http://www.faz.net/-gy9-8we2n

Die schnellste Kommandozentrale

Von HOLGER APPEL

8. April 2017 · Die Formel 1 geht an diesem Wochenende in die zweite Runde. In dieser Saison gelten die gravierendsten Regeländerungen seit Jahren. Die Autos sind größer und schwerer, die Flügel ausladender und die Reifen breiter. Stimmen die Eindrücke nach den Tests, sind deutlich schnellere Rundenzeiten zu erwarten. So keimt frische Hoffnung auf packendere Duelle als in der Vergangenheit. Die Fahrer nehmen die Pisten an Lenkrädern in Angriff, die komplexe Kommandozentralen sind. Obgleich der Rennwagen mit der Box stets in Funkkontakt steht, dürfen auf der Strecke nur die Fahrer Einstellungen verändern. Wir zeigen hier das Steuer des Mercedes-Benz von 2016, das mit dem Neuen nahezu identisch ist.

Klicken Sie auf die Bezeichnungen, dann öffnen sich die Erklärungstexte.

Obere LED-LichtleisteObere LED-Lichtleiste

Gangwechselanzeige

Neutral

Wie der RS-Knopf soll dieser den Fahrer davor bewahren, aus Versehen in den Leerlauf zu schalten. Will er das, muss er diesen Knopf drücken.

Seitliche LED-LichtleisteSeitliche LED-Lichtleiste

Werden von der Rennkontrolle aktiviert. Zeigen an, ob rote (Rennabbruch), gelbe (Gefahrenstelle) oder blaue (schnelleres Auto überholen lassen) Flaggen geschwenkt werden.

Pit Limiter

Sichert die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit in der Boxengasse. Erlaubt sind grundsätzlich während des Trainings 60 km/h und während des Rennens 100 km/h.

+1/-1

Softwaresteuerung. Ansteuerung von Sensoren und eventuell Abschaltung derselben, wenn ein Fehler auftritt.

Pit Confirm

Bestätigt die Aufforderung des Kommandostands, in die Box zu fahren.

BBAL

Direktwahltaste zum Anzeigen und Einstellen der Bremsbalance

Auf der Rückseite

Wippen zum Gangwechsel. Rechts hoch, links runter. Kleine Wippen zum Aufrufen von vorkonfigurierten Einstellungen, etwa in bestimmten Kurvenkombinationen. Untere größere Wippen bedienen die Kupplung. Es gibt kein Kupplungspedal im Formel 1-Rennwagen.

Talk

Betätigt den Funk

RS

Gibt den Rückwärtsgang frei

Display

Anzeige unter anderem für eingelegten Gang, Öl- und Wassertemperatur sowie Rundenzeit mit Referenzwert.

TYRE

Übermittelt an die Bordrechner, welche Reifen (Trocken, Intermediate, Nass) aufgezogen sind. Die Reifen haben unterschiedliche Größen, deshalb müssen die Werte angepasst werden.

STRAT

Auswahl von vorab programmierten Motorleistungseinstellungen

Mark

Hat ein Fahrer den Eindruck, am Auto stimmt etwas nicht, kann er damit die Ingenieure informieren, die so ein spezielles Datenpaket auswerten können.

OK

Im Auto von 2017 OK-Knopf zur Bestätigung

Rändelräder und Drehschalter

Multifunktionsregler, die je nach Wunsch belegt werden. Etwa für Benzingemisch, Differential, Kupplung, Schaltpunkt, Drehmomentverteilung. Auch genutzt, wenn nach einem Unfall das Safetycar auf die Strecke fährt, oder wenn es beginnt zu regnen.

+10/Startlichter

Zwei Funktionen. Der +10-Modus erlaubt größere Sprünge der +1-Taste. Die Startlichtfunktion hilft, im Training am Ende der Boxengasse Starts zu simulieren.

DRS

Öffnet den Heckspoiler zum Überholen

© Daimler AG
+DRS

Öffnet den Heckspoiler zum Überholen

++10/Startlichter

Zwei Funktionen. Der +10-Modus erlaubt größere Sprünge der +1-Taste. Die Startlichtfunktion hilft, im Training am Ende der Boxengasse Starts zu simulieren.

+Rändelräder und Drehschalter

Multifunktionsregler, die je nach Wunsch belegt werden. Etwa für Benzingemisch, Differential, Kupplung, Schaltpunkt, Drehmomentverteilung. Auch genutzt, wenn nach einem Unfall das Safetycar auf die Strecke fährt, oder wenn es beginnt zu regnen.

+OK

Im Auto von 2017 OK-Knopf zur Bestätigung

+Mark

Hat ein Fahrer den Eindruck, am Auto stimmt etwas nicht, kann er damit die Ingenieure informieren, die so ein spezielles Datenpaket auswerten können.

+STRAT

Auswahl von vorab programmierten Motorleistungseinstellungen

+TYRE

Übermittelt an die Bordrechner, welche Reifen (Trocken, Intermediate, Nass) aufgezogen sind. Die Reifen haben unterschiedliche Größen, deshalb müssen die Werte angepasst werden.

+Display

Anzeige unter anderem für eingelegten Gang, Öl- und Wassertemperatur sowie Rundenzeit mit Referenzwert.

+RS

Gibt den Rückwärtsgang frei

+Talk

Betätigt den Funk

+Auf der Rückseite

Wippen zum Gangwechsel. Rechts hoch, links runter. Kleine Wippen zum Aufrufen von vorkonfigurierten Einstellungen, etwa in bestimmten Kurvenkombinationen. Untere größere Wippen bedienen die Kupplung. Es gibt kein Kupplungspedal im Formel 1-Rennwagen.

+BBAL

Direktwahltaste zum Anzeigen und Einstellen der Bremsbalance

+Pit Confirm


Bestätigt die Aufforderung des Kommandostands, in die Box zu fahren.

++1/-1

Softwaresteuerung. Ansteuerung von Sensoren und eventuell Abschaltung derselben, wenn ein Fehler auftritt.

+Pit Limiter

Sichert die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit in der Boxengasse. Erlaubt sind grundsätzlich während des Trainings 60 km/h und während des Rennens 100 km/h.

+Seitliche LED-Lichtleiste

Werden von der Rennkontrolle aktiviert. Zeigen an, ob rote (Rennabbruch), gelbe (Gefahrenstelle) oder blaue (schnelleres Auto überholen lassen) Flaggen geschwenkt werden.

+Neutral

Wie der RS-Knopf soll dieser den Fahrer davor bewahren, aus Versehen in den Leerlauf zu schalten. Will er das, muss er diesen Knopf drücken.

+Obere LED-Lichtleiste

Gangwechselanzeige

© Daimler AG

Inhalte werden geladen.

Quelle: F.A.Z.

Veröffentlicht: 08.04.2017 10:53 Uhr