Home
http://www.faz.net/-gy9-772xi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 20.02.2013, 14:40 Uhr

Smartphone One HTC hat ein neues Flaggschiff

Das neue HTC One geht gegen das iPhone 5 und die Galaxy-Modelle von Samsung ins Rennen. Das Betriebssystem ist Android, der 4,7-Zoll-Bildschirm in einem Alu-Gehäuse verbaut.

© dpa In Deutschland liegt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das HTC One bei 679 Euro

Der taiwanische Smartphone-Spezialist HTC hat sein Flaggschiff überarbeitet. Das neue HTC One geht gegen das iPhone 5 und die Galaxy-Modelle von Samsung ins Rennen um die Gunst der Kunden. Das Smartphone mit dem Betriebssystem Android („Jelly Bean“), einem großen 4,7-Zoll-Bildschirm und einem Aluminium-Gehäuse in schwarz oder silber kommt ab März auf den Markt.

Der Hersteller versprach bei der Vorstellung am Dienstag in New York einen besonders guten Klang, unter anderem mit Stereolautsprechern auf der Gerätefront. Die Kamera soll dank eines neuen Chips klare Fotos auch in dunklen Umgebungen ermöglichen. Der schnelle Mobilfunk LTE wird unterstützt. Ein steter Nachrichtenstrom namens „BlinkFeed“ auf der Startseite hält die Nutzer auf dem Laufenden bei Sportergebnissen oder auch dem eigenen Facebook-Freundeskreis.

Mehr zum Thema

In Deutschland liegt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das HTC One bei 679 Euro. Vodafone kündigte an, den Vorverkauf bereits am 22. Februar in den ersten eigenen Verkaufsläden zu starten. In Kombination mit einem Handyvertrag soll das HTC One dort ab 49,90 Euro zu haben sein, sonst kostet es bei Vodafone knapp 600 Euro.

HTC ist ein Pionier bei den Smartphones. Die Taiwaner sind aber im Vergleich zu Elektronikkonzernen wie Apple oder Samsung ein Winzling. Im vergangenen Jahr gingen die Verkäufe in einem boomenden Markt zurück. Neben Android-Smartphones bietet HTC auch Geräte mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 an.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gegensätzliche Entwicklung Googles Aufstieg und Yahoos Fall

Einst waren die Internetfirmen Google und Yahoo gleichwertige Rivalen. Heute ist Google die wertvollste Firma der Welt und Yahoo am Ende. Wie konnte das geschehen? Mehr Von Dennis Kremer

08.02.2016, 12:57 Uhr | Finanzen
Neverlose So sichern sie Skier und Board

Mit diesem kleinen Knubbel kann man Skier oder Snowboard per Smartphone sichern. Wenn sich das Brett entfernt, beginnt Neverlose zu piepsen. Mehr

08.02.2016, 16:59 Uhr | Technik-Motor
Verkehrs-Apps Lieber etwas zu spät, als lange im Stau

Wenn es mal nicht punktgenau auf die Ankunftszeit ankommt: Präzise Verkehrsdaten erlauben mittlerweile eine Reisezeitoptimierung mit dem Smartphone. Gerade im Berufsverkehr geht diese Rechnung oft auf. Mehr Von Michael Spehr

07.02.2016, 08:26 Uhr | Technik-Motor
Embraer Phenom 300 Die brasilianische Versuchung

Die Phenom 300 des brasilianischen Herstellers Embraer ist der meistverkaufte Business-Jet seiner Klasse. Mehr

01.02.2016, 17:12 Uhr | Technik-Motor
Nummer eins der Börse Alphabet stößt Apple vom Thron

Die Google-Mutterholding erfreut die Börse mit besser als erwarteten Quartalszahlen und wird zum teuersten Unternehmen der Welt. Dabei gibt es außerhalb des Kerngeschäfts Milliardenverluste. Mehr Von Roland Lindner, New York

02.02.2016, 05:41 Uhr | Wirtschaft