http://www.faz.net/-gtl-76dah

Sotschi 2014 : Der Countdown läuft

  • Aktualisiert am

Sprung in den Kaukasus: Skispringer auf der Olympiaschanze in Krasnaja Polyana bei Sotschi Bild: dpa

Genau ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele am 7. Februar 2014 startet der offizielle Countdown in Russland. Bei bitterer Kälte wird offiziell gejubelt.

          Genau ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi haben russische Städte trotz bitterer Kälte bei Straßenfesten den offiziellen Countdown gestartet. In Moskau enthüllten die Organisatoren an diesem Donnerstag in der Nähe des Roten Platzes eine rund sechs Meter hohe und etwa acht Tonnen schwere Uhr, die die verbleibenden Tage bis zu den Spielen anzeigt.

          In Chabarowsk rund 8000 Kilometer östlich der Hauptstadt waren zuvor bereits bunte Luftballons in den Morgenhimmel gestiegen. Das russische Staatsfernsehen zeigte, wie in der Stadt an der Grenze zu China zahlreiche Sportfans bei Temperaturen von minus 23 Grad Celsius ebenfalls den Start einer Uhr bejubelten. In der sibirischen Stadt Nowosibirsk begleiteten Popsänger und ein Konfettiregen bei minus 18 Grad Celsius den Beginn des Countdown. Auch in Jekaterinburg am Ural stießen zahlreiche Menschen bei leichtem Schneefall unter freiem Himmel auf die letzten zwölf Monate vor den Spielen an.

          In Sotschi ist für den Abend eine farbenfrohe Eisshow mit Hunderten Künstlern und einem großen Feuerwerk geplant. Als Ehrengäste wollten Präsident Wladimir Putin und IOC-Chef Jacques Rogge den Startschuss für „ein Jahr bis Olympia“ geben.

          Der Countdown läuft: Noch 365 Tage, 8 Stunden, 49 Minuten und 42 Sekunden Bilderstrecke
          Der Countdown läuft: Noch 365 Tage, 8 Stunden, 49 Minuten und 42 Sekunden :

          Unterdessen haben die russischen Organisatoren weitere Details zu den Eintrittspreisen bekanntgegeben. Ein Ticket für die Eröffnungszeremonie koste umgerechnet 147 Euro, teilte Dmitri Tschernyschenko mit, der Chef des Organisationskomitees. Für das Eishockeyfinale müssten Zuschauer etwa 172 Euro hinlegen. „Das ist um fast ein Drittel billiger als bei den Spielen im kanadischen Vancouver“, sagte Tschernyschenko Moskauer Medien zufolge.

          Der Mindestpreis für ein Ticket in Sotschi werde zwölf Euro betragen. Das Organisationskomitee rechne mit Einnahmen aus dem Ticketverkauf von mindestens 185 Millionen Euro. Den Auftrag für den Kartenverkauf hatte Ticketmaster Deutschland erhalten. Schwarzhändlern drohen einem neuen Gesetz zufolge Strafen bis zu 25.000 Euro.

          Die Winterspiele starten am 7. Februar 2014 und dauern bis zum 21. Februar. Wie schon bei den Spielen von Salt Lake City, Turin und Vancouver wird es zwei Zentren geben. Eröffnungs- und Schlussfeiern sowie die Eiswettbewerbe finden im Kurort Sotschi am Schwarzen Meer statt. Ski und Rodeln sowie Bob- und Skeleton-Wettbewerbe gehen in dem Gebiet um das Gebirgsdorf Krasnaja Poljana über die Bühne - etwa 70 Kilometer östlich von Sotschi.

          Quelle: FAZ.NET/dpa

          Weitere Themen

          Trolle gegen Clinton

          Einmischung in Wahlkampf : Trolle gegen Clinton

          Die amerikanischen Geheimdienste sind schon lange überzeugt, dass der Kreml in die Präsidentenwahl 2016 eingegriffen hat. Nun gibt es auch Beweise aus Russland selbst. Sie führen zu alten Bekannten.

          Topmeldungen

          Auch Andrea Nahles hat in der deutschen Politik schon häufig Erfahrungen mit Sexismus gemacht.

          SPD-Fraktionschefin : Nahles: Viel Sexismus in der deutschen Politik

          Sexismus in der deutschen Politik? Überall, immer wieder, sagt Andrea Nahles und beschreibt typische Situationen. Zumindest in der SPD will die neue Fraktionschefin das nun ändern. Frauen sollten Männer mit ihren eigenen Waffen schlagen.
          Mitte September in München: Urteilsverkündung im Prozess gegen zwei mutmaßliche islamistische Kämpfer aus Syrien. 2017 leitete die Bundesanwaltschaft schon mehr als 900 Verfahren wegen Terrorismus ein.

          Bundesanwaltschaft : 2017 schon mehr als 900 Terror-Verfahren

          Die Zahl der Terrorismus-Verfahren in Deutschland nimmt deutlich zu. Das geht einem Bericht zufolge aus den aktuellen Zahlen der Bundesanwaltschaft hervor. Der rapide Anstieg stellt die Behörde vor große Probleme.

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Regionalpräsident Puigdemont bezeichnet Madrids Vorgehen gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens als „schlimmste Attacke“ gegen die Region seit der Franco-Diktatur.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.