http://www.faz.net/-hrx-8vsr6

Dänischer Lebensstil : Bist du schon hygge?

  • -Aktualisiert am

„Hygge“ - das ist Atmosphäre, Gegenwart, Vergnügen, Gleichheit, Dankbarkeit, Harmonie, Bequemlichkeit, Frieden, Zusammensein und Schutz. Bild: Colourbox.com

Die Dänen gelten als glücklichste Nation der Welt. Das Geheimnis dahinter soll „Hygge“ lauten. Das Lifestyle-Phänomen erobert gerade die Welt. Kann man das lernen? Eine Spurensuche in Kopenhagen.

          Dieses komische, kaputte Jahr 2016 habe ich noch immer nicht richtig verdaut. Die Demokratie ist bedroht, und die Welt scheint auch weiterhin, im Jahr 2017, aus den Fugen. Meine Facebook-Timeline quillt vor immer absurderen Trump-News über. Passenderweise ist der Himmel grau und wolkenverhangen, der Wind pfeift eisig von der Ostsee, als ich Anfang des Jahres in Kopenhagen am Flughafen lande. Mir ist nach heißer Schokolade, Sofa und Nichtstun zumute. In den vier anderen Städten, die ich in diesem Monat besucht habe, München, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, ging es mir zwar genauso, aber hier in Kopenhagen habe ich die Hoffnung, dass ich endliche lerne, wie man es sich „hyggelig“ macht, also so richtig kuschelig, wenn es draußen ungemütlich wird.

          Laut „World Happiness Report“ der Vereinten Nationen gilt Dänemark nämlich als das glücklichste Land der Welt, zum vierten Mal in Folge. Zum Vergleich: Deutschland rangiert auf Platz 16. Auf dem Weg zum Gepäckband werde ich von einer Dame in Funktionsjacke von Jack Wolfskin angerempelt. Ich bin übermüdet, erkältet und wehleidig. Sie entschuldigt sich nicht, und ich denke: Na, in der großen Freundlichkeit scheint das Glück nicht zu liegen. Nicht unwesentlich für die Zufriedenheit ist sicherlich das dänische Sozialsystem.

          Die knapp 5,7 Millionen Einwohner zahlen zwar den höchsten Steuersatz, verfügen im EU-Vergleich aber auch über das sechsthöchste Brutto-Einkommen pro Kopf. Ausbildung, Krankenversicherung und Rente sind weitestgehend gesichert, für Arbeitnehmer gibt es bezahlte Elternzeit und überwiegend rund einen Monat Urlaub pro Jahr. Aber das wahre Glück soll nicht im Wohlfahrtsstaat, sondern in „Hygge“ (sprich: hügge) liegen. Dahinter stecke eine Lebensphilosophie, und die boomt.

          „Hygge“ : Darum sind die Dänen so glücklich!

          Das Wort hat seinen Ursprung im Norwegen des 16. Jahrhunderts, wird heute laut Langenscheidt-Wörterbuch mit „Gemütlichkeit“ übersetzt und erinnert in seinem wohligen Klang an das schöne, aber leicht in die Jahre gekommene deutsche Wort „heimelig“. Hygge wurde kürzlich in den offiziellen Kulturkanon des Landes gewählt, gemeinsam mit Werten wie Freiheit, Gleichheit und der dänischen Sprache. Der „New Yorker“ nannte 2016 „The Year of Hygge“.

          Der höchste Pro-Kopf-Verbrauch an Kerzen in Europa

          Dass man auf die skandinavischen Länder schaut, um sich in Sachen Lebensstil zu orientieren, ist kein neues Phänomen. Nachdem wir alle also ikeaisiert sind, eingerichtet im Skandi-Style mit hellen Möbeln, Industriedesignerlampen sowie Accessoires von Hay, und unsere Kinder Finn und Greta heißen, schauen wir jetzt auch in Sachen Lebensgefühl in den hohen Norden. In Mainz gibt es seit knapp zwei Jahren ein „Hygge Café“, in L.A. schon seit 2009 eine „Hygge Bakery“ mit Zimtschnecken.

          Es sind zahlreiche Bücher darüber erschienen, darunter der Amazon-Bestseller „Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“, mit Bastelanleitungen für Weihnachtsherzen. Der Autor Meik Wiking leitet das Kopenhagener Institut für Glücksforschung (ja, das gibt es) und fasst die Idee in zehn Punkten zusammen: Atmosphäre, Gegenwart, Vergnügen, Gleichheit, Dankbarkeit, Harmonie, Bequemlichkeit, Frieden, Zusammensein und Schutz. In Lifestyle-Journalen wird Hygge mal als Haartrend angepriesen (natürliche Farbe, weiche Schnitte), mal als schicke Produktseite präsentiert, auf der Kaschmirsöckchen, Kaminfeuer und Duftkerzen im Wert eines Jahrgangschampagners für das ultimative Hygge-Erlebnis empfohlen werden. Zwar haben die Dänen mit rund sechs Kilo den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Kerzen in Europa, aber so wie eine Schwalbe keinen Sommer macht, sorgt eine Pinterest-taugliche Wohnung noch lange nicht für Seelenheil.

          Weitere Themen

          Weiblicher Torso südlich von Kopenhagen entdeckt Video-Seite öffnen

          Dänemark : Weiblicher Torso südlich von Kopenhagen entdeckt

          Auf der Suche nach der offenbar toten schwedischen Journalistin Kim Wall hat die dänische Polizei einen weiblichen Torso gefunden. Dieser sei nahe der Köge-Bucht südlich von Kopenhagen entdeckt worden, so Kopenhagens Polizeichef Jens Möller Jensen.

          Es schaut dich fremd und furchtbar an

          Theodor Storm : Es schaut dich fremd und furchtbar an

          Wie modern er ist, mag man kaum glauben: Theodor Storm schrieb als politischer Autor und romantischer Lyriker zu Themen, die auch heute noch brandaktuell sind. Zum zweihundertsten Geburtstag des deutschen Schriftstellers.

          Tote aus dem Meer ist Journalistin Kim Wall Video-Seite öffnen

          Dänische Polizei bestätigt : Tote aus dem Meer ist Journalistin Kim Wall

          Bei der im Meer zwischen Dänemark und Schweden gefundenen Leiche handelt es sich um die seit Tagen vermisste Journalistin Kim Wall. Das teilte die dänische Polizei am Mittwoch mit. Wall war zuletzt an Bord eines selbst gebauten U-Bootes des dänischen Erfinders Peter Madsen gewesen. Er hatte vor Gericht angegeben, die Journalistin sei bei einem Unfall an Bord ums Leben gekommen.

          Geht’s noch?

          Trail Running am Mont Blanc : Geht’s noch?

          Trail Running boomt, bei Extrem-Veranstaltungen wie dem Ultra-Lauf am Mont Blanc wird es auf die Spitze getrieben. Die gnadenlose Strecke treibt die wagemutigen Athleten bis an die Schmerzgrenze.

          Topmeldungen

          Janet Yellen ist die Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve

          Amerikanische Notenbank : Fed dreht den Geldhahn langsam zu

          Die Federal Reserve gibt den den Einstieg in den Austieg bekannt. Die Stimulierung der Märkte soll nach und nach zurückgefahren werden. Es geht um Anleihen im Wert von knapp 4,5 Billionen Dollar.

          Hurrikan „Maria“ : Ganz Puerto Rico ohne Strom

          Hurrikan „Maria“ ist auf Puerto Rico getroffen. Der Wirbelsturm hat das Stromnetz auf der Insel komplett lahmgelegt. Fast dreieinhalb Millionen Menschen sind davon betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.