http://www.faz.net/-hry
Mit Virtual-Reality-Brillen schickt Inarritu seine Zuschauer in die Wüste.

Virtual Reality : In den Fußstapfen der Migranten

Wie ist es, zu Fuß die Wüste in Richtung Amerika zu durchqueren? Der Oscargekrönte Regisseur Alejandro Inarritu lässt Zuschauer in Mailand eine Flucht durch die Augen der Migranten erleben.

Das Image von Supermodels : Als Schönheit elitär war

Die neunziger Jahre brachten Supermodels wie Claudia Schiffer, Cindy Crawford oder Naomi Campbell hervor. Früher brauchten Schönheiten des Laufstegs Distanz. Heute herrscht der Kult der Nähe.
Der Gast hat immer recht, oder?

Extrawünsche in Hotels : Die Gelüste der Gäste

Noble Hotels erfüllen auch mal äußerst ausgefallene Wünsche. Fünf Insider aus renommierten Häusern haben uns von den exotischsten Forderungen ihrer Gäste berichtet.

Seite 1/9

  • F.A.Q. : Die zugetackerte Republik

    Tattoos werden immer beliebter und größer. Aber was machen sie mit dem Körper? Das ist selbst der Wissenschaft teilweise unklar.
  • Lieber unter sich:  Cabrios fahren wie Solitäre und vermeiden das Rudel.

    Eine Theorie des Cabrios : Nach oben offen

    Cabrio-Fahren ist mehr als das bloße Zurückklappen des Fahrzeugdaches. Es verspricht viel mehr Freiheit, Lässigkeit und Unbekümmertheit – bis man im Stau landet.
  • Der große Deo-Test : Ein Sommer ohne Schwitzen

    Seit der Diskussion um Aluminiumsalze steht das Deodorant in der Kritik. Unsere Autorin hat zehn Roller getestet, die ohne die chemischen Schweißhemmer auskommen. Wirken diese Deos trotzdem?
  • Die Ruhe vor dem Sturm? Mit jedem Gewässer muss man sich als Schwimmer erst vertraut machen.

    Plädoyer fürs Schwimmen : Wasser lesen lernen

    John von Düffel ist Schriftsteller, Dramaturg – und passionierter Schwimmer. Sein neuestes Buch ist ein Plädoyer für das Schwimmen als Zweitsprache des Körpers.
  • Auf dem Land findet man mehr Stille als in der Stadt. (Symbolfoto)

    Zu viel Lärm : Wir brauchen mehr Stille

    Urlaubszeit ist auch die Zeit der Stille. Und der menschliche Körper braucht sie, um funktionsfähig zu bleiben. Wir gönnen ihm die absolute Ruhe heute aber viel zu selten. Das ist schade.
  • Ein Diplom gibt’s für Jodel nicht: Hauptnutzergruppe Studenten.

    Die „Jodel“-App : Frust und Fun für alle

    Upvotes statt Likes: Die „Jodel“-App ist eine Mischung aus Messenger und sozialem Netzwerk für junge Menschen. Sie funktioniert anonym und lokal – und ist vornehmlich bei Studenten sehr beliebt. Warum?
  • Bronzer im Test : Bräune aus der Puderdose

    Wer noch nicht weg war, kann sich mit einem Bronzer den Sommerteint schminken – und riskiert, Indianerlook im Gesicht zu tragen. Welche Produkte funktionieren?
  • Was schenkt man dem Brautpaar zum wichtigsten Tag des Lebens?

    Hochzeitsgeschenke : Das kommt uns nicht auf den Tisch!

    Hausgeräte, Geschirr und Besteck sind bei Brautpaaren immer willkommen – sagen Hochzeitsratgeber. Stimmt nicht, belegen Umfragen. Die Geschmäcker der Heiratenden haben sich längst geändert.