http://www.faz.net/-gy9-7h8f6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 06.09.2013, 21:54 Uhr

Auf der IFA Roboter-Staubsauger an der Handyleine

Zwei Tage lang sind unsere Redakteure durch die Messehallen der IFA gezogen. Hier können Sie ihren Live-Ticker nachlesen.

von und
© FAZ Mit dem Handy wird der Staubsauger dirigiert

Notebooks, Kopfhörer, Fernseher. All das gibt es auf der IFA. Aber auch Waschmaschinen oder Haushaltsroboter. Wir zeigen Ihnen die Highlights und einige Kuriositäten.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kuka Was wollen die Chinesen da kaufen?

Kaum eine deutsche Aktie lief in den vergangenen 5 Jahren besser als die von Kuka. Das hat seine Gründe. Mehr

18.05.2016, 14:08 Uhr | Wirtschaft
Zürich Roboter fährt scheinbar schwerelos Wände hoch

Ingenieure der ETH Zürich und des Disney Research Zürich haben sich ein cleveres System ausgedacht, damit der Roboter scheinbar schwerelos Wände entlang fahren kann. Mehr

16.05.2016, 16:04 Uhr | Gesellschaft
Bundesliga-Relegation Eintracht reist ohne Russ nach Nürnberg

Der schwer erkrankte Marco Russ wird Frankfurt am Montag nicht zum Rückspiel der Bundesliga-Relegation begleiten. Vielmehr soll er sich auf die Operation am nächsten Tag konzentrieren. Mehr

22.05.2016, 11:15 Uhr | Sport
Parteitag der Linken Wagenknecht gibt sich nach Tortenangriff gelassen

Ein Tortenangriff hat am Samstag nicht nur auf dem Linken-Parteitag in den Messehallen Magdeburg für Aufregung gesorgt. Die Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht war bekleckert mit dunkler Cremetorte. Von Parteikollegen wurde sie abgeschirmt und dann außer Sichtweite von Kameras und Journalisten gebracht. Nach drei Stunden erschien Wagenknecht erneut auf dem Parteitag und wurde mit stehenden Ovationen empfangen. Gegenüber den Journalisten gab sich die Fraktionsvorsitzende gelassen. Mehr

29.05.2016, 11:00 Uhr | Politik
Spekulation um neues Gerät Auch Apple will mit uns reden

Es ist nur Spekulation, aber eine erwartbare: Nach Amazon und Google will nun auch Apple ein Gerät auf den Markt bringen, dem wir zu Hause unsere Wünsche zurufen. Wozu eigentlich? Mehr Von Marco Dettweiler

25.05.2016, 12:11 Uhr | Technik-Motor