http://www.faz.net/-gy9-769xd

Porsche : Elfmal der Elfer

Seit seiner Enthüllung am 12. September 1963 auf der IAA in Frankfurt - damals noch als Typ 901 - begeistert der Porsche 911 die Freunde des Automobils rund um die Welt.

          Schlägt sein Fahrer die Tür zu, braucht man sich nicht umzudrehen, um zu wissen, welches Auto da gleich vom Hof fährt. Biegen die ersten Schallwellen um die Ecke, noch bevor das Gefährt hinterherkommt, braucht man nicht hinzuschauen, um zu wissen, welches Auto da gleich heranfährt. Erblickt man einen, egal welchen Baujahrs, weiß jedes Kind sofort: Das ist ein Porsche 911.

          Seit seiner Enthüllung am 12. September 1963 auf der IAA in Frankfurt - damals noch als Typ 901 - begeistert er die Freunde des Automobils rund um die Welt. Seit nunmehr fast fünfzig Jahren ist der 911 ein 911. Der Geruch im Innenraum, die Nähte der Polster, die fünf Rundinstrumente im Cockpit, das Zündschloss links vom Lenkrad, diese Intimität für zwei Menschen, der Sechszylinder im Heck, das sind die Besonderheiten, die einen 911 zum Faszinosum machen und die Porsche neben allem technischen Fortschritt bis in die jüngste, die siebte Modellgeneration hinein mit Bedacht und Können pflegt.

          Dabei waren die Anfänge alles andere als vielversprechend. Die erste Testfahrt im November 1960 hätte fast schon das Aus des ehrgeizigen Projekts bedeutet. Auch die ersten Serienfahrzeuge waren nicht gerade die Gutmütigkeit auf Rädern, doch die Menschen waren und sind vom Elfer fasziniert, ja infiziert.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.