Home
http://www.faz.net/-gy9-735dv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Google-Auto Kalifornien lässt fahrerlose Autos im Straßenverkehr zu

Nach vielen Testkilometern dürfen fahrerlose Autos nun in Kalifornien auch auf öffentlichen Straßen benutzt werden. Aus Science-Fiction wird Realität, sagte der Gouverneur bei der Unterzeichnung eines entsprechenden Gesetzes in der Google Zentrale.

© AFP Vergrößern Das selbstständig fahrende Auto vor der Google Zentrale in Mountain View, Kalifornien. Nur der Kasten auf dem Dach macht den Unterschied auf den ersten Blick erkenntlich

In Kalifornien dürfen künftig selbstfahrende Autos ganz offiziell auf den Straßen fahren. Der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown, unterzeichnete am Dienstag ein Gesetz, in dem die Sicherheitsstandards für computergesteuerte Fahrzeuge definiert werden. „Autonome Fahrzeuge sind ein weiteres Beispiel dafür, wie die technologische Führungsposition Kaliforniens die Science-Fiction-Vorstellungen von heute in die Realität von morgen überführt“, sagte Brown auf dem Firmencampus des Internet-Konzerns Google in Mountain View.

Gov. Brown Signs Legislation At Google HQ That Allows Testing Of Autonomous Vehicles © AFP Vergrößern Google-Chef Sergey Brin

Zuvor waren bereits in den amerikanischen Bundesstaaten Nevada und Florida die selbstfahrenden Autos für den Straßenverkehr zugelassen worden. Allerdings müssen in den Autos auch Fahrer mit einem gültigen Führerschein sitzen, die bei Bedarf steuernd eingreifen können.

Mobilität für Menschen, die sie bisher nicht hatten

Unmittelbar vor der Unterzeichnung des Gesetzes hatte Brown auf dem Googleplex eine Probefahrt in einem von Google entwickelten autonom fahrenden Auto unternommen. „Selbstfahrende Auto können das Leben sowie Städte und Gemeinden verändern“, sagte Google-Mitbegründer Sergey Brin, der in dem Suchmaschinenkonzern das Projekt vorantreibt. So könnten künftig Personen am Straßenverkehr teilnehmen, den dies bislang nicht können. Außerdem könne die Verkehrssicherheit erhöht und Staus vermieden werden.

Mehr zum Thema

Google stützt sich bei dem Projekt vor allem auf die Forschungsergebnisse des deutschstämmigen Wissenschaftlers Sebastian Thrun. Unter seiner Leitung gewann ein Team der Stanford University im Jahr 2005 mit dem Volkswagen Touareg „Stanley“ die DARPA Grand Challenge. Das ist ein von der Technologieabteilung Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) des amerikanischen Verteidigungsministeriums geförderter Wettbewerb für unbemannte Landfahrzeuge.

In Deutschland forschen an verschiedenen Universitäten Wissenschaftler am Konzept eines autonomen Fahrzeugs, etwa an der TU Braunschweig und der Freien Universität in Berlin. Das Fahrzeug der FU Berlin wurde im September 2011 auf den Straßen der Bundeshauptstadt getestet.
 

Quelle: AP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Selbstfahrende Wagen Google schickt seine Autos ab Sommer auf die Straße

Google fühlt sich bereit für den nächsten Schritt: Ab Sommer sollen die selbstfahrenden Wagen durch das kalifornische Mountain View rollen – gerast wird nicht. Mehr

15.05.2015, 11:15 Uhr | Wirtschaft
Internetkonzern Google testet selbstfahrende Autos

Ohne Steuer und ohne Gaspedal sollen die Wagen mit Hilfe von Videokameras und Radarsensoren durch den Verkehr navigieren. Die Autobranche verspricht sich viel von der Technologie. Mehr

03.02.2015, 09:16 Uhr | Wirtschaft
Computer waren nie der Grund Google: Elf kleinere Unfälle mit selbstfahrenden Autos

Nach Millionen Testkilometern in selbstfahrenden Autos meldet Google: elf kleinere Unfälle. Doch die Computer seien nie der Grund dafür gewesen, sondern hätten sogar mehrfach Zusammenstöße verhindert. Mehr

12.05.2015, 08:15 Uhr | Wirtschaft
Streit um Google Street View Die Angst vor Datensammlungen

In vielen europäischen Ländern ist es schon Realität: der Blick auf Häuser, Straße und in Gärten. Der Internetkonzern Google hat auch deutsche Städte fotografiert und möchte sie demnächst frei zugänglich ins Internet stellen. Bürger, Politiker und Datenschützer in Deutschland laufen Sturm dagegen, wollen ihre Wohnhäuser unkenntlich machen lassen. Die Diskussion um Google zeigt exemplarisch die große Angst der Deutschen vor Datensammlungen jeglicher Art. Mehr

21.05.2015, 16:24 Uhr | Politik
Autonom fahrende Lastwagen Auf dem Highway lass die Hände los

Daimler bringt in Nevada den ersten autonomen Truck auf die Straße. Die Software macht sich aus den Sensordaten jeweils für die nächsten 250 Meter ein Bild von der Umgebung. Und was macht der Fahrer? Mehr Von Tom Debus

19.05.2015, 12:03 Uhr | Technik-Motor
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.09.2012, 12:12 Uhr

Sonderausstattungen zum großen Preis

Von Holger Appel

„Nacktmodelle“ sind auf dem Automobilmarkt nicht zu mehr finden. Stattdessen erschlägt eine endlose Reihe mehr oder weniger notwendiger Extras den potentiellen Autokäufer. Mehr 0