http://www.faz.net/-gy9-73qgw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.10.2012, 08:00 Uhr

iPad Mini Apple schrumpft das iPad

Es ist unschwer zu erraten, was Apple in den nächsten Minuten auf seiner Pressekonferenz vorstellen wird: ein iPad Mini mit einer Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll. Was bringt das?

von
© The Noun Project, Bearbeitung F.A.Z. Das richtige Format ist viel wert, aber auch nicht alles

Für den heutigen Dienstag hat Apple zu einer Pressekonferenz eingeladen, und es ist unschwer zu erraten, was dort vorgestellt wird: das iPad Mini mit einer Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll, das sind 20 Zentimeter, also fünf weniger als bei den bisherigen Modellen.

Michael Spehr Folgen:

Was bringt das? Es geht bei dem Neuen vermutlich allein um die Bauform. Kleine Tablet PC verkaufen sich bestens. Etwa das Nexus 7 von Google, das von Asus hergestellt wird. Es passt gerade noch in die Gesäß-, in jedem Fall aber in die Manteltasche. Für 200 Euro (in der kleinsten Variante) ist es geradezu ein Schnäppchen, und die Verarbeitungsqualität überzeugt ebenfalls.

Mehr zum Thema

In den Vereinigten Staaten sind die Kindle-Geräte in dieser Bauform populär. Der Kindle Fire HD mit 7 Zoll (17 Zentimeter) wird von Donnerstag an auch auf dem deutschen Markt ausgeliefert. Er ist von 200 Euro an zu haben. Wie das Nexus7 nutzt er Android als Betriebssystem, allerdings nur als Unterbau. An der Oberfläche ist Amazon zu sehen, für Smartphone-Freunde ein klarer Minuspunkt.

So gesehen will Apple jetzt in einen Markt vorrücken, den die Mitbewerber schon gut besetzt haben. Ein kleines und besonders günstiges iPad könnte den Markt noch einmal durcheinanderwürfeln. Man kennt das ja, die langen Schlangen vor den Läden. Warten wir mal das Weihnachtsgeschäft ab.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Tesla-Chef Elon Musk Beta-Software bedeutet nicht Testversion

Nach dem tödlichen Tesla-Unfall stört sich das Kraftfahrtbundesamt an der Bezeichnung Beta. In der Tech-Branche wird so unfertige Software bezeichnet. Tesla-Chef Musk widerspricht. Mehr

11.07.2016, 08:56 Uhr | Wirtschaft
Android-Smartphones im Test Google und die glorreichen Sieben

Android beherrscht den Smartphone-Markt. Das hat auch Vorteile: Noch nie war die Auswahl an attraktiven Geräten so groß wie heute. Wir haben sieben schicke Kandidaten der Google-Welt ausprobiert. Mehr Von Marco Dettweiler und Michael Spehr

07.07.2016, 10:34 Uhr | Technik-Motor
Yamaha Disklavier Enspire Da spielt der Pianist nicht mit

Das Disklavier Enspire von Yamaha wird zum Alleinunterhalter. Es spielt autonom. Und die Begleitmusik strömt aus der vernetzten Stereoanlage. Mehr Von Marco Dettweiler

13.07.2016, 11:04 Uhr | Technik-Motor
Fahrbericht Ford Ranger

Ford hat seinen Pick-up Ranger runderneuert. Er überzeugt mit umfangreicher Ausstattung und kräftigem Motor. Mehr

04.07.2016, 15:03 Uhr | Technik-Motor
Reaktionen auf Attentate Warum uns der Terror in Nahost kaum berührt

Bei Anschlägen im Irak, in Afghanistan oder in Bangladesch bleibt der öffentliche Aufschrei in Deutschland meist weitgehend aus. Die Betroffenen fragen sich: Sind dem Westen die Terroropfer in Nahost und Asien egal? Mehr Von Aziza Kasumov

12.07.2016, 07:30 Uhr | Politik

Der Giulia. Igitt!

Von Wolfgang Peters

Das Auto an sich ist in der deutschen Sprache sächlich. Doch bei Giulia stockt die Zunge. Ist dieser Alfa nun eine oder ein Giulia? Mehr 0