Home
http://www.faz.net/-gyc-74lwr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Vorschlag der EU Meldepflicht für Hackerangriffe

Die EU denkt über Meldepflicht für Hackerangriffe nach. Die für die Digitale Agenda zuständige Kommissarin Neelie Kroes will zudem eine Strategie für europäische Cybersicherheit vorlegen.

© dpa Vergrößern „Ich bin ein großer Befürworter von Selbstregulierung, aber in diesem Fall fürchte ich, dass wir damit nicht weiterkommen“, sagte Kroes

Zum besseren Schutz vor Hackerangriffen denkt die EU auch über eine Meldepflicht von Cyberattacken für Unternehmen nach. „Ich bin ein großer Befürworter von Selbstregulierung, aber in diesem Fall fürchte ich, dass wir damit nicht weiterkommen“, sagte die für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag). Noch in diesem Jahr wolle sie gemeinsam mit der Innenkommissarin Cecilia Malmström und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton eine Strategie für europäische Cybersicherheit vorlegen. Dem solle dann ein Gesetzentwurf folgen, der die Konsequenzen für Internet-Anbieter oder Betreiber von Rechenzentren regele.

Mehr zum Thema

Die Menschen müssten darauf vertrauen, dass neue Technologien wie etwa das Cloud Computing sicher seien, sagte Kroes. Andernfalls würden sich das Auslagern von Daten und Diensten ins Internet nicht durchsetzen. Europa würde damit nach ihrer Ansicht die Chance vergeben, die lahmende Wirtschaft in Schwung zu bringen und den Spardruck auf die öffentliche Verwaltung zu mildern. Vom verstärkten Einsatz der Cloud-Technologien verspricht sich Kroes bis 2020 etwa 2,5 Millionen zusätzliche Jobs.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Internet-Sicherheit Obama will mehr Daten

Hacker greifen immer mehr Unternehmen und Staaten an. Amerikas Präsident Barack Obama wirbt dafür, dass Unternehmen und Staat in der Abwehr zusammenarbeiten - und mehr Daten austauschen. Doch die Internet-Konzerne sind sauer. Mehr

14.02.2015, 13:18 Uhr | Wirtschaft
Ukraine Krise geht mit Internet-Krieg weiter

Es ist ein unerklärter Krieg, der jeden Tag im Internet stattfindet. Die IT-Sicherheitsfirma Virtual Systems in Kiew schützt mit eigener Software vor Hackerangriffen. Es ist ein Kampf gegen unsichtbare Windmühlen, der immer umfangreicher und mit immer mehr technischem Aufwand betrieben werden muss. Mehr

17.12.2014, 12:00 Uhr | Wirtschaft
Internet-Kriminalität Black-out im Cyberkrieg

Hacker räumen Bankkonten leer, stehlen Daten und freuen sich auf vernetzte Produkte im Internet der Dinge. Geheimdienste sind nicht besser. Und die Quantencomputer kommen erst noch. Mehr Von Carsten Knop

21.02.2015, 16:25 Uhr | Wirtschaft
Facebook, Twitter und Co Neue Berufe: Social Media Manager

Führungskräfte in der Wirtschaft haben im digitalen Zeitalter ein Problem: Sie müssen sich im Internet gut positionieren, haben aber keine Zeit für Facebook, Twitter und Co. Das erledigen heute Profis für sie - die Social Media Manager. Mehr

10.02.2015, 11:15 Uhr | Beruf-Chance
Internet-Sicherheit Warum Silicon Valley Obama misstraut

Barack Obama will Amerikas Firmen dazu bewegen, gegen Cyberattacken mit der Regierung zu kooperieren. Doch die IT-Branche vertraut dem Präsidenten nicht mehr. Die Angst vor dem Überwachungsstaat sitzt tief bei Apple und Co. Mehr Von Andreas Ross, Washington

27.02.2015, 14:54 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.11.2012, 04:40 Uhr

Vive la révolution

Von Holger Appel

Der Hybridantrieb, mithin die Ehe aus Verbrennungsmotor und Elektromaschine, sei nur eine Übergangstechnik, ließ Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn lange Zeit verbreiten. Mehr 3