Home
http://www.faz.net/-gy9-73qgw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.10.2012, 08:00 Uhr

iPad Mini Apple schrumpft das iPad

Es ist unschwer zu erraten, was Apple in den nächsten Minuten auf seiner Pressekonferenz vorstellen wird: ein iPad Mini mit einer Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll. Was bringt das?

© The Noun Project, Bearbeitung F.A.Z. Das richtige Format ist viel wert, aber auch nicht alles

Für den heutigen Dienstag hat Apple zu einer Pressekonferenz eingeladen, und es ist unschwer zu erraten, was dort vorgestellt wird: das iPad Mini mit einer Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll, das sind 20 Zentimeter, also fünf weniger als bei den bisherigen Modellen.

Michael Spehr Folgen:

Was bringt das? Es geht bei dem Neuen vermutlich allein um die Bauform. Kleine Tablet PC verkaufen sich bestens. Etwa das Nexus 7 von Google, das von Asus hergestellt wird. Es passt gerade noch in die Gesäß-, in jedem Fall aber in die Manteltasche. Für 200 Euro (in der kleinsten Variante) ist es geradezu ein Schnäppchen, und die Verarbeitungsqualität überzeugt ebenfalls.

Mehr zum Thema

In den Vereinigten Staaten sind die Kindle-Geräte in dieser Bauform populär. Der Kindle Fire HD mit 7 Zoll (17 Zentimeter) wird von Donnerstag an auch auf dem deutschen Markt ausgeliefert. Er ist von 200 Euro an zu haben. Wie das Nexus7 nutzt er Android als Betriebssystem, allerdings nur als Unterbau. An der Oberfläche ist Amazon zu sehen, für Smartphone-Freunde ein klarer Minuspunkt.

So gesehen will Apple jetzt in einen Markt vorrücken, den die Mitbewerber schon gut besetzt haben. Ein kleines und besonders günstiges iPad könnte den Markt noch einmal durcheinanderwürfeln. Man kennt das ja, die langen Schlangen vor den Läden. Warten wir mal das Weihnachtsgeschäft ab.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ski-Tracker Neverlose im Test So sichern Sie Ihre Skier gegen Diebstahl

Teure Skier sind nicht nur bei Sportlern beliebt, sondern auch bei Dieben. Wer sie vor der Hütte abstellt, lässt sie meist völlig ungesichert stehen. Es sei denn, er hat Neverlose im Einsatz. Mehr Von Marco Dettweiler

09.02.2016, 15:49 Uhr | Technik-Motor
Soul-Sänger Maurice White, Gründer von Earth, Wind & Fire, ist gestorben

Earth, Wind & Fire feierte mit Hits wie Shining Star", Boogie Wonderland" oder September" international Erfolge. Der Gründer der Band, Maurice White, ist mit 74 Jahren in Los Angeles gestorben. Mehr

05.02.2016, 11:34 Uhr | Feuilleton
Sicherheit bei der Bahn Die Zwangsbremsung lässt sich immer aufheben

Einfach außer Kraft setzen lässt sich die Sicherheitstechnik der Bahn nicht. Aber auch redundante Sicherheit lässt sich von Menschen umgehen. Dafür gibt es praktische Gründe. Mehr Von Peter Thomas

10.02.2016, 16:57 Uhr | Technik-Motor
Buchladen-Eröffnung Amazon gibt es jetzt auch offline

Der Internetgigant Amazon hat erstmals einen Buchladen jenseits des Internets eröffnet: In der amerikanischen Westküstenstadt Seattle will das Online-Versandhaus den Bücherkauf online und offline zusammenführen. Die ersten Kunden sehen Vor- und Nachteile des Projekts. Mehr

03.02.2016, 07:53 Uhr | Wirtschaft
Tesla-Gründer Elon Musk will elektrisches Flugzeug bauen

Tesla-Gründer Elon Musk hat eine neue Idee: Er will elektrische Überschallflugzeuge bauen. Das klingt wie eine fixe Idee, könnte aber tatsächlich das nächste Projekt des Unternehmers werden. Mehr

05.02.2016, 23:06 Uhr | Wirtschaft

Strippen strappen

Von Lukas Weber

Kabellose Elektrik ist etwas Feines, sie macht so schön unabhängig von der Steckdose. Doch auch der beste Akku braucht Futter. Mehr 1 1