Home
http://www.faz.net/-gu7-wgqa
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Vierschanzentournee Sechs deutsche Athleten für Neujahrsspringen qualifiziert

Bester Springer des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Qualifikation war Michael Neumayer mit 128 Metern. Martin Schmitt konnte mit 127 Metern ebenfalls überzeugen. Am Vortag war die Qualifikation wegen starken Windes abgebrochen worden.

© ddp Vergrößern Die neue Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen

Sechs der zwölf gestarteten deutschen Skispringer haben sich für das Neujahrsspringen der 56. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen qualifiziert. Die 2.000 Schweizer Franken für den Sieg bei der am Silvestertag wegen starken Windes abgesagten Ausscheidung holte sich Martin Koch. Der Österreicher flog auf 133,5 Meter. Bester Deutscher war Michael Neumayer (Berchtesgaden) mit 128 Meter auf Platz neun.

Zudem qualifizierten sich der viermalige Weltmeister Martin Schmitt (Furtwangen/127), Georg Späth (Oberstdorf/122), Michael Uhrmann (Rastbüchl/121), Nachwuchstalent Felix Schoft (Partenkirchen/120,5) und Stephan Hocke (Oberhof/120). Neumayer war trotz seiner passablen Weite nicht ganz zufrieden. „Ich habe einige Fehler gemacht, das war nichts Tolles. Aber ich bin zuversichtlich“, sagte der Bayer.

Mehr zum Thema

Christian Ulmer (Wiesensteig), Kevin Horlacher (Degenfeld), Julian Musiol (Zella-Mehlis), Erik Simon (Aue), Andreas Wank und Jörg Ritzerfeld (beide Oberhof) verpassten den Sprung unter die besten 50. Der beim ersten Springen in Oberstdorf auf Platz 30 gelandete Severin Freund (Rastbüchl) musste wegen eines Magen-Darm-Infektes auf einen Start verzichten.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutsche Olympia-Bewerbungen Fünf Erfolge, fünf Ablehnungen

München 1972 liegt lange zurück: Vor 42 Jahren fanden letztmals Olympische Spiele hierzulande statt. Insgesamt hatten fünf deutsche Bewerbungen Erfolg – zwei Zusagen wurden aber wegen der Weltkriege nicht wirksam. Mehr

28.10.2014, 16:20 Uhr | Sport
Verletzter Höhlenforscher ist geborgen

Die Rettung des Höhlenforschers aus der Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden ist geglückt. Johann Westhauser war am Pfingstsonntag von einem Steinschlag in der Höhle schwer verletzt worden. Mehr

19.06.2014, 13:30 Uhr | Gesellschaft
Hamburg oder Berlin Deutschland bewirbt sich um Olympia 2024

Deutschland bewirbt sich mit Berlin oder Hamburg um die Ausrichtung von Olympia 2024 und gegebenenfalls auch 2028. Der Beschluss des DOSB-Präsidiums ist einstimmig. Auch der Zeitplan steht schon fest. Mehr Von Christoph Becker

28.10.2014, 16:13 Uhr | Sport
Dänische Königin und Bundespräsident auf Wikingerschiff

Die dänische Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck kamen zur Eröffnung der großen Ausstellung über die Wikinger im Berliner Martin-Gropius-Bau. Im Mittelpunkt: Das restaurierte dänische Wikingerschiff Roskilde 6. Mit 37 Metern Länge ist die Roskilde 6 das bisher größte erhaltene Wikingerschiff. Mehr

10.09.2014, 15:56 Uhr | Gesellschaft
Stipendien für Südeuropäer Sprache pauken für den deutschen Arbeitsmarkt

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa macht auch vor Jungakademikern nicht halt. Ein privates Stipendienprogramm soll manchen von ihnen nun einen Start in Deutschland ermöglichen. Mehr Von Brigitte Koch

27.10.2014, 16:00 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2008, 12:52 Uhr

Blatters Spiel

Von Michael Ashelm

Unter Sepp Blatter ist die Fifa zu einer mächtigen und reichen Organisation gewachsen. Doch solange dieser Präsident im Amt ist, wird der Fußball-Weltverband weiter an einem Vertrauensdefizit leiden. Ein Kommentar. Mehr 7 6