http://www.faz.net/-gtl-8w1sq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Wintersport kompakt Große Geste von Schempp für Fourcade

Erster WM-Sieg für Curling-Frauen +++ Zwei Vorlagen von Draisaitl +++ Drei Schießfehler von Dahlmeier +++ Vierter Platz für Rebensburg +++ Fünf Kugeln für Fourcade +++ Wintersport kompakt am Sonntag.

    1/9
Dank des Seriensiegers
© dpa Vergrößern

Dank des Seriensiegers

Biathlet Simon Schempp hat beim Saisonfinale in Oslo die kleine Kristallkugel im Massenstart noch knapp verloren, aber mit einer fairen Geste als Sportler gewonnen. Der Weltmeister wurde 20. und musste den Gesamterfolg in der Disziplinwertung dem Tagessieger Martin Fourcade (Bild) überlassen. Der Franzose hatte allerdings Glück, dass er bei seinem 14. Saisonsieg nicht disqualifiziert wurde. Fourcade war ohne Munition losgelaufen. Beim ersten Schießen warf ihm sein Trainer Jean Paul Giachino ein Magazin zu, was nicht erlaubt ist. Die Renn-Jury entschied sich gegen eine Disqualifikation. Fourcade bedankte sich bei Schempp und dem deutschen Verband, die keinen Einspruch eingelegt hatten. „Sie verdienen dafür mehr als nur eine Kristallkugel. Das war eine großartige Geste.“ Die Geste ermöglichte es Fourcade, nicht nur zum sechsten Mal in Serie den Gesamt-Weltcup zu gewinnen, sondern zum dritten Mal in seiner Karriere auch alle vier Disziplinwertungen. (dpa)