http://www.faz.net/-gtl-8vzhq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Wintersport kompakt Weltmeisterliche Neuigkeiten

Weltmeisterin Laböck beendet Snowboard-Karriere +++ Weltmeisterin Lölling gewinnt Skeleton-Gesamtweltcup +++ Draisaitl stellt Punkterekord auf +++ Wintersport kompakt am Freitag.

    1/7
„Gesundheit geht vor“
© dpa Vergrößern

„Gesundheit geht vor“

Die ehemalige Snowboard-Weltmeisterin Isabella Laböck (Bild) beendet ihre Karriere. „Die Gesundheit geht vor und es gibt ein Leben nach dem Sport. Ich möchte nicht in fünf Jahren mit einem versteiften Sprunggelenk rumlaufen“, sagte die 30 Jahre alte Sportlerin vom SC Rosenheim. „Eigentlich war mein Ziel nach den Olympischen Spielen 2018 aufzuhören, aber das Risiko ist zu groß“. Wegen einer hartnäckigen Sprunggelenkverletzung kam sie in diesem Winter nur zu vier Weltcup-Einsätzen. Die Arthrose an ihrem Fuß hatte sich verschlimmert. Beim Heim-Weltcup in Winterberg will sich die Parallel-Riesenslalom-Weltmeisterin von 2013 am Samstag als Vorläuferin von ihren Fans verabschieden. „Da werde ich jedes Tor bewusst fahren und genießen“, kündigte sie an. (dpa)