http://www.faz.net/-hs1-uava
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.01.2007, 13:02 Uhr

Mode Die Uniformen der Uni

Pierre Bourdieu nannte es den Willen zur Distinktion: Auch Studenten grenzen sich gerne durch Kleidung von Kommilitonen anderer Fachbereiche ab. Das FAZ.NET-Spezial zeigt aber: Die alten Klischees stimmen nicht mehr.

von
© ZB Die Mode von Studenten treibt manchmal seltsame Blüten

So oder so ähnlich muss Pierre Bourdieu das mit den feinen Unterschieden gemeint haben. Der Studierende an sich trägt oft einen Kapuzenpulli, meist Turnschuhe und fast immer Jeans. Wie diese Kleidungsstücke aber im Einzelnen aussehen, sitzen und kombiniert werden, verrät unter Umständen viel bis alles über das jeweilige Studienfach. Den Willen zur Distinktion nennt der französische Soziologe dieses Streben, die eigene Kleingruppe innerhalb einer Großgruppe zu markieren - mit zarten Akzenten im Lebensstil.

Florentine Fritzen Folgen:

Ein modischer Rundgang über den Campus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz ergab dieser Tage dreierlei: Erstens zeigt sich die Identität einer Fakultät zwar oft nur im Detail, in jedem Institutsgebäude aber ist eine bestimmte Anmutung unverkennbar. Zweitens stimmt manches alte Klischee nicht mehr, dafür gibt es neue fächerspezifische Trends. Drittens gilt: Studenten machen weniger Gebrauch als früher von der absoluten Kleidungsfreiheit, die im Schonraum Uni herrscht. Extreme sind seltener geworden: Wer gothic geht oder einen langen Vollbart trägt, fällt auf.

Mehr zum Thema

Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 14.01.2007, Nr. 2 / Seite 49

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verschwundene Studenten Perfekte Koordination zwischen Staat und Kriminellen in Mexiko

Polizei und kriminelle Banden haben vor eineinhalb Jahren zusammen gearbeitet, um die 43 Studenten verschwinden zu lassen: Das und mehr wirft ein 600-Seiten-Bericht dem Staat vor. Mehr

25.04.2016, 11:27 Uhr | Gesellschaft
Mysteriöses Verschwinden Schicksal der 43 vermissten Studenten im Mexiko weiter ungeklärt

Der Fall der 43 vermissten Studenten hat Mexiko noch immer fest im Griff. Am Mittwoch haben Experten einer unabhängigen Menschenrechtskommission ihren Abschlussbericht vorgelegt. Darin heißt es, die Regierung habe versucht ihre Untersuchung zu stören. Mehr

28.04.2016, 17:47 Uhr | Gesellschaft
Umweltgeschichte Wenn Deutschlands Blüten blühen

Methodisch an dem Soziologen Pierre Bourdieu orientiert, identifiziert Franz Uekötter drei Handlungsfelder des Ökologischen, die er chronologisch abarbeitet: das Feld der staatlichen und kommunalen Politik, das Feld der Zivilgesellschaft und das Feld der Lebenswelt. Mehr Von Stefan Dietrich

18.04.2016, 10:25 Uhr | Politik
Paris Gewaltausbruch bei Demonstration gegen Arbeitsmarktreform

Bei einer Demonstration gegen die Arbeitsmarktreform kam es am Dienstag in Paris zu Auseinandersetzungen zwischen Studenten, Schülern und den Ordnungskräften. Es flogen Steine und Eier, die Polizei setzte Tränengas ein. Es gab zahlreiche Festnahmen. Mehr

05.04.2016, 17:37 Uhr | Politik
Scharia-Polizei in Indonesien Erst Berührung, dann Bestrafung

Mit der Moralpolizei auf Streife: Seit dem vergangenen Jahr wird die Scharia in der indonesischen Region Aceh schärfer ausgelegt. Wie kommt die Bevölkerung damit zurecht?  Mehr Von Till Fähnders, Banda Aceh

25.04.2016, 19:19 Uhr | Politik