Home
http://www.faz.net/-gy9-769xr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Golf VII Ein Allradsystem der fünften Generation

 ·  Ein erste Probefahrt im VW Golf 4Motion TDI. Im Herbst soll auch 4×4 für den Golf Variant kommen. 1800 Euro Aufpreis kostet der Allradantrieb.

Artikel Bilder (3) Lesermeinungen (5)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Klaus Letis

1800 Euro Aufpreis kostet der Allradantrieb?

Haben die sich jetzt um eine Null vertan?

Aber die Fahrzeugte von VW bleiben hochwertig.

Es werden nur die Käufer fehlen, wenn die Grünen mit diesem Land und seiner Industriekultur fertig sind.

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 10.02.2013 21:53 Uhr
René Artois

Die Käufer fehlen jetzt schon, ...

... denn dank der Umverteilungspolitik der neoliberalen Koalition werden die Privatleute, die sich die völlig überteuerten Produkte noch leisten können/wollen, rapide weniger. Piëch & Co. leben doch schon seit Jahrzehnten hierzulande doch nur von Flottenverkäufen/-leasing ...

Empfehlen
Herbert Sax
Herbert Sax (H.Sax) - 10.02.2013 12:13 Uhr

Auch ohne Vierradantrieb ist die Traktion heute deutlich besser

Auf Eis und Schnee hatten viele Auto eigentlich nur einen Einradantrieb. Wenn ein Rad noch Grip auf der Straße hat, das andere aber auf Eis durchdreht, verliert durch das Differential das noch greifende Rad all sein Drehmoment. Man kommt nicht mehr weiter. Die neuen ABS-Systeme mit ESP bremsen das durchdrehende Rad und die Kraft verschiebt sich wieder auf die Seite bei der noch Traktion vorhanden ist. Dies hat auch bei konventionellen Fahrzeugen zu deutlichen Fahrverbesserungen geführt, sodass 4-Rad Antrieb eigentlich nur im Gelände notwendig ist. Natürlich hilft der Allradantrieb bei verschneiten Straßen an Steigungen. Wer aber auf glatter Straße forsch nach oben fährt merkt erst beim Herunterfahren dass der Wagen genauso rutscht wie ein zweirädrig angetriebener PKW denn die Bremsen waren schon immer vierrädrig.

Empfehlen
Kai Ruhsert
Kai Ruhsert (kr_faz) - 10.02.2013 10:32 Uhr

"Einen kleinen Nachteil bringt Allrad zudem noch ..."

Das kleinere Kofferraumvolumen fiel dem Autor noch auf. Dass die Allradler ca. einen halben Liter mehr verbrauchen, ist ihm keine Erwähnung wert.

Empfehlen
Tim Mayer

"Permanenter" Allradantrieb?

Zum Thema Haldexkupplung ist für den Leser eventuell noch interessant, dass es sich keineswegs um einen permanenten Allradantrieb handelt. Denn wie andere Kupplungen auch, kann die Haldexkupplung überhitzen, wenn der Allradantrieb "permanent" benötigt wird. Im besten Fall wird der "permanente" Allradantrieb dann einfach abgeschaltet um Beschädigungen zu vermeiden.

Empfehlen

09.02.2013, 08:00 Uhr

Weitersagen
 

Papiertiger

Von Henning Peitsmeier

Glaubt man den Versprechen der Hersteller, dann ist das Auto längst ein rollender Computer. Ganz vorn dabei, wie sollte es anders sein, der deutsche Premiumhersteller BMW. Mehr