Home
http://www.faz.net/-gu7-wgqa
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Vierschanzentournee Sechs deutsche Athleten für Neujahrsspringen qualifiziert

Bester Springer des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Qualifikation war Michael Neumayer mit 128 Metern. Martin Schmitt konnte mit 127 Metern ebenfalls überzeugen. Am Vortag war die Qualifikation wegen starken Windes abgebrochen worden.

© ddp Vergrößern Die neue Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen

Sechs der zwölf gestarteten deutschen Skispringer haben sich für das Neujahrsspringen der 56. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen qualifiziert. Die 2.000 Schweizer Franken für den Sieg bei der am Silvestertag wegen starken Windes abgesagten Ausscheidung holte sich Martin Koch. Der Österreicher flog auf 133,5 Meter. Bester Deutscher war Michael Neumayer (Berchtesgaden) mit 128 Meter auf Platz neun.

Zudem qualifizierten sich der viermalige Weltmeister Martin Schmitt (Furtwangen/127), Georg Späth (Oberstdorf/122), Michael Uhrmann (Rastbüchl/121), Nachwuchstalent Felix Schoft (Partenkirchen/120,5) und Stephan Hocke (Oberhof/120). Neumayer war trotz seiner passablen Weite nicht ganz zufrieden. „Ich habe einige Fehler gemacht, das war nichts Tolles. Aber ich bin zuversichtlich“, sagte der Bayer.

Mehr zum Thema

Christian Ulmer (Wiesensteig), Kevin Horlacher (Degenfeld), Julian Musiol (Zella-Mehlis), Erik Simon (Aue), Andreas Wank und Jörg Ritzerfeld (beide Oberhof) verpassten den Sprung unter die besten 50. Der beim ersten Springen in Oberstdorf auf Platz 30 gelandete Severin Freund (Rastbüchl) musste wegen eines Magen-Darm-Infektes auf einen Start verzichten.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zwischenbilanz der EM-Qualifikation Deutschland war nie schlechter

Vier Sterne auf der Brust, aber nur vier Punkte in der Tabelle. Nach Stand heute wäre der Weltmeister als Gruppenvierter nicht mal für die Play-Off-Spiele zur EM 2016 qualifiziert. Mehr

15.10.2014, 06:56 Uhr | Sport
Verletzter Höhlenforscher ist geborgen

Die Rettung des Höhlenforschers aus der Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden ist geglückt. Johann Westhauser war am Pfingstsonntag von einem Steinschlag in der Höhle schwer verletzt worden. Mehr

19.06.2014, 13:30 Uhr | Gesellschaft
2:0 gegen Ukraine U 21 fährt zur EM und träumt von Olympia

Das EM-Ticket war schon nach dem 3:0 im Hinspiel so gut wie sicher. Auch das Rückspiel gewinnt die deutsche U 21 gegen die Ukraine. Die Tore durch Volland und Bittencourt fallen aber erst sehr spät. Mehr

14.10.2014, 20:05 Uhr | Sport
Dänische Königin und Bundespräsident auf Wikingerschiff

Die dänische Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck kamen zur Eröffnung der großen Ausstellung über die Wikinger im Berliner Martin-Gropius-Bau. Im Mittelpunkt: Das restaurierte dänische Wikingerschiff Roskilde 6. Mit 37 Metern Länge ist die Roskilde 6 das bisher größte erhaltene Wikingerschiff. Mehr

10.09.2014, 15:56 Uhr | Gesellschaft
Wetter Der erste Schnee ist da

Schäden in Millionenhöhe, gesperrte Straßen und Verletzte: Der erste Herbststurm der Saison trifft Deutschland. Schuld ist der ehemalige Hurrikan Gonzalo. Mehr

22.10.2014, 16:28 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2008, 12:52 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 1