http://www.faz.net/-gtl-6xeqh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Zitate des Tages Glanzstücke und Kapriolen

Athleten zeigen nicht nur auf den Spielfeldern Höchstleistungen. Auch vor den Mikrofonen gelingen oft Glanzstücke – aber auch Querschläger. Wir sammeln die Sportsprüche des Tages.

    1/785
„Es geht im Moment erst mal im Fernsehen weiter“
© Picture-Alliance Vergrößern

„Es geht im Moment erst mal im Fernsehen weiter“

Boris Becker will sich nach dem Ende seiner Trainertätigkeit für den ehemaligen Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic vorerst weiter auf seine derzeitige Aufgabe als Fernsehkommentator konzentrieren. In einem Interview der „Bild“ sagte der dreimalige Wimbledonsieger, beim TV-Sender Eurosport sei er im Moment froh und glücklich. „Die Resonanz ist sehr positiv.“ Becker ist bei den Australian Open in Melbourne für Eurosport tätig. Becker sagte, der eine oder andere habe ihn angesprochen, wie es denn wäre, wieder als Trainer zu arbeiten. „Diese Gespräche nehme ich gerne an. Es freut mich, dass Interesse besteht, aber da ist keine Entscheidung in Sicht“, erklärte der 49-Jährige. (20. Januar 2016/dpa)