Home
http://www.faz.net/-gu7-6wcy2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Skilanglauf Northug siegt - Angerer zufrieden

Peter Northug siegt bei der Neujahrsetappe der Tour de Ski. Aber auch Tobias Angerer kann zufrieden sein. Bei den Frauen siegt die Norwegerin Marit Björgen.

© dapd Vergrößern Sieger: Peter Northug

Mit einer taktischen Meisterleistung hat sich Tobias Angerer die Chancen auf eine vordere Platzierung bei der Tour de Ski bewahrt. Der Vachendorfer kam am Neujahrstag auf der vierten Etappe, einem Skiathlon über zweimal zehn Kilometer, zwar lediglich als 14. ins Ziel, holte sich jedoch bei mehreren Zwischensprints viele Bonussekunden und schob sich auf Rang acht mit 1:29,3 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Norweger Petter Northug nach vorn. Der gewann am Sonntag vor seinem Rivalen Dario Cologna (Schweiz).

„Das neue Jahr konnte kaum besser beginnen. Ich hatte einen guten Ski und habe mich an allen Zwischensprints beteiligt. Da habe ich viele Sekunden gemacht, am Ende fehlten mir danach aber ein paar Körner. So bin ich im Zielspurt mit fliegenden Fahnen untergegangen“, sagte Angerer, der auch weiterhin keine Prognosen in Sachen Endplatzierung abgeben will. „Ich bin frisch und die schweren Etappen kommen noch. Es ist noch viel möglich“, meinte der Premieren-Toursieger. Pech hatte Axel Teichmann. Der Sieger von Oberhof wurde in einen Sturz verwickelt, bei dem auch noch sein Klassik-Ski etwas abbekam. Die Reparatur kostete so viel Zeit, dass er hoffnungslos zurückfiel und keine Chancen mehr auf eine gute Tour-Platzierung hat.

Marit Björgen hat derweil bei der Tour de Ski ihren 50. Weltcupsieg gefeiert. Die norwegische Skilangläuferin gewann am Sonntag in Oberstdorf den Skiathlon über 2 x 5 Kilometer im Zielsprint vor der Polin Justyna Kowalczyk und Teamkollegin Therese Johaug. Lokalmatadorin Nicole Fessel erreichte als 13. das Ziel. In der Gesamtwertung behauptete Kowalczyk die Führung. Die Vorjahressiegerin liegt nun 26,5 Sekunden vor Björgen.

Quelle: dpa.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eishockey-Trainer Krupp Zwei Einigungen an einem Tag

Turbulenter Tag für Uwe Krupp: erst einigt sich der frühere Bundestrainer mit seinem ehemaligen Klub, den Kölner Haien. Dann wird er von den Eisbären Berlin engagiert. Mehr

16.12.2014, 15:13 Uhr | Sport
Biathlon in Östersund Lesser knapp am Podest vorbei

Die deutschen Biathleten haben zum Auftakt der Saison den Sprung aufs Podium knapp verpasst. Erik Lesser schaffte über 20 Kilometer in Östersund Platz vier. Den Sieg holte sich der Norweger Svendsen. Mehr

04.12.2014, 08:57 Uhr | Sport
Premier League Pleiten für die deutschen Inselkicker

Schlechter Arbeitstag für Lukas Podolski und André Schürrle in der Premier League: der FC Arsenal verliert bei Stoke City, Tabellenführer FC Chelsea unterliegt in Newcastle. Mehr

06.12.2014, 18:12 Uhr | Sport
Borussia Dortmund Champions League top, Bundesliga flop

Jürgen Klopp kann sich freuen. In der Champions League konnte der BVB deutlich mit 4:1 gegen Galatasaray Istanbul siegen. Mehr

05.11.2014, 09:39 Uhr | Sport
Augsburgs Tobias Werner Ich traue dem Ganzen noch nicht

Augsburg ist die Überraschung der Bundesliga-Saison. Als Vierter tritt der FCA in Köln an (15.30 Uhr). Im F.A.Z.-Interview spricht Tobias Werner über Real Madrid, viele Gelbe Karten und Trainer Markus Weinzierl. Mehr

06.12.2014, 13:58 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2012, 15:49 Uhr

Nichts gegen Betrug

Von Christoph Becker

Die Doping-Enthüllungen zeichnen ein düsteres Bild des russischen Spitzensports – und des globalen Anti-Doping-Kampfes. Solange die Strippenzieher im Hintergrund wirken, wird sich daran nichts ändern. Mehr 7 6