http://www.faz.net/-gtl-772zp

WM-Winter 2013 : Alle Medaillengewinner der Biathlon-WM

  • Aktualisiert am

Bild: AP

So schwach war das deutschen Biathlon-Team schon lange nicht mehr. Nur Andrea Henkel gewinnt in Nove Mesto eine Damen-Medaille. Die Männer-Staffel holte Bronze. Die Bilanz der Biathlon-WM.

          Norwegen beherrschte die Biathlon-Welt. In elf Diszilpinen gewannen Tora Berger, Emil Hegle Svendsen & Co elf Medaillen, darunter acht Goldene. Was für den Rest der Konkurrenz übrig blieb, sehen Sie hier:

          HERREN

          10 km Sprint
          Gold: Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
          Silber: Martin Fourcade (Frankreich)
          Bronze: Jakov Fak (Slowenien)
          12. Erik Lesser (Frankenhain)
          16. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)
          23. Andreas Birnbacher (Schleching)
          28. Simon Schempp (Uhingen)






          12,5 km Verfolgung
          Gold: Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
          Silber: Martin Fourcade (Frankreich)
          Bronmze: Anton Schipulin (Russland)
          14. Erik Lesser (Frankenhain)
          18. Simon Schempp (Uhingen)
          21. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)
          22. Andreas Birnbacher (Schleching)






          15 km Massenstart
          Gold: Tarjei Bø (Norwegen)
          Silber: Anton Schipulin (Russland) 
          Bronze: Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
          5. Erik Lesser (Frankenhain)
          11. Andreas Birnbacher (Schleching)
          14. Simon Schempp (Uhingen)
          23. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)






          20 km Einzel
          Gold: Martin Fourcade (Frankreich)
          Silber: Tim Burke (USA)
          Bronze: Fredrik Lindström (Schweden)
          8. Andreas Birnbacher (Schleching)
          28. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)
          34. Erik Lesser (Frankenhain)
          40. Florian Graf (Eppenschlag)






          4 x 7,5 km
          Gold: Norwegen (Ole Einar Bjørndalen, Henrik L’Abée-Lund, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen)
          Silber: Frankreich (Simon Fourcade, Jean Guillaume Beatrix, Alexis Boeuf, Martin Fourcade)
          Bronze: Deutschland (Simon Schempp/Uhingen, Andreas Birnbacher/Schleching, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Erik Lesser/Frankenhain)


          DAMEN

          7,5 km Sprint
          Gold: Olena Pidgruschna (Ukraine) 
          Silber: Tora Berger (Norwegen) 
          Bronze: Wita Semerenko (Ukraine)
          6. Miriam Gössner (Garmisch)
          13. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)
          33. Andrea Henkel (Großbreitenbach)
          84. Nadine Horchler (Willingen)






          10 km Verfolgung
          Gold: Tora Berger (Norwegen)
          Silber: Krystyna Palka (Polen)
          Bronze: Olena Pidgruschna (Ukraine)
          6. Andrea Henkel (Großbreitenbach)
          17. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)
          21. Miriam Gössner (Garmisch)





          12,5 km Massenstart
          Gold: Darja Domratschewa (Weißrussland) 
          Silber: Tora Berger (Norwegen)
          Bronze: Monika Hojnisz (Polen)
          6. Miriam Gössner (Garmisch)
          13. Andrea Henkel (Großbreitenbach)
          22. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)





          15 km Einzel
          Gold: Tora Berger (Norwegen)
          Silber Andrea Henkel (Großbreitenbach)
          Bronze: Walj Semerenko (Ukraine)
          28. Nadine Horchler (Willingen)
          35. Miriam Gössner (Garmisch)
          51. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)





          4 x 6 km 
          Gold: Norwegen (Hilde Fenne, Ann Kristin Aafedt Flatland, Synnøve Solemdal, Tora Berger)
          Silber: Ukraine (Julia Dschyma, Wita Semerenko, Walj Semerenko, Olena Pidgruschna)
          Bronze: Italien (Dorothea Wierer, Nicole Gontier, Michela Ponza, Karin Oberhofer)
          5. Deutschland (Franziska Hildebrand/Clausthal-Zellerfeld, Miriam Gössner/Garmisch, Laura Dahlmeier/Partenkirchen, Andrea Henkel/Großbreitenbach)



          MIXED

          2 x 6 plus 2 x 7,5 km
          Gold: Norwegen (Tora Berger, Synnøve Solemdal, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen)
          Silber: Frankreich (Marie Laure Brunet, Marie Dorin Habert, Alexis Boeuf, Martin Fourcade) 
          Bronze: Tschechien (Veronika Vitkova, Gabriela Soukalova, Jaroslav Soukup, Ondrej Moravec)
          13. Deutschland (Andrea Henkel/Großbreitenbach, Miriam Gössner/Garmisch, Simon Schempp/Uhingen, Andreas Birnbacher/Schleching)



          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Goldenes Tor durch früheren Bayern-Spieler Video-Seite öffnen

          Juventus Turin : Goldenes Tor durch früheren Bayern-Spieler

          Juventus bleibt Spitzenreiter SSC Neapel in der italienischen Serie A dicht auf den Fersen. Gegen CFC Genua gelingt ein knapper Sieg – dank eines ehemaligen Stars aus der Bundesliga.

          Blamage für Klopp und Liverpool Video-Seite öffnen

          Premier League : Blamage für Klopp und Liverpool

          Gegen Spitzenreiter Manchester City gab es einen furiosen Sieg. Beim Tabellenletzten Swansea aber kassiert der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp eine Niederlage. Dabei sieht der 84-Millionen-Euro-Einkauf schlecht aus.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Weltwirtschaftsforum : Warum eigentlich gerade in Davos?

          Alljährlich treffen sich führende Politiker und Top-Manager in Davos: Doch, wie entstand das Weltwirtschaftsforum, wer darf teilnehmen – und was ist überhaupt der „Davos Man“? FAZ.NET beantwortet die grundlegenden Fragen zum Forum in den Schweizer Alpen.
          Retttungskräfte in Lünen vor der Schule

          Gesamtschule in Lünen : Jugendlicher von Mitschüler getötet

          Ein Schüler soll an einer Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen einen Mitschüler getötet haben. Die Polizei nimmt einen minderjährigen Tatverdächtigen fest – und schließt einen Amoklauf aus.
          Die KZ-Gedenkstätte Auschwitz

          FAZ Plus Artikel: Deutsche Schüler in Auschwitz : War krass

          Warum wollen junge Deutsche Auschwitz sehen? Was wissen sie darüber? Wäre es nicht einfacher, wenn keiner eine Ahnung hätte, wie Deutsche fabrikmäßig Menschen töteten? Drei Tage in Oświęcim mit Schülern aus einer Kleinstadt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.