http://www.faz.net/-hrx-8w36p

Popstar designt Hosen : Prints à la Pharrell

Zeigte sich auch bei der Oscar-Verleihung stilbewusst: Popstar Pharrell Williams. Bild: AP

Popstar Pharrell Williams designt für G-Star Hosen. Die Prints kann man sich passend zur Identität oder Laune aussuchen. Vielleicht passt ja ein Modell auch zu Pharrells Hit „Happy“.

          Wenn Pharrell Williams in Textilien macht, dann geht das nicht ohne Subtext ab. Für G-Star hat er das Modell Elwood mit 25 verschiedenen Drucken versehen: Camouflage-, Chinoiserien-, Regimentstreifen-, Tartan-, Aloha-, Schach-, Maya-, Gefängnisstreifen- oder auch Prince-of-Wales-Mustern. Wenn man sie alle zusammendenkt, sagt der amerikanische Popstar, dann reißt man sie gleichzeitig aus dem historischen Kontext, in dem der Print einst seine eingetragene Bedeutung hatte.

          Keine Geschichte verpassen: F.A.Z. Stil bei Facebook und Instagram

          Alfons  Kaiser

          Verantwortlicher Redakteur für das Ressort „Deutschland und die Welt“ und das Frankfurter Allgemeine Magazin.

          „Man kann sich einen Druck danach aussuchen, ob er zur Identität oder zur Laune passt“, sagt Pharrell Williams („Happy“), der seit einem Jahr einen Anteil in ungenannter Höhe an der im Jahr 1989 gegründeten niederländischen Jeans-Marke hält und dort die Berufsbezeichnung „Head of Imagination“ hat.

          Blaze Orange Camouflage Print Bilderstrecke
          Blaze Orange Camouflage Print :

          Die Drucke der „Ellwood x25“ stechen schon deshalb heraus, weil sie eine 3D-Hose ist, wie man an den Fotos oben leicht erkennt. In anderen Dimensionen hält sich auch der Sänger gerne auf. Da ist man fast erleichtert, dass man diese Textilien auch ohne Subtext tragen kann.

          Quelle: Frankfurter Allgemeine Magazin

          Weitere Themen

          Missoni - Meisterhafte Muster Video-Seite öffnen

          Mode, Design, Schönheit : Missoni - Meisterhafte Muster

          Beim italienischen Luxuslabel Missoni ist seit 20 Jahren Angela Missoni Chefdesignerin. International bekannt wurde das Familienunternehmen mit farbenfrohen Textilien und Strickwaren im Streifen- und Zickzack-Muster.

          Jetzt wird’s persönlich

          Berliner Modewoche : Jetzt wird’s persönlich

          Aus dem Mangel an Blockbuster-Marken macht die Berliner Modewoche einen Vorteil: Die Designer inszenieren ihre Kollektionen intim – und erzählen Geschichten von sich selbst.

          Extra für Frauen Video-Seite öffnen

          Autosalon in Saudi-Arabien : Extra für Frauen

          Bald ist es soweit: in fünf Monaten dürfen in Saudi-Arabien Frauen Auto fahren. Jetzt hat ein Autosalon nur für sie eröffnet, damit sie sich das richtige Modell für den historischen Moment aussuchen können.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Trump in Zahlen : 2600 Tweets und 86 Tage auf dem Golfplatz

          Über die ersten 365 Amtstage des amerikanischen Präsidenten werden ganze Bücher geschrieben. Manchmal aber sagen Zahlen mehr als tausend Worte – FAZ.NET präsentiert die spannendsten.
          Böser Blick: Im Sommer trafen sich Sigmar Gabriel und der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif in Berlin.

          Teheran gegen Berlin : Kabalen iranischer Art

          Iran stellt die deutsche Geduld immer mehr auf die Probe: Deutsche werden ausspioniert, ein Richter – der Tausende Todesurteile unterschrieb – ließ sich in Hannover behandeln. Doch jetzt könnte die Regierung in Berlin bald reagieren.

          SPD vor Groko-Abstimmung : Muss Schulz Opfer bringen?

          In Bonn entscheiden am Sonntag 600 Delegierte darüber, ob die Sozialdemokraten regierungsfähig bleiben. In vielen Landesverbänden wird ein Zeichen des Neuanfangs verlangt – dabei geht es auch um die Zukunft des Parteichefs.
          Ein Ersatz für Männer? Beruflich vielleicht schon.

          Ökonom warnt : Computer kosten vor allem Männer ihre Stellen

          Computer und Automatisierung bringen viele Verlierer, warnt der bekannte Ökonom Carl Benedikt Frey. Das treffe vor allem Männer. Dazu drohen ganzen Regionen zu verarmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.