Home
http://www.faz.net/-gu7-76dah
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Sotschi 2014 Der Countdown läuft

Genau ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele am 7. Februar 2014 startet der offizielle Countdown in Russland. Bei bitterer Kälte wird offiziell gejubelt.

© dpa Vergrößern Sprung in den Kaukasus: Skispringer auf der Olympiaschanze in Krasnaja Polyana bei Sotschi

Genau ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi haben russische Städte trotz bitterer Kälte bei Straßenfesten den offiziellen Countdown gestartet. In Moskau enthüllten die Organisatoren an diesem Donnerstag in der Nähe des Roten Platzes eine rund sechs Meter hohe und etwa acht Tonnen schwere Uhr, die die verbleibenden Tage bis zu den Spielen anzeigt.

In Chabarowsk rund 8000 Kilometer östlich der Hauptstadt waren zuvor bereits bunte Luftballons in den Morgenhimmel gestiegen. Das russische Staatsfernsehen zeigte, wie in der Stadt an der Grenze zu China zahlreiche Sportfans bei Temperaturen von minus 23 Grad Celsius ebenfalls den Start einer Uhr bejubelten. In der sibirischen Stadt Nowosibirsk begleiteten Popsänger und ein Konfettiregen bei minus 18 Grad Celsius den Beginn des Countdown. Auch in Jekaterinburg am Ural stießen zahlreiche Menschen bei leichtem Schneefall unter freiem Himmel auf die letzten zwölf Monate vor den Spielen an.

In Sotschi ist für den Abend eine farbenfrohe Eisshow mit Hunderten Künstlern und einem großen Feuerwerk geplant. Als Ehrengäste wollten Präsident Wladimir Putin und IOC-Chef Jacques Rogge den Startschuss für „ein Jahr bis Olympia“ geben.

23105079 Der Countdown läuft: Noch 365 Tage, 8 Stunden, 49 Minuten und 42 Sekunden © AFP Bilderstrecke 

Unterdessen haben die russischen Organisatoren weitere Details zu den Eintrittspreisen bekanntgegeben. Ein Ticket für die Eröffnungszeremonie koste umgerechnet 147 Euro, teilte Dmitri Tschernyschenko mit, der Chef des Organisationskomitees. Für das Eishockeyfinale müssten Zuschauer etwa 172 Euro hinlegen. „Das ist um fast ein Drittel billiger als bei den Spielen im kanadischen Vancouver“, sagte Tschernyschenko Moskauer Medien zufolge.

Der Mindestpreis für ein Ticket in Sotschi werde zwölf Euro betragen. Das Organisationskomitee rechne mit Einnahmen aus dem Ticketverkauf von mindestens 185 Millionen Euro. Den Auftrag für den Kartenverkauf hatte Ticketmaster Deutschland erhalten. Schwarzhändlern drohen einem neuen Gesetz zufolge Strafen bis zu 25.000 Euro.

Mehr zum Thema

Die Winterspiele starten am 7. Februar 2014 und dauern bis zum 21. Februar. Wie schon bei den Spielen von Salt Lake City, Turin und Vancouver wird es zwei Zentren geben. Eröffnungs- und Schlussfeiern sowie die Eiswettbewerbe finden im Kurort Sotschi am Schwarzen Meer statt. Ski und Rodeln sowie Bob- und Skeleton-Wettbewerbe gehen in dem Gebiet um das Gebirgsdorf Krasnaja Poljana über die Bühne - etwa 70 Kilometer östlich von Sotschi.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Agenda 2020 im Überblick Wie ändert sich Olympia?

40 Reformempfehlungen stehen in der Agenda 2020 von Thomas Bach. Was will der IOC-Präsident verändern? Wie sehen Olympische Spiele der Zukunft aus? FAZ.NET nennt die wichtigsten Vorschläge. Mehr

07.12.2014, 11:24 Uhr | Sport
Sarkozy jetzt offiziell unter Korruptionsverdacht

Nach einem ganztägigen Verhör ist gegen Frankreichs Ex-Präsidenten ein förmliches Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es geht um Korruption, Bestechung und Einflussnahme auf die Justiz. Mehr

02.07.2014, 09:34 Uhr | Politik
Thomas Bachs Agenda 2020 Kein teures Futter für Weiße Elefanten

Die Olympier stimmen über Thomas Bachs Agenda 2020 ab. Geht es nach dem Reformwerk des IOC-Präsidenten, wird bei den Winterspielen 2018 außerhalb des Gastgeberlandes Südkorea gerodelt. Mehr Von Evi Simeoni, Monte Carlo

07.12.2014, 19:37 Uhr | Sport
Winzer hoffen auf Spitzenjahrgang

Der Weinjahrgang 2014 könnte in Rheinhessen außergewöhnlich gut werden, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Winzer Christian Braunewell und einige Helfer sind jedenfalls voll im Ernte-Einsatz und arbeiten sich durch die Reben. Mehr

18.09.2014, 10:29 Uhr | Stil
Thomas Bachs Agenda 2020 Das IOC im olympischen Reform-Rausch

Fernsehkanal, grenzüberschreitende Spiele, flexibles Olympiaprogramm – die 127. Vollversammlung des IOC verabschiedet Thomas Bachs Agenda 2020 ohne Kaffeepause im Schnellverfahren. Mehr Von Evi Simeoni, Monte Carlo

08.12.2014, 17:20 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.02.2013, 13:30 Uhr

Aus dem Verkehr ziehen

Von Michael Horeni

Marco Reus war mit Vorsatz ohne Führerschein unterwegs, seit Jahren. Das ist keine Dummheit, sondern ein kriminelles Vergehen. Der BVB muss über Sanktionen nachdenken, noch mehr aber der DFB. Mehr 28 35