http://www.faz.net/-gy9-77p8t

Samsung Galaxy S4 : Top oder Flop

Auch bei der Neuvorstellung des iPhone 5 haben Journalisten und Analysten den fehlenden Mut von Apple beklagt. Top oder Flop entscheidet sich nun vom 1. April an, wenn das Samsung Galaxy S4 in den Handel kommt.

          Das war die schlechteste Produktvorstellung aller Zeiten“, twitterte Robert Scoble, einer der angesehensten amerikanischen Technikjournalisten, am Freitag. Zuvor hatte Samsung in New York sein neues Oberklasse-Smartphone Galaxy S4 vorgestellt. Die Reaktionen der internationalen Medien sind vernichtend. „Eine verpasste Gelegenheit“, schimpfen die einen, „eine Einladung an HTC und LG, wieder um den Spitzenplatz in der Androidliga zu kämpfen“, die anderen. Hat Samsung alles verkehrt gemacht?

          Tatsächlich ist das S4 kaum von seinem Vorgänger S3 zu unterscheiden. Es bleibt bei der billig wirkenden Plastikeinfassung und der hauchdünnen Rückseite. Allerdings bietet das neue S4 nun eine HD-Auflösung, einen schnelleren Prozessor und viele Helferlein, die andere Androide nicht haben. Samsung hat sich für eine behutsame Modernisierung seines Spitzenproduktes entschieden. Mehr als 40 Millionen Geräte des S3 wurden bislang verkauft. Da macht man keine Experimente. Dafür gibt es prominente Vorbilder: Auch bei der Neuvorstellung des iPhone 5 haben Journalisten und Analysten den fehlenden Mut von Apple beklagt. Top oder Flop entscheidet sich vom 1. Mai an, wenn das S4 in den Handel kommt.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Quelle: F.A.S.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Car2Go und DriveNow gehören bald zusammen.

          F.A.Z. exklusiv : Drive Now und Car2Go vor der Fusion

          BMW und Daimler legen ihre Carsharing-Gesellschaften zusammen. Das hilft Kosten zu sparen, hat aber auch strategisches Kalkül.
          Wegen fahrlässiger Verwendung: Sowohl beim Menschen als auch bei Nutztieren verliert das Medikament zusehends an Wirkung.

          Tödliche Keime : Wie der Mensch sich mit Antibiotika selbst entwaffnet

          Antibiotika sollen jährlich Millionen Leben retten. Doch weil Ärzte, Patienten und Landwirte fahrlässig damit umgehen, verlieren sie an Wirkung. Lässt sich der Kampf gegen resistente Erreger noch gewinnen?

          14-Jähriger erstochen : Tödlicher Streit unter Schülern

          Der mutmaßliche Täter von Lünen soll leicht zu provozieren und schon eine Zeit lang nicht mehr im Unterricht gewesen sein. Am Dienstag kam er zum ersten Mal wieder – und stach offenbar unvermittelt einen Mitschüler nieder.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.