Home
http://www.faz.net/-gy9-6z3mo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Facebook Nutzer bekommen mehr Einblick in ihre Daten

Wer die Einsicht in seine Profildaten auf Facebook beantragt, erhält künftig auch Informationen darüber, welche Daten das weltgrößte Online-Netzwerk gespeichert hat.

© AFP Vergrößern

Facebook-Nutzer sollen einen besseren Überblick bekommen, welche Daten das weltgrößte Online-Netzwerk über sie gespeichert hat. Wer die Einsicht in seine Profildaten beantrage, erhalte künftig unter anderem auch Informationen zu Freundschaftsanfragen, Beziehungsstatus inklusive älterer Angaben, Mobiltelefonnummern, Wohnorten und IP-Adressen der Computer, von denen man sich eingeloggt habe, kündigte das amerikanische Unternehmen am Donnerstag an.

Facebook bietet seinen Nutzern bereits seit 2010 die Möglichkeit an, über sie gespeicherte Informationen herunterzuladen - allerdings wurde die Funktion von einigen Kritikern als zu kompliziert und lückenhaft gerügt. Der erweiterte Einblick sei auf Vorschlag der für Facebook in Europa zuständigen irischen Datenschutzbehörde umgesetzt worden, teilte Facebook mit. Das Verfahren bleibt unverändert: Die Informationen werden als eine ZIP-Datei zum Download bereitgestellt; dieses Archiv enthält HTML-Seiten mit Bildern oder andere Inhalte. Die neue Funktion soll schrittweise weltweit verfügbar gemacht werden.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kurznachrichten-Dienst EU überprüft WhatsApp-Übernahme

Facebook hat WhatsApp für 19 Milliarden Dollar übernommen. Die Behörden Großbritanniens, Spaniens und Zypern prüfen das bereits. Nun nehmen sich auch die Wettbewerbshüter in Brüssel der Sache an. Mehr

13.07.2014, 16:36 Uhr | Wirtschaft
Menlo Park Facebook finanziert Polizistenstelle am Firmensitz

Der unternehmenseigene Sicherheitsdienst ist das eine: Am Firmensitz in Menlo Park hat Facebook eine Polizeistation eingerichtet und finanziert neuerdings eine Polizistin. Zum Wohle aller, selbstverständlich. Mehr

15.07.2014, 16:13 Uhr | Feuilleton
Nutzertracking Cookies waren gestern

Werbungtreibende wollen wissen, wer Internetseiten aufsucht. Bisher tun sie das häufig mit Cookies. Einer neuen Studie zufolge haben sie nun eine andere Technik getestet, der Nutzer nur schwer entgehen können. Mehr

22.07.2014, 19:05 Uhr | Wirtschaft

Foul

Von Walter Wille

Zehn Tage sind wir nun schon auf WM-Entzug und somit zurück im wahren Leben. Das ist hart: immer nur Tatorte, bei denen von vornherein feststeht, wer gewinnt. Mehr

Hinweis
Die Redaktion