vorgetäuschten Stellenbewerbungen und anschließenden Schadensersatzforderungen wegen angeblicher Diskriminierung systematisch Unternehmen betrogen haben soll. Mehr Von Joachim Jahn 20 45

Streit um Beförderungen Richterklagen lähmen Bundesfinanzhof

Am Bundesfinanzhof gärt es: Personalquerelen behindern die Arbeit am obersten Gericht für Steuer- und Zollklagen. Der Hintergrund sind Konkurrentenklagen auf allen Ebenen. Mehr Von Joachim Jahn 2 12

Mittelstandsanleihen-Ticker Karlie streicht Stellen

Underberg und Valensina halten den Wechsel vom aufgelösten Mittelstandsmarkt in den Primärmarkt nicht für nötig. Creditreform senkt das Rating der MAG IAS. Mehr 13 79

Digitalkonferenz DLD Oliver Samwer: Ich sehe tausend Probleme

Die Kursentwicklung war alles andere als raketenmäßig, als die Internet-Firmen Zalando und Rocket Internet ihren Börsenstart hatten. Inzwischen ist alles anders - und Oliver Samwer präsentiert sich als Vorzeige-Gründer. Mehr 10 5

Übernahme von Unternehmen Für Firmen werden Rekordpreise bezahlt

Bayer und ZF Friedrichshafen zeigen, worum es bei Firmenkäufen momentan häufig geht: Um an die Weltspitze zu kommen. Besonders oft schlugen deutsche Käufer dieses Jahr in Amerika zu. Mehr Von Georg Giesberg 1 5

Stadtentwicklung Wie München hip und glamourös bleiben will

Bayerns Hauptstadt droht nach langer Prosperität etwa bei „Glamour und Hightech“ hinter Berlin zurückzufallen. Stadtentwickler glauben, dass Arbeit und Wohnen wieder enger zusammengehören. Sonst droht München zum satten Museum zu werden. Mehr Von Christiane Harriehausen, München 21 3

Verfolgt im Internet

Von Martin Gropp

Die neuen Nutzungsbedingungen bescheren Facebook so manchen Abschied. Allerdings: Bei kostenfreien Diensten ist der Nutzer das Produkt. Aufgeklärte Netzbürger sollten das wissen. Mehr 14 15


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Geldmaschine Real Madrid

Der umsatzstärkste Fußballclub ist ein spanischer. Viel Geld verdienen auch britische Vereine. Aus Deutschland schafft es in dieser Rangfolge nur einer unter die ersten zehn. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden