Home
http://www.faz.net/-gy9-75ma7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mobilfunk Neue Gerüchte um Billig-iPhone für China

Die Gerüchte über ein billigeres iPhone für China bekommen neuen Auftrieb. Laut einem amerikanischen Medienbericht soll das Gehäuse des einfachen Modells aus Plastik sein.

© AFP Vergrößern Tim Cook

Ein abermaliger Besuch von Apple-Chef Tim Cook in China nährt Spekulationen über eine Geschäftsausweitung des Konzerns in seinem zweitgrößten Markt. Angeblich suchen die Amerikaner eine schnelle Einigung mit dem größten Mobilfunkanbieter der Welt, China Mobile, zum Einsatz ihres internetfähigen Telefons iPhone und arbeiten zugleich an einer preiswerten Variante des Geräts für China. Apple wollte das nicht bestätigen.

Christian Geinitz Folgen:

Der Konzern teilte lediglich mit, dass Cook, der zuletzt vor zehn Monaten in Peking war, Regierungsmitarbeiter und Geschäftspartner getroffen habe. Nach Informationen der Finanzagentur Bloomberg könnte der Verkauf des Billig-iPhones Ende des Jahres zum Preis von umgerechnet 75 bis 114 Euro beginnen; in Europa kostet ein iPhone4 rund 400 Euro, ein iPhone5 etwa 680 Euro. Das „Wall Street Journal“ berichtet, das Gehäuse des einfachen Modells werde aus Plastik sein, um Kosten zu sparen.

Das iPhone verliert Analysten zufolge in China Marktanteile und rangiert unter den Smartphones nur noch auf Platz sechs weit hinter Samsung. Das liege auch daran, dass Apple lediglich mit den Netzbetreibern China Unicom und Telecom zusammenarbeite, die viel kleiner als China Mobile sind. Letzteres nutzt einen eigenen Übertragungsstandard und konnte sich mit Apple bisher nicht über die Abrechnungsmodalitäten einigen.

China ist für Apple der am schnellsten wachsende Markt und mit 15 Prozent Umsatzanteil der größte hinter den Vereinigten Staaten. Auf dem Festland und in Hongkong gibt es 11 offizielle „Apple Stores“, 5 mehr als bei Cooks letztem Besuch. Sein Vorgänger Steve Jobs war als Apple-Chef nie in China.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Möglicher neuer Produktbereich Apple-Manager schürt Gerüchte über Auto-Projekt

Wenn der Apple-Konzern beteiligt ist, geht es schnell mit den Gerüchten: Ein ranghoher Apple-Manager nimmt das Wort Auto in den Mund - und nun gehen die Spekulationen über ein Apple-Fahrzeug durch die Decke. Mehr

28.05.2015, 08:45 Uhr | Wirtschaft
Carol-Vorstellung in Cannes Cate Blanchett äußert sich zu Sex-Gerüchten

Hollywood-Star Cate Blanchett hat Spekulationen über sexuelle Beziehungen zu Frauen zurückgewiesen. Die Antwort ist Nein, sagte sie bei einem Pressetermin zum Film Carol beim Filmfestival von Cannes. In dem Film spielt Blanchett eine bisexuelle Frau im New York der 50er-Jahre. Mehr

18.05.2015, 14:48 Uhr | Gesellschaft
Fernseher Apple gibt Pläne für TV-Gerät auf

Gerüchte über einen Apple-Fernseher schwirren seit Jahren herum. Doch Apple hat sich offenbar schon vor über einem Jahr gegen ein eigenes TV-Gerät entschieden. Mehr

19.05.2015, 11:22 Uhr | Wirtschaft
Rekordbilanz iPhone beschert Apple historischen Gewinn

Das iPhone hat dem amerikanischen Technologiekonzern Apple im vierten Quartal des vergangenen Jahres einen Rekordgewinn in der Wirtschaftsgeschichte beschert. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterte der Profit in dem Zeitraum auf gut 15,8 Milliarden Euro. Der Umsatz lag nach Angaben des in Kalifornien ansässigen Unternehmens bei umgerechnet 66 Milliarden Dollar. Mehr

28.01.2015, 13:36 Uhr | Wirtschaft
Im Dauertest So tickt die Apple Watch

Ein Partner für das iPhone: Die Apple Watch ist mehr als nur Beiwerk, aber sie läuft noch nicht perfekt. Die smarte Uhr zeigt ihre Stärken vor allem im Fitness-Bereich. Wir haben sie mehrere Wochen getestet. Mehr Von Michael Spehr

19.05.2015, 14:18 Uhr | Technik-Motor
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 18:07 Uhr

Geheime Verträge

Von Michael Spehr

Viele Musiker fühlen sich von Spotify um den gerechten Lohn gebracht. Nun ist ein Vertrag aufgetaucht, den Sony Music 2011 mit dem Streaming-Dienst geschlossen hat. Der zeigt, wer mit Spotify verdient. Mehr 0