http://www.faz.net/-gy9-6yw7g
 

Fluglärm : Lieber Himmel

  • -Aktualisiert am

Beeinträchtigt der Lärm rund um den Frankfurter Flughafen die ungestörte Religionsausübung? Gottesdienste seien nicht mehr im Freien möglich, Beerdigungen litten unter dem Düsenlärm.

          Beeinträchtigt der Lärm rund um den Frankfurter Flughafen die ungestörte Religionsausübung, wie sie vom Grundgesetz garantiert wird? Ein Dekanat und zwei Gemeinden haben der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) den Klageweg empfohlen. Gottesdienste seien nicht mehr im Freien möglich, Beerdigungen litten unter dem Düsenlärm. Diese kirchliche Positionierung erinnert an Vorgänge vor drei Jahrzehnten: Pfarrer ließen Kirchenglocken gegen den als Naturzerstörung (Schöpfung!) interpretierten Bau der Frankfurter Startbahn West läuten.

          Letztlich waren die realen Beeinträchtigungen dann doch dergestalt, dass der Flughafenbetreiber eher einer Absolution als der Verdammnis sicher sein konnte. Und nehmen nicht andererseits in Dörfern und Städten Bürger immer wieder unfromm Anstoß, wenn vom Kirchturm aus frühmorgens und spätabends drauflosgebimmelt wird? Jenseits der Rhein-Main-Region sind global drei Milliarden Flugreisende jährlich „dem Himmel näher“ als die Nutzer anderer Verkehrsmittel. Nun gut, das mag ein Kalauer sein. Aber die südhessische Kircheninitiative ist auch keine Offenbarung.

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Merkel auf dem Weg auf dem Weg zum EU-Gipfel

          EU-Gipfel in Brüssel : Poker mit Erdogan

          Auf ihrem Gipfel in Brüssel beraten die EU-Staaten, wie sie den Druck auf die Türkei erhöhen können. Ein Abbruch des Beitritts ist bisher nicht in Sicht – wohl aber andere Maßnahmen.

          Christian Lindner : Demut unter der Dusche

          Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
          Eheschließung für alle: Kritiker des Gesetzes befürchten eine schleichende Islamisierung des sozialen Lebens.

          Türkei beschließt neues Gesetz : Ehe für alle

          In der Türkei dürfen künftig auch Muftis Paare vermählen. Kritiker sehen das Gesetz als Angriff auf den Säkularismus – und befürchten eine Zunahme von Kinderheiraten.

          Seehofer in der Krise : Wie die eigene Ära beenden?

          Horst Seehofer wankt. Wie es weitergeht? Unklar. Nur gemütlicher wird es wohl nicht mehr. Eine Telefonumfrage sagt bereits neues Unheil für die CSU voraus – und befeuert Debatten, die noch vor kurzem undenkbar waren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.