Home
http://www.faz.net/-gy9-7775o
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mobile World Congress Huawai wirbt mit dem „schnellsten Smartphone der Welt“

Zum Start der Mobilfunk-Messe legt der chinesische Anbieter Huawei die Messlatte hoch: Sein neues Smartphone soll angeblich das schnellste der Welt sein - und um die Hälfte schneller als das iPhone 5.

© AP/dpa Vergrößern Das Ascend P2 von Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei hat in Barcelona ein neues Smartphone vorgestellt, das die derzeit schnellste Internet-Verbindung bieten soll. Kurz vor Start des Mobile World Congress in Barcelona zeigte Huawei das Modell Ascend P2. Das Smartphone unterstütze erstmals den schnellen Datenfunk LTE (Cat4) und sei fast um die Hälfte schneller als Apples iPhone5, sagte Huawei-Chef Richard Yu.

Derzeit unterstütze noch kein Smartphone das schnelle LTE-Netz der vierten Kategorie, sagte Lars-Christian Weisswange, Chef von Huawei Deutschland. Mit dem Ascend P2 sei Huawei der erste Anbieter, der den Standard mit voller Leistung unterstützt. Mit dem neuen Smartphone will sich Huawei in der Oberklasse der Smartphones positionieren. Es lädt laut Yu Daten mit einer Geschwindigkeit von 150 Megabit pro Sekunde aus dem Internet, die Upload-Rate beträgt 520 Kilobit pro Sekunde.

Die Geschwindigkeit im Alltag hängt vom Netz ab

Derzeit bewirbt etwa die Deutsche Telekom ihre LTE-Netze mit einer Geschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde. „Bislang hat es ja auch noch kein Smartphone gegeben, das schneller war“, sagte Weisswange. Das werde sich mit dem Ascend P2 ändern. Die tatsächliche Geschwindigkeit im Alltag hängt allerdings auch von den Netzen ab. Das Ascend P2 ist 8,4 Millimeter dick und hat ein 4,9 Zoll großes HD-Display.

Über das Android-Betriebssystem hat Huawei eine komplett neue Softwareoberfläche gelegt, das ein aufgeräumteres Erscheinungsbild und bessere Bedienbarkeit gewährleisten soll. Das Gerät soll ab März für einen Preis von 399 Euro in Europa verfügbar sein. Den Vorgänger des neuen Smartphones hat Huawei laut Yu in 40 Ländern ausgeliefert. Inzwischen ist das Unternehmen die Nummer drei im weltweiten Smartphone-Markt.

Mehr zum Thema

2012 verzeichnete Huawei nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von 7,5 Milliarden US-Dollar ein Wachstum von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das kommende große Wachstum im Smartphone-Geschäft steht in Märkten wie China, Indien oder Afrika bevor. Dort haben chinesische Anbieter wie Huawei oder ZTE eine starke Position mit ihren günstigen Geräten. Immer mehr stoßen sie aber auch in die Oberklasse vor.

Mit seinem neuen Smartphone will Huawei vor allem auch die entwickelten Märkte wie Europa erobern. Neue günstige Smartphones sind eines der zentralen Themen beim am Montag beginnenden Mobile World Congress. Weitere Schwerpunkte sind superschnelle LTE-Datenverbindungen und mehr Sicherheit.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
China auf der Cebit World Wide Chinaweb

Expansion nach außen und verschließen nach innen. Peking spielt im Internet nach seinen eigenen Regeln - und alle sollen mitmachen Mehr Von Hendrik Ankenbrand

16.03.2015, 18:31 Uhr | Wirtschaft
Smartphone-Entwicklung iPhone-Konkurrent hat zwei Displays

Das Yotaphone aus Russland ist ein Smartphone mit zwei Bildschirmen - neben dem üblichen Touchscreen auf der Vorderseite gibt es ein ständig laufendes E-Paper-Display auf der Rückseite. Mehr

03.12.2014, 14:57 Uhr | Technik-Motor
Der heimliche Chef im Haus Das müssen Sie über Router wissen

Der Router ist die Schaltzentrale für nahezu sämtliche Elektronik in der Wohnung oder im Haus. Im Smart Home wird er wichtiger denn je. Was die Alleskönner alles können. Mehr Von Michael Spehr

19.03.2015, 11:25 Uhr | Technik-Motor
Ukrainer mit flinken Fingern Schnellster Pianist spielt 19 Töne pro Sekunde

Lubomir Melnik ist der schnellste Pianist der Welt - zumindest wenn es nach ihm selbst geht. Der Ukrainer soll 19 Töne pro Sekunde spielen können und behauptet, er habe damit der Klavierwelt die erste wirkliche Innovation seit mehr als 300 Jahren beschert. Mehr

17.11.2014, 14:19 Uhr | Feuilleton
Technologie Apple auf dem Weg zur Billionen-Firma

Apple ist mit Abstand das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Doch sind es bald eine Billion Dollar, wie ein optimistischer Analyst postuliert? Mehr Von Martin Hock

24.03.2015, 14:02 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.02.2013, 19:21 Uhr