http://www.faz.net/-hrx-91w9o

Rezepte vom Grillmeister : Martin Schulz grillt für uns

  • -Aktualisiert am

Martin Schulz (Mitte) und sein Team „Grill-doch-mal“ mit den Siegergerichten am Ende der deutschen Grillmeisterschaft 2017 in Fulda. Bild: dpa

Anders als sein Namensvetter hat Martin Schulz dieses Jahr eine wichtige Wahl gewonnen: Unlängst wurde er deutscher Grillmeister 2017. Bevor es richtig kalt wird, verrät er noch ein paar Tipps für das hier und heute.

          Martin Schulz misst sich nicht politisch und auch nicht im sportlichen Wettkampf. Bei Martin Schulz geht es ums Essen. Der 38 Jahre alte Oberpfälzer ist der deutsche Grillmeister 2017. Zusammen mit seinem Team „Grill-doch-Mal“ überzeugte er Anfang August in Fulda die Jury mit der Kreation „Bayerischer Grillbauch trifft Asia-Burger“. Im Oktober werden sie bei der Grillweltmeisterschaft in Irland antreten.

          Bacon Tapas. Bilderstrecke

          Schon längst geht es dabei nicht mehr um die Rostbratwurst. Der Schweinebauch etwa war vorgegeben bei der Grillmeisterschaft, die Zubereitung blieb den Teams überlassen. Die simple bayerische Art mit Kümmel und Salz war den Profis zu langweilig. Also backten sie Burgerbrötchen, die sie mit Roter Bete pink einfärbten, und legten asiatisch gewürzten Schweinebauch dazwischen. Schulz mag Farben: „Vom Grillen wird ja eh alles braun.“

          Mit seiner Frau Cornelia, die Köchin und Konditormeisterin ist, leitet er die „Grill-doch-mal“-Schule in Berg bei Neumarkt. „Spielt gerne mit dem Feuer“ - das ist einer der Werbesprüche über Schulz, der im Softwarevertrieb arbeitet und am liebsten Steaks und fränkische Schäufele grillt. Während viele den Grill jetzt schon in die Gartenhütte räumen, grillt er auch bei Kälte: „Am Feuer neben dem Glühlachs stehen, sich von innen mit einem Glas Punsch wärmen und dazu Wintergerichte genießen.“ Aber bevor wir zur Weihnachtsente kommen, hat er uns zwei Ideen für hier und heute geschickt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erdogan und die Wahl : Die türkische Kakophonie

          Erdogans Wiederwahl als türkischer Staatspräsident gilt als sicher – doch seine Partei könnte die Mehrheit im Parlament verlieren. Was geschieht dann?

          1:0 gegen Iran : Spanien zittert sich zum ersten WM-Sieg

          Es war keine souveräne Vorstellung: Denkbar knapp setzen sich die Spanier gegen das Team aus dem Mittleren Osten durch. Iran erzielt zwischenzeitlich zwar den Ausgleich – doch der Treffer zählt nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.