http://www.faz.net/-gy9-76g33

Paypal : Falsche Freunde

Es macht einen schon stutzig, dass eine E-Mail drei Stunden nach einem Paypal-Bezahlvorgang aufschlägt. Ein „Mann in der Mitte“, der hier fleißig fremde Daten abgreift?

          Man möchte ja fast von einer digitalen Spaltung sprechen: Die einen erkennen sofort, dass die angeblich von Paypal kommende E-Mail zur Wiederherstellung des vermeintlich gelöschten Kontos eine Phishing-Attacke ist: Keine Anrede mit dem eigenen Namen, keine Angabe der Kundennummer, abgefragt werden sämtliche Kreditkartendaten einschließlich der Prüfnummer. Die anderen sehen das Unheil nicht, fragen aber vorsichtshalber in der Runde nach.

          Nur macht einen stutzig, dass die E-Mail drei Stunden nach einem Paypal-Bezahlvorgang aufschlägt. Just in time, sozusagen, und nicht nur in diesem Fall, sondern auch bei anderen im Kollegenkreis, die Paypal monatelang nicht genutzt haben und dann eine Kleinigkeit über den zu Ebay gehörenden „Bezahlfreund“ begleichen wollten. Sind etwa die E-Mail-Adressen von Paypal in die Hand von Betrügern gefallen? Ein „Mann in der Mitte“, der hier fleißig fremde Daten abgreift? Man weiß es nicht. Wer mit Paypal schlechte Erfahrungen gesammelt hat, lässt ohnehin die Finger davon. Aus Schaden wird man klug. Löschen kann man ein Paypal-Konto übrigens auch nicht, es lässt sich nur temporär deaktivieren, alle privaten Daten bleiben auf ewig erhalten.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Unruhe bei Sozialdemokraten : Was will die SPD?

          Bloß keine Neuwahlen! Und bloß keine Große Koalition! Die SPD trägt ihren inneren Konflikt zur eigenen Zukunft mittlerweile offen aus.Parteichef Schulz steht bereits unter Beschuss. Wie viel Unterstützung hat er noch?
          Fingerabdruck-Kontrolle auf einer Registrierungsstelle für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge in Baden-Württemberg.

          Flüchtlinge : Viele „Minderjährige“ sind über 18

          Von den Migranten, die als „unbegleitete Minderjährige“ gelten, sind viele eigentlich schon volljährig. In den meisten Fällen hat das aber nichts mit Täuschung oder falscher Altersschätzung zu zun.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.