Home
http://www.faz.net/-gu7-76yim
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Skeleton Genug ist nicht genug

 ·  Im Eiskanal macht den Deutschen keiner was vor: Sie sind Weltmeister in fast allen Klassen, mit fast allen Schlitten. Nur im Skeleton fehlt der Speed, und schon wird geschummelt.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Thomas Kobler

Nicht alles ist so übersichtlich...

... wie z.B. das Lenkrad eines Formel 1 Rennautos, Herr Hecker. Kompliziertere Geräte wie ein etwa fünfteiliger Skeleton-Hobel können schon mal dazu führen, dass man die Uebersicht verlieren kann, was sich da alles an Bord befinden kann. Das war keine peinliche Ausrede von Schlittlern in Testpilotenmontur, das waren ehrliche Worte von überforderten Exponenten, die keinen Wok drauf hatten, womöglich die einzigen Verlierer im ganzen Verband zu sein an der nächsten Winter-Olympiade in Sotschi. In Tagen, wo keiner mehr sagen kann, welches Tier sich grad unter Béchamelsoss und Nudeln versteckt, sind eben auch die Wägsten nur noch unschuldige Opfer einer immer komplexeren Zeit.

Empfehlen

16.02.2013, 15:07 Uhr

Weitersagen
 

Gegen die Eis-Scheinheiligen

Von Evi Simeoni

Adelina Sotnikowa kam auf zweifelhafte Weise zum Olympiasieg. Nun wird der Triumph zwei Monate später auch offiziell angezweifelt. Alles ist also wie immer im Eiskunstlauf. Mehr 1 4