http://www.faz.net/-hrx-8aqk4

Köche, Winzer, Weine : Unsere Lieblinge des Jahres 2015

  • -Aktualisiert am

Spezialisten fürs süße Spektrum: Softeis und Kirsche Süß-Sauer, ein Dessert unserer Patissiers des Jahres. Bild: Restaurant Vendôme/Peter Chmil

Unser Restaurantkritiker und unser Weinkolumnist haben sich durch Menüs geschlemmt und Keller getrunken. Welche Köche sind in besonderer Erinnerung geblieben? Welche Winzer verdienen besonderes Lob?

          Wer die besondere Klasse unserer „Lieblinge des Jahres“ einmal persönlich erleben möchte, hat dazu schon in wenigen Wochen Gelegenheit, am 30. Januar 2016 im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach bei Köln. An diesem Abend kochen alle Preisträger gemeinsam ein exklusives Fünf-Gänge-Menü; dazu werden Weine von den ebenfalls prämierten Gütern verkostet. Durch den Abend führen unsere Haus-Kritiker und Preisjuroren Jürgen Dollase und Stuart Pigott.

          Hinweis: Die Veranstaltung ist leider bereits komplett ausgebucht. Anfang 2017 findet sich aber wieder eine Gelegenheit, die „Lieblinge des Jahres“ persönlich zu erleben.

          Unsere Lieblinge des Jahres 2016 Bilderstrecke
          Unsere Lieblinge des Jahres 2016 : Patissiers des Jahres

          Quelle: F.A.S.

          Weitere Themen

          Britischer Wein boomt Video-Seite öffnen

          Rasante Entwicklung : Britischer Wein boomt

          Großbritannien entwickelt sich dank Klimawandel und engagierten Winzern zum Top-Weinanbaugebiet. In den letzten zehn Jahren hat sich die Anbaufläche verdoppelt, und sie wächst weiterhin. Englische Weine haben bereits international Preise abgeräumt.

          Topmeldungen

          Angst in der Union : Merkels schwerer Gang

          Die Ära der Kanzlerin ist noch nicht vorbei. Doch auch in der Union breitet sich die Angst aus. Der Niedergang der Sozialdemokratie ist für CDU und CSU ein Menetekel. Und was nach Merkel kommt, ist ungewiss. Ein Kommentar.

          Mögliche Bedingungen der SPD : Der Preis des Einknickens

          Das Nein der SPD zu einer großen Koalition bröckelt. Für den Gang in ein schwarz-rotes Kabinett dürfte sie mehr als nur einen roten Teppich verlangen. Das steht auf dem Wunschzettel der SPD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.