http://www.faz.net/-gy9-8dscp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.02.2016, 17:38 Uhr

Trojaner Erpresser-Virus „Locky“ verbreitet sich rasant

Ein aggressiver Trojaner befällt Computer in Deutschland. Der „Locky“ genannte Virus wird durch E-Mails verbreitet, die als Rechnungen getarnt sind. Gängige Antivirus-Programme erkennen ihn derzeit noch nicht.

© dpa Trojaner „Locky“ wird durch gefälschte E-Mails verbreitet und macht Daten unbrauchbar.

Ein aggressiver Erpressungs-Trojaner verbreitet sich rasant vor allem auf Computern in Deutschland. Der Sicherheitsexperte Kevin Beaumont zählte derzeit 5300 Neuinfektionen mit dem Windows-Trojaner „Locky“ durch gefälschte E-Mails pro Stunde. Damit lag die Infektionsrate in Deutschland deutlich vor Ländern die den Niederlanden (2900) und den Vereinigten Staaten (2700). Auch das Fraunhofer-Institut in Bayreuth war in dieser Woche betroffen. Der Virus legte dort mehrere Dutzend PC-Arbeitsplätze lahm, indem er die Daten auf einem zentralen Server verschlüsselte und damit unbrauchbar machte.

Mehr zum Thema

Die Erpresser-Mails werden inzwischen auch in korrektem Deutsch geschickt, berichtet Beaumont in einem Twitter-Beitrag. Die Mails werden mit einem Anhang verschickt und geben sich in der Regel als Rechnungen aus. Laut Beaumont hebelt der Trojaner auch Sicherheitseinstellungen in Microsoft Outlook aus. Durch eine aktuell veränderte Verbreitungsmethode werde der Schädling auch von Antiviren-Programmen derzeit nicht erkannt. "Locky" ist "Heise online" zufolge auch in der Lage, sämtliche Daten zu sperren, die etwa mit einem Cloudspeicher oder über Netzwerke synchronisiert werden.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät, auf keinen Fall auf die Lösegeldforderungen einzugehen, sondern Anzeige zu erstatten. In vielen Fällen würden auch nach einer Zahlung die Daten nicht wieder entschlüsselt.

Quelle: bfch./dpa-AFX

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zika-Epidemie Vage Hoffnungen auf ein Abklingen der Seuche

Ist der Höhepunkt der Zika-Epidemie überschritten? Vielleicht. Fatalerweise wird jetzt die Mückenbekämpfung zum Problem. Und auch die Impfstoff-Hersteller haben zwiespältige Erfahrungen gemacht. Mehr

15.07.2016, 15:39 Uhr | Wissen
Designer Pierre Paulin Das Leben in der weichsten Steilkurve der Welt

Seine Möbel brachen mit dem Calvinismus der Wiederaufbauzeit und verbreiteten farbenfrohen Hedonismus: In einer spektakulären Ausstellung feiert das Centre Pompidou den Designer und Avantgardisten Pierre Paulin. Mehr Von Niklas Maak

13.07.2016, 09:25 Uhr | Feuilleton
Majestätsbeleidigung Festnahme in Thailand wegen bizarrem Prinzenfoto

Ein schottischer Journalist hat bei Facebook ein unvorteilhaftes Foto des thailändischen Kronprinzen geteilt. Daraufhin wurde seine thailändische Frau verhaftet. Mehr

22.07.2016, 12:20 Uhr | Gesellschaft
Axt-Attacke in Zug Attentäter von Bayern kündigte Tat im Internet an

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat hat ein Video veröffentlicht, in dem der Zug-Angreifer von Bayern zu sehen ist. Der Jugendliche kündigt in dem durch die IS-nahe Agentur Amaq verbreiteten Video seine Tat an und spricht Drohungen gegen ungläubige Länder aus. Mehr

20.07.2016, 08:59 Uhr | Politik
Welt-Aids-Konferenz Die Aids-Epidemie unter jungen Frauen beenden

Auf der Welt-Aids-Konferenz im südafrikanischen Durban haben mehrere Tausend Teilnehmer über die Möglichkeiten der HIV-Bekämpfung diskutiert. Das sind einige ihrer Ergebnisse. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Durban

22.07.2016, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Viecherei

Von Lukas Weber

Selten ereignet sich Wunderliches, das in der Lage wäre, den Fahrer auf dem Weg zur Arbeit aufzuwecken. Vor ein paar Tagen geschah es dann, uns kommt ein Traktor entgegen. Mehr 1 3