http://www.faz.net/-gy9-771gr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.02.2013, 10:16 Uhr

Big Whopper Twitter-Konto von Burger King gehackt

Das amerikanische Twitter-Konto von Burger King ist von unbekannten Witzbolden gekapert worden. Sie verkündeten als erstes den Verkauf an den Rivalen McDonald’s.

© REUTERS Ja wie jetzt: Wo gibt’s denn jetzt den besten Burger?

Das amerikanische Twitter-Konto von Burger King ist am Montag von unbekannten Witzbolden gekapert worden. Sie verkündeten bei dem Online-Kurznachrichtendienst als erstes den Verkauf an den Fast-Food-Rivalen McDonald’s - „weil der Whopper gefloppt ist“. Danach folgten geschmacklose Scherze über den angeblichen Drogenkonsum von Mitarbeitern.

Erst nach gut einer Stunde wurde der Account von Twitter gesperrt - er gewann in dieser Zeit laut US-Medienberichten rund 30 000 neue Abonnenten. Wer auf welche Weise in das Twitter-Profil eingebrochen ist, blieb zunächst unklar.

Mehr zum Thema

Bei Twitter können bis zu 140 Zeichen lange Nachrichten sowie Links zu Webseiten, Bildern oder Videos an die Abonnenten verbreitet werden. Auch immer mehr Unternehmen nutzen den Dienst als Marketing-Kanal oder zur Kommunikation mit ihren Kunden.

Burger King entschuldigte sich am Montag bei den Abonnenten seiner Twitter-Nachrichten und bemühte sich, wieder die Kontrolle über das Profil zurückzubekommen. Die Hacker behaupteten laut Medienberichten, sie gehörten zur Spaß-Guerilla „LulzSec“, die seit 2011 ab und an ihr Unwesen im Netz treibt. Allerdings war die Gruppe aus dem Umfeld der Anonymous-Bewegung schon immer so lose organisiert, dass sich jeder zum Mitglied erklären konnte.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Christina Grimmie Sängerin bei Autogrammstunde erschossen

Ein Unbekannter hat zwei Mal auf die amerikanische The Voice-Teilnehmerin geschossen und sich dann selbst das Leben genommen. Sein Motiv ist völlig unklar. Mehr

11.06.2016, 14:18 Uhr | Gesellschaft
Landwirtschaftsminister Mindestens 100 Millionen Euro für Milchbauern

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat nach dem sogenannten Milchgipfel verkündet, dass man in Not geratenen Milchbauern mit mindestens 100 Millionen Euro unter die Arme greifen wolle. Mittel sollen den Landwirten in Form von Liquiditätshilfen und anderen Entlastungen zugutekommen. Mehr

30.05.2016, 19:20 Uhr | Wirtschaft
Reaktionen auf Referendum Brexit? Oh shit!

Am Morgen nach dem Referendum ist die Ernüchterung in London riesengroß. Viele können noch gar nicht glauben, was geschehen ist – und befürchten schlimme Folgen des Brexits nicht nur für Großbritannien. Mehr Von Oliver Kühn, London

24.06.2016, 09:30 Uhr | Politik
Südafrika Pistorius ohne Prothesen im Gerichtssaal

Vor dem Gericht in Pretoria geht der Prozess um den südafrikanischen Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Oscar Pistorius auf die Zielgerade. Für Ende der Woche wird eine Verkündung des Strafmaßes erwartet. Am Mittwoch trug die Verteidigung ihre letzten Argumente vor. Dazu gehörte auch, zu zeigen, wie verletzlich Pistorius ohne seine Prothesen sein soll. Mehr

15.06.2016, 20:28 Uhr | Gesellschaft
Schutz vor Spam E-Mail zum Wegwerfen

Wer seine E-Mail-Adresse preisgibt, muss mit Werbung rechnen. Abhilfe schaffen Adressen, die nur einmal benutzt werden. Danach sind sie für die Datenmafia wertlos. Mehr Von Michael Spehr

14.06.2016, 14:44 Uhr | Technik-Motor

Umfaller

Von Boris Schmidt

Es gibt peinliche Momente im Leben. Wir erinnern uns gern an eine Motorradfahrt mit dem Chef. Über den Vorfall wurde später nicht gesprochen. Mehr 1 2