http://www.faz.net/-gtl-wgdt

Tour de Ski : Teichmanns Pech, Künzels Sprung

  • Aktualisiert am

Axel Teichmann ist auf Platz zehn derzeit bester Deutscher Bild: dpa

Axel Teichmann ist mit einem schmerzhaften Sturz ins Jahr 2008 gestartet, der seine Ambitionen auf den Gesamtsieg bei der Tour de Ski in Zweifel stellt. Auf dem vierten Tour-Abschnitt rutschte er auf einer Eisplatte aus und verletzte sich den Daumen.

          Langläufer Axel Teichmann bleibt das Pech auch im neuen Jahr erhalten. Der Bad Lobensteiner stürzte am Neujahrstag auf der 4. Etappe der Tour de Ski im tschechischen Ort Nove Mesto unglücklich und verletzte sich den Daumen der rechten Hand. Eine genaue Diagnose könnte nur eine Röntgenuntersuchung bringen, auf die der Thüringer Teichmann aber verzichten will.

          Trotz der Schmerzen bot Teichmann eine Glanzleistung und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Rang zehn. Spitzenreiter der Tour ist wieder der Tscheche Lukas Bauer. Über 15 Kilometer im freien Stil mit Handicapstart hatte Bauer schnell den führenden Norweger Simen Östensen überholt. Im hinteren Feld formierte sich angeführt vom überragenden Italiener Pietro Piller-Cottrer ein Verfolgerzug, zu dem auch die deutschen Männer gehörten. Als Teichmann bereits nach 2,5 Kilometern stürzte und zurückfiel, schienen alle Chancen für den Thüringer dahin. Doch er kämpfte sich zurück und nimmt bei Halbzeit der Tour als bester deutscher Starter Platz zehn mit einem Rückstand von rund 36 Sekunden ein.

          Künzel vom zwölften auf den fünften Rang.

          Der Thüringer hatte im Ziel nach 15 Kilometern 35,5 Sekunden Rückstand auf Bauer. Bauer verwies seinen auf dem Schlusskilometer stark aufholenden Landsmann Martin Koukal um 3,2 Sekunden geschlagen auf Rang zwei. Dritter wurde Piller-Cottrer mit 3,4 Sekunden Abstand. Franz Göring aus Zella-Mehlis (38,2 Sekunden zurück).

          Die Oberwiesenthalerin Claudia Künzel-Nystad verbesserte sich dagegen im 10-Kilometer-Jagdrennen mit Handicapstart vom zwölften auf den fünften Rang. Der Rückstand auf die siegreiche Charlotte Kalla beträgt 30,8 Sekunden. Die zwanzigjährige Schwedin übernahm die Führung in der Gesamtwertung von der auf Position neun zurückgefallenen Norwegerin Marit Björgen.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Das Aus für Borussia Dortmund Video-Seite öffnen

          Champions-League : Das Aus für Borussia Dortmund

          Der BVB schaffte es am Dienstagabend nicht in der Champions-League gegen Tottenham Hotspur den erforderlichen Sieg einzufahren. Damit setzt das Team seine Negativ-Serie der letzten Pflichtspiele weiter fort.

          Topmeldungen

          Unruhe bei Sozialdemokraten : Was will die SPD?

          Bloß keine Neuwahlen! Und bloß keine Große Koalition! Die SPD trägt ihren inneren Konflikt zur eigenen Zukunft mittlerweile offen aus.Parteichef Schulz steht bereits unter Beschuss. Wie viel Unterstützung hat er noch?
          Bei dem Unfall in der Münchner Innenstadt wurden zwei Personen schwerverletzt, ein Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

          Bei Unfall in München : Über 200 Gaffer behindern Rettungskräfte

          Zahlreiche Schaulustige haben bei einem Unfall in der Münchner Innenstadt die Rettungskräfte zum Teil massiv behindert. Erst nach zahlreichen Platzverweisen kommen Polizei und Feuerwehr zu den Verletzten durch. Das könnte Konsequenzen haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.