http://www.faz.net/-gy9-742nk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 02.11.2012, 14:09 Uhr

Netzstabilität Telekom schneidet im Mobilfunktest am besten ab

Wenn beim Telefonat auf einmal das Netz weg ist oder das mobile Surfen nicht funktioniert, ist das für Verbraucher ärgerlich. Ein neuer Test der Fachzeitschrift „Connect“ zeigt nun welche Netzanbieter am stabilsten sind.

© AFP Schlechtes Netz: Bei welchen Anbietern das am ehesten droht, zeigt nun eine neuer Test.

Die Deutsche Telekom hat einem neuen Test der Fachzeitschrift „Connect“ zufolge das beste Mobilfunknetz in Deutschland. Sowohl beim Telefonieren als auch beim mobilen Internetsurfen via Smartphone versorge der frühere Monopolist seine Kunden besser und zuverlässiger als die Rivalen Vodafone, O2 und E-Plus, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Netztest der Zeitschrift.

Auf Platz zwei landete Vodafone. Der Düsseldorfer Netzbetreiber biete ein gutes Datennetz. Doch gebe es Schwächen beim Telefonieren in Städten und im Umland, kritisierten die Tester. Platz drei belegte 02. Die Telefonica-Tochter schneide beim Telefonieren sogar besser ab als Vodafone, habe aber beim mobilen Internet keine Chance gegen die beiden Marktführer, hieß es im Test.

Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete der Billiganbieter E-Plus. Er biete zwar in den Städten durchaus zuverlässige Sprachtelefonie und habe sich gegenüber dem Vorjahr stark verbessert. Auf dem Land und bei der Datennutzung zeige sich allerdings weiter Nachholbedarf beim Netzausbau.

Mehr zum Thema

Quelle: DAPD

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Freies W-Lan für alle Willkommen im digitalen Wunderland

Pünktlich zur EM sollen in Berlin Sendemaste freies Internet spenden. Das Livestream-Erlebnis bleibt so keinem Hauptstädter vorenthalten. Gibt es neuerdings ein Grundrecht auf W-Lan? Mehr Von Niklas Záboji

27.05.2016, 17:36 Uhr | Feuilleton
Stockholm Ukraine gewinnt den ESC

Die Ukraine gewinnt den 61. Eurovision Song Contest 2016. Sängerin Jamala konnte mit ihrem politischen Song 1944 die Herzen der Jurys und Zuschauer gewinnen. Deutschland landet wieder wie im letzten Jahr auf dem letzten Platz Mehr

16.05.2016, 20:10 Uhr | Feuilleton
Kartendienst Google steckt Werbung in Google Maps

Google probiert in seinem Kartendienst neue Werbeformate aus. Zum Beispiel gesponserte Stecknadeln. Mehr

25.05.2016, 14:57 Uhr | Wirtschaft
Deutscher EM-Test Alle Tore vom Wasserball im Video

Erst ist es ein ganz normales Länderspiel. Doch nach einer langen Halbzeit-Pause ist beim Duell zwischen Deutschland und der Slowakei nichts mehr wie vorher. Sehen Sie die Höhepunkte im Video. Mehr

29.05.2016, 22:20 Uhr | Sport
Zukunft des Radios Die Digitalisierung muss sich an den Hörern orientieren

Die Zukunft des Hörfunks ist digital. Das heißt nicht, dass UKW einfach abgeschaltet werden darf. Geschähe dies, blieben Sender auf der Strecke. Das Programm verlagert sich aufs Smartphone. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Kai Fischer

22.05.2016, 15:28 Uhr | Feuilleton

Gefährliche Links

Von Michael Spehr

Der E-Mail-Speicher ist knapp – eine Datenwolke wie die Cloud oder Dropbox nicht. Aber bei der Nutzung ist Vorsicht geboten, denn Betrüger haben dort oft einfaches Spiel. Mehr 0