http://www.faz.net/-gy9-6yw7g
 

Fluglärm : Lieber Himmel

  • -Aktualisiert am

Beeinträchtigt der Lärm rund um den Frankfurter Flughafen die ungestörte Religionsausübung? Gottesdienste seien nicht mehr im Freien möglich, Beerdigungen litten unter dem Düsenlärm.

          Beeinträchtigt der Lärm rund um den Frankfurter Flughafen die ungestörte Religionsausübung, wie sie vom Grundgesetz garantiert wird? Ein Dekanat und zwei Gemeinden haben der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) den Klageweg empfohlen. Gottesdienste seien nicht mehr im Freien möglich, Beerdigungen litten unter dem Düsenlärm. Diese kirchliche Positionierung erinnert an Vorgänge vor drei Jahrzehnten: Pfarrer ließen Kirchenglocken gegen den als Naturzerstörung (Schöpfung!) interpretierten Bau der Frankfurter Startbahn West läuten.

          Letztlich waren die realen Beeinträchtigungen dann doch dergestalt, dass der Flughafenbetreiber eher einer Absolution als der Verdammnis sicher sein konnte. Und nehmen nicht andererseits in Dörfern und Städten Bürger immer wieder unfromm Anstoß, wenn vom Kirchturm aus frühmorgens und spätabends drauflosgebimmelt wird? Jenseits der Rhein-Main-Region sind global drei Milliarden Flugreisende jährlich „dem Himmel näher“ als die Nutzer anderer Verkehrsmittel. Nun gut, das mag ein Kalauer sein. Aber die südhessische Kircheninitiative ist auch keine Offenbarung.

          Quelle: F.A.Z.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Roy Moore : Missbrauchsvorwürfe? Und wenn schon!

          Roy Moore will heute gegen den Willen des republikanischen Establishments Senator von Alabama werden. Der Missbrauchsskandal hat ihm geschadet, trotzdem hat er gute Chancen die Wahl zu gewinnen – auch weil eine Wählergruppe zu ihm hält, von der man es nicht erwartet hätte.

          Netflix veralbert seine Nutzer : Guckloch

          „Wer hat euch verletzt?“: Das Streamingportal Netflix forscht seine Nutzer aus und macht auf Twitter auch noch Witzchen darüber. Das kommt gar nicht gut an.
          Nicht nur Julia Klöckner lehnt ein Kooperationsmodell ab, auch andere führende Unionspolitiker haben für den Vorschlag wenig Begeisterung übrig.

          Kooperationsmodell : Union lehnt „KoKo“ ab

          Bei den Genossen wird der Vorstoß vom linken Parteiflügel intensiv diskutiert. Was der SPD wie eine echte Alternative scheint, stößt bei der Union jedoch auf wenig Begeisterung.
          Hemmungslose Bereicherung? Grasser und Plech im Gerichtssaal

          FPÖ-Schmiergeldaffäre : Wo woar mei Leistung?

          Einst galt Karl-Heinz Grasser als schillernde Gestalt der FPÖ. Nun wird dem Politiker vorgeworfen, systematisch an der Einwerbung von Schmiergeldern beteiligt gewesen zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.