http://www.faz.net/-gy9-7zfzn

Gerüchte über Fernsehangebot : Steigt Apple ins TV-Geschäft ein?

  • Aktualisiert am

Apple kann schon Fernsehen: mit Apple TV lassen sich Filme und andere Inhalte streamen Bild: AP

Es wird seit langem darüber spekuliert, ob Apple eigene TV-Hardware auf den Markt bringt. Nun gibt es Hinweise darauf, dass das Unternehmen zumindest ein eigenes Fernsehangebot plant.

          Apple und Fernseher? Diese Kombination lässt die Medien nicht los. Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob Apple ein eigenes Fernsehgerät auf den Markt bringt. Obwohl Tim Cook stets dementierte, berichtete etwa das Wallstreet-Journal bereits vor zwei Jahren über „erste Prototypen“.

          Aus dem gleichen Umfeld kommt nun abermals eine Meldung, die Apple in Verbindung zum  Fernsehgeschäft setzt. Das Tech-Portal re/code berichtet über Gespräche von Apple mit TV-Content-Anbietern. Apple will demnach ein Bezahlangebot konzipieren, das Live-Streaming und Video-on-Demand miteinander kombiniert.

          Fernsehpaket, von Apple geschnürt

          Damit hätte Apple einen eigenen kostenpflichtigen Fernsehdienst im Internet im Angebot, der sich aus den Programmen verschiedener Inhalteanbieter speisen würde. Man würde monatlich eine Gebühr bezahlen - vergleichbar mit den Streamingdiensten von Netflix oder Amazon -, um dann ein speziell von Apple geschnürtes Paket zu erhalten.

          Apple ist nicht das erste Unternehmen mit einer derartigen Idee. Sony hat sich mit dem amerikanischen Fernsehsatellitenbetreiber Dish Network zusammengetan, um ein ähnliches Angebot zu entwickeln. Auch dahinter steckt die Idee, Live-Streaming und Video-on-Demand zu koppeln.

          Erfolgsstory Apple TV

          Über Preise und Bedingungen macht re/code keine Angaben. Apples bisherige Erfahrung mit dem Fernsehgeschäft - im weitesten Sinne - ist positiv. Die kleine Set-Top-Box Apple TV verkaufte sich bisher 25 Millionen Mal und hat damit laut dem Tech-Portal Appleinsider unter allen Apple-Hardwareprodukten das größte Wachstum.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Smartphone-App Tinder

          Tinder-Streit : Kabale und Liebe

          Um die Dating-Plattform Tinder ist ein spektakulärer Rechtsstreit entbrannt. Die Gründer und andere Mitarbeiter fühlen sich betrogen – und fordern Milliarden.
          Mit Unterstützung einer Schwimmhilfe lernt ein junger Mann das Schwimmen im Fössebad.

          Mehr Badeunfälle : Deutschland, ein Land der Schwimm-Nieten?

          Mehr als 300 Menschen sind in diesem Jahr beim Baden gestorben. Fachleute beklagen, dass Schüler in Deutschland zu wenig Schwimmunterricht erhalten – und verweisen auf eine neue Risikogruppe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.