http://www.faz.net/-gy9-75kaq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 07.01.2013, 11:11 Uhr

CES 2013 Nvidia-Spielekonsole mit Android-Betriebssystem

Der Grafikchip-Spezialist Nvidia hat zum Start der CES in Las Vegas eine eigene mobile Spielekonsole angekündigt. „Project Shield“ basiert auf Android.

© Nvidia Gibt Grafiken und Filme in höchster Auflösung (4k) auf seinem fünf Zoll großen Bildschirm wieder

Der Grafikchip-Spezialist Nvidia hat zum Start der CES in Las Vegas eine eigene mobile Spielekonsole angekündigt. Das unter dem Namen „Project Shield“ entwickelte Gerät ist etwas kleiner als Nintendos Steuereinheit der Wii U und basiert auf Googles Betriebssystem Android. Auch auf Filme greift das Gerät zum Beispiel über das Angebot von Google Play zu. „Shield“ sieht aus wie ein Konsolen-Controller und gibt Grafiken und Filme in höchster Auflösung (4k) auf seinem fünf Zoll großen Bildschirm wieder. „Das ist das Ergebnis von fünf Jahren Arbeit“, sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang am Sonntag (Ortszeit) in Las Vegas.

Nach den Vorstellungen von Nvidia soll die Konsole die Lücke in einem Szenario schließen, in dem Spiele aus der Cloud genutzt über alle Plattformen hinweg - vom PC über den Fernseher bis zum mobilen Gerät - gespielt werden können. So kann „Shield“ auch Spiele per Stream auf dem Fernseher wiedergeben und steuern sowie Games vom PC nutzen. Das Gerät sei auch eine Art Settop-Box, sagte Huang. Preise und Verfügbarkeit nannte das Unternehmen zunächst nicht.

Herzstück der Konsole ist der neue Grafik-Chip Tegra 4, den Nvidia ebenfalls am Sonntag offiziell ankündigte. „Mobile Geräte brauchen eine ganze Menge mehr Performance als heute“, sagte Huang. Der neue Chip besteht aus 72 Grafik-Kernen, 4 Rechenkernen (CPU) sowie einem Modem für den schnellen Mobilfunk LTE. Er soll es mobilen Geräten zum Beispiel ermöglichen, 25 Webseiten in 27 Sekunden zu laden. Ein bisheriger Chip wie der Samsung-Prozessor 5250 im Tablet Nexus 10 brauchte in der Präsentation in Las Vegas für 10 Seiten 50 Sekunden.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Handy-Spiel Pokémon Go Einzigartiger Datenabgriff mit dem Trick der Gamification

Das Handy-Spiel Pokémon Go bricht Rekorde. Doch der Spaß hat seinen Preis. Der Hersteller will jede Menge vom Nutzer wissen. Mehr Von Michael Spehr

17.07.2016, 10:27 Uhr | Technik-Motor
Android-Smartphones im Test Google und die glorreichen Sieben

Android beherrscht den Smartphone-Markt. Das hat auch Vorteile: Noch nie war die Auswahl an attraktiven Geräten so groß wie heute. Wir haben sieben schicke Kandidaten der Google-Welt ausprobiert. Mehr Von Marco Dettweiler und Michael Spehr

07.07.2016, 10:34 Uhr | Technik-Motor
Infotainment im Škoda Superb Mit Apple, Google und schnellem LTE

Technikfeuerwerk im Škoda Superb: Gleich vier neue Infotainmentsysteme stellt der Hersteller bereit. Man muss sie nur bedienen können. Mehr Von Michael Spehr

27.07.2016, 11:12 Uhr | Technik-Motor
Nintendo punktet wieder Smartphone-Spiel Pokémon Go wird zum Knüller

Überall auf der Welt laufen derzeit Menschen mit ihren Smartphones in der Hand herum und versuchen, Pokémon einzufangen. Schuld daran ist ein Handyspiel. Bei Pokémon Go ist man immer auf der Suche nach den japanischen Monstern. Mehr

12.07.2016, 11:27 Uhr | Wirtschaft
Sicherheitslücke auf iPhones Apple-Nutzer: Aktualisiert Euer iPhone

Wer ein iPhone oder AppleTV nutzt, sollte schleunigst sein Betriebssystem erneuern. Die Passwörter könnten geklaut werden. Das empfehlen Experten. Mehr

21.07.2016, 10:06 Uhr | Wirtschaft

Wikilinks

Von Hans-Heinrich Pardey

Nicht selten wird zu absoluten Banalitäten verlinkt. Was uns wiederum auf den Gedanken bringt, ob es nicht Links unterschiedlicher Ordnung geben könnte. Mehr 0