http://www.faz.net/-hrz
Outdoor- und Trekking-Reisende üben schon lange Verzicht. Jetzt erreicht der Trend „ultraleicht““ normale Touristen.

Unterwegs mit wenig Gepäck : Urlaub für Minimalisten

Je weniger Gepäck, desto besser: Outdoor- und Trekking-Reisende üben schon lange Verzicht. Jetzt erreicht der Trend „ultraleicht“ normale Touristen. Doch nicht jede Reiseform eignet sich dafür.
Klares Wasser, klare Linien: Das The Chedi ist meilenweit entfernt vom goldenen Dubai-Style.

Hotel The Chedi Muscat : Hektik gilt in Oman als unfein

Auf einem schmalen Landstreifen zwischen Gebirge und Arabischem Golf liegt The Chedi Muscat. Als Oase der Ruhe vermittelt das Luxushotel ein teures Gut: orientalische Gelassenheit.

Seite 6/18

  • Sieht eigentlich harmlos aus: ein Mähroboter

    Smart Homes : „Wer haftet, wenn der Mähroboter Amok läuft?“

    In der Wohnwelt von morgen ist der Mensch in einem Computer zu Hause. Aber was passiert mit den Daten der Bewohner? Ein Rechtsexperte spricht im F.A.S.-Interview über die Tücken smarter Wohngebäude – und die Angst vor Systemabstürzen.
  • Ich bin dann mal im Urlaub! Doch wer kümmert sich um den Garten?

    Grüne Urlaubsvertretung : Garten-Sitter gesucht

    Jeder passionierte Gartenbesitzer kennt die Situation: Es ist endlich Urlaubszeit. Doch wer kümmert sich in der Zwischenzeit um das kostbare Grün? Die Wahl eines guten Pflanzenhüters will gut überlegt sein.
  • Alles andere als eintönig: Weiße Gärten leuchten in Schneeweiß bis Silbergrau.

    Weiße Gärten : Auf Lichtfang

    Weiße Gärten sind edel und über alle Moden erhaben. Und das ist keine freundliche Umschreibung für gepflegte Langeweile. Sofern man den Farbton wohldosiert.
  • Bilderrahmen können jedes Domizil zum Hingucker machen: Vorausgesetzt man beachtet einige Tipps.

    Der Wohn-Knigge : Bilder hängen, aber richtig

    Im Laufe der Jahre habe ich viele Bilder gesammelt. Wie präsentiere ich meine Kunstwerke am besten in der Wohnung? Der Wohn-Knigge klärt auf.
  • Alles im Fluss: Beton hat viele positive Eigenschaften, trotzdem muss er sich ändern.

    Krasse Masse : Auf der Suche nach dem Bio-Beton

    Nichts verbauen die Menschen so gerne wie Beton. Doch der Baustoff macht Probleme: Fünf Prozent des globalen CO2-Ausstoßes gehen auf sein Konto. Das soll sich ändern. Und dabei könnten auch Pilze eine Rolle spielen.
  • Hoch in den Alpen : Komm in meine Hütte

    Von einfachen Blockhäuschen zu geräumigen Luxusdomizilen: Ohne Berghütten wäre die Erschließung der Alpen nicht denkbar. In München widmet sich nun eine Ausstellung der einzigartigen Geschichte
  •  „Klar, das ist Käpt’n Iglo“:  Detlef Nitze auf See.

    Helgoland : Hummerfischer vom Aussterben bedroht

    Hummer werden in Deutschland nur vor Helgoland gefangen. Der Genuss der Delikatesse hat jedoch seinen Preis. Der Bestand der Krebstiere ist akut gefährdet – und auch Helgolands Hummerfischer kämpfen ums Überleben.
  • Servierwagen mit Flow und Phantasie: Wie sich Kinder ihre Möbel vorstellen, zeigen sie in eigenen Kreationen.

    Kinder-Design : Minimöbel, ganz groß

    Design für Kinder kann vieles sein: geschrumpfte Klassiker, Spielmöbel oder Räuberleiter in die Welt der Erwachsenen. Eine Ausstellung zeigt die Innovationen im Kinderzimmer. Spannend wird’s, wenn die Kleinen selbst entwerfen.
  • Berlin, Prenzlauer Berg: Wo Kinder spielen, ist für Trinker und Hunde kein Platz.

    Streit um Stadtraum : Bobbycar trifft Bierflasche

    Lebendig sollen die Innenstädte sein, anziehend fürs Partyvolk. Gleichzeitig wohnen wieder mehr Familien im Zentrum – auch aufgrund neuer Stadtpolitik. Wie passt das zusammen?
  • Barbara Klemm : Seid willkommen, ihr Ameisen

    Über Jahre hinweg hat Barbara Klemm Menschen beim Picknicken fotografiert. In einer Frankfurter Ausstellung dienen ihre Bilder jetzt als Beleg für die weltumspannende Freude am Essen im Freien.
  • Erblüht wunderschön und vergeht zauberhaft: Am beliebtesten sind Hortensien in Blautönen.

    Hortensien : Hauchzarter Superstar

    Hortensien können alles: Sich als bonbonbunte Diven geben oder als weiße Grazien auch Minimalisten bezaubern.
  • Artenvielfalt kann man auch im Plattenbau erhalten, wenn es nach zwei Berliner Botanikern geht.

    Statt Geranien : Golddistel am Plattenbau

    Sand-Thymian oder Haar-Pfriemengras kennt kaum noch jemand, so selten sind sie geworden. In Berlin sollen nun Städter mithelfen, bedrohte Pflanzen zu retten.
  • Die Betonbauer im Einsatz: Erst das in den Eimer, dann den Beton dazuschütten und alles kräftig mischen.

    Bastel-Tipps : Nicht kleckern, klotzen!

    Es muss nicht immer Pappe, Holz oder Stoff sein. Auch mit Beton kann man basteln. Es bedeutet etwas mehr Aufwand – aber auch viel Spaß.
  • Eine hohe Feinstaubkonzentration kann unter anderem Asthma auslösen. Doch nicht nur von der Straße kommen die schädliche Partikel in die Wohnung.

    Luftfilter : Einmal tief durchatmen

    Die Luft in Häusern ist oft gefährlicher für die Gesundheit als die Außenluft. Deshalb greifen immer mehr Menschen zu speziellen Filtern. Hilft das?