Home
http://www.faz.net/-gu7-6wcy2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Skilanglauf Northug siegt - Angerer zufrieden

Peter Northug siegt bei der Neujahrsetappe der Tour de Ski. Aber auch Tobias Angerer kann zufrieden sein. Bei den Frauen siegt die Norwegerin Marit Björgen.

© dapd Vergrößern Sieger: Peter Northug

Mit einer taktischen Meisterleistung hat sich Tobias Angerer die Chancen auf eine vordere Platzierung bei der Tour de Ski bewahrt. Der Vachendorfer kam am Neujahrstag auf der vierten Etappe, einem Skiathlon über zweimal zehn Kilometer, zwar lediglich als 14. ins Ziel, holte sich jedoch bei mehreren Zwischensprints viele Bonussekunden und schob sich auf Rang acht mit 1:29,3 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Norweger Petter Northug nach vorn. Der gewann am Sonntag vor seinem Rivalen Dario Cologna (Schweiz).

„Das neue Jahr konnte kaum besser beginnen. Ich hatte einen guten Ski und habe mich an allen Zwischensprints beteiligt. Da habe ich viele Sekunden gemacht, am Ende fehlten mir danach aber ein paar Körner. So bin ich im Zielspurt mit fliegenden Fahnen untergegangen“, sagte Angerer, der auch weiterhin keine Prognosen in Sachen Endplatzierung abgeben will. „Ich bin frisch und die schweren Etappen kommen noch. Es ist noch viel möglich“, meinte der Premieren-Toursieger. Pech hatte Axel Teichmann. Der Sieger von Oberhof wurde in einen Sturz verwickelt, bei dem auch noch sein Klassik-Ski etwas abbekam. Die Reparatur kostete so viel Zeit, dass er hoffnungslos zurückfiel und keine Chancen mehr auf eine gute Tour-Platzierung hat.

Marit Björgen hat derweil bei der Tour de Ski ihren 50. Weltcupsieg gefeiert. Die norwegische Skilangläuferin gewann am Sonntag in Oberstdorf den Skiathlon über 2 x 5 Kilometer im Zielsprint vor der Polin Justyna Kowalczyk und Teamkollegin Therese Johaug. Lokalmatadorin Nicole Fessel erreichte als 13. das Ziel. In der Gesamtwertung behauptete Kowalczyk die Führung. Die Vorjahressiegerin liegt nun 26,5 Sekunden vor Björgen.

Quelle: dpa.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Tour de France 2015 Kittel peilt fünf Siege an

Nur ein Einzelzeitfahren, aber sieben Hochgebirgs-Etappen: Die 102. Tour de France, die am 4. Juli 2015 in Utrecht beginnen wird, ist nichts für Spezialisten im Kampf gegen die Uhr. Der Sieger Nibali hat schon jetzt großen Respekt. Mehr

22.10.2014, 13:44 Uhr | Sport
Dürre in Kalifornien Wasser wird Luxus

Kalifornien leidet unter einer extremen Dürre, so dass viele Menschen kein fließendes Wasser mehr haben. So wie die Bewohner in Porterville, deren Brunnen versiegen. Auch in den Bergen wird das Wasser allmählich knapp. Mehr

17.10.2014, 12:20 Uhr | Gesellschaft
2:1 gegen Augsburg Neuer Mainzer Rekord

Mainz schreibt seine eigene Bundesliga-Geschichte. Der FSV bleibt im achten Spiel ohne Niederlage – neuer Vereinsrekord. Hofmann und Jairo treffen beim 2:1-Sieg über Augsburg. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch. Mehr

18.10.2014, 17:39 Uhr | Sport
Thrakien

Peter Huchels Thrakien, gelesen von Thomas Huber. Mehr

10.10.2014, 16:08 Uhr | Feuilleton
HRS Der Platzhirsch im Hotelgeschäft verteidigt sein Revier

Suchen und buchen - damit hat HRS den deutschen Hotelmarkt umgekrempelt. Nun muss Mister Hotel Tobias Ragge Konkurrenten wie Booking.com Paroli bieten und umgarnt die Last-minute-Bucher. Mehr Von Timo Kotowski

28.10.2014, 17:45 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2012, 15:49 Uhr

Musterwerk aus dem Eiskanal

Von Christoph Becker

Im Frühjahr produzieren die Bobfunktionäre einen unverdaulichen Interessenkonflikt fürs Lehrbuch. Im Herbst verabschiedet einen im deutschen Sport einzigartigen Ethik-Code - und macht selbst dem 1000 Mal größeren DFB etwas vor. Mehr 2