http://www.faz.net/-gtl-76f5x

Nordische Kombination : Erster Sieg nach fast zwei Jahren

  • Aktualisiert am

Mit einem guten Sprung sicherte sich Top-Läufer Kircheisen eine glänzende Ausgangsposition Bild: dpa

Die Reise hat sich gelohnt: Kombinierer Björn Kircheisen feiert beim Weltcup im kasachischen Almaty seinen ersten Sieg nach 23 Monaten. Rechtzeitig vor der Weltmeisterschaft ist der Routinier im deutschen Team wieder in Bestform.

          Auch nach seiner beendeten Durststrecke blieb Björn Kircheisen ausgesprochen cool. Zwar bejubelte der Nordische Kombinierer beim Rennen im kasachischen Almaty schon 100 Meter vor dem Zielstrich seinen ersten Weltcup-Sieg seit 23 Monaten, doch schon wenig später wirkte der Sachse so, als hätte er auf den letzten Metern noch verloren. Seine Konzentration gilt schon jetzt den Weltmeisterschaften vom 20. Februar an in Val di Fiemme.

          Als Einziger der deutschen WM-Fahrer war Kircheisen an die chinesische Grenze gereist. „Das hatte ich mir schon vor der Saison vorgenommen. Ich wollte hier unbedingt starten, um im Wettkampfrhythmus zu bleiben“, begründete der 29-Jährige seine Einzelentscheidung. Und in dem Bewusstsein, dass den letzten Weltcup vor der WM wohl ohnehin nur wenige der Spitzenleute wahrnehmen werden und damit die Chance sehr groß ist, mit einer guten Platzierung noch einmal Selbstbewusstsein für das Championat zu tanken. Dass es gar zum Sieg, dem 16. in der Karriere des Johanngeorgenstädters, reichen kann, war bereits nach dem Springen absehbar. Kircheisen wurde Neunter mit 58 Sekunden Rückstand auf den Österreicher Mario Seidl, der mit 142 Metern Schanzenrekord gesprungen war. Alle vor Kircheisen platzierten Athleten gehörten nicht zu den Top-Läufern.

          Attacke: zwei Kilometer vor dem Ziel

          Und so startete der Polizeimeister in gewohnter Manier seine Aufholjagd, war nach der Hälfte des Rennens an der Spitzengruppe dran. Zwei Kilometer vor dem Ziel startete er dann seine Attacke. „Vielleicht war das ein wenig früh, aber ich fühlte mich auf dieser schwierigen Strecke gut. Im Nachgang muss ich sagen, dass es ein Rennen mit viel Gefühl war. Ich habe nicht überzogen und das hat sich ausgezahlt“, berichtete „Kirche“. Fast zwei Jahre musste er auf einen Weltcup-Sieg warten. Nun ist der Routinier im deutschen Team wieder da - rechtzeitig vor der WM.

          Auch im Gesamtweltcup ging es für ihn nach vorn. Mittlerweile ist er Neunter. In Führung bleibt Eric Frenzel aus Oberwiesenthal. Die ersten Sechs des Gesamtklassements hatten auf die Reise nach Kasachstan verzichtet, um sich gezielt auf die WM vorzubereiten. Bundestrainer Hermann Weinbuch bereitet Titelverteidiger Frenzel und die anderen WM-Fahrer Tino Edelmann, Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Manuel Faißt derzeit in Oberstdorf auf den Jahreshöhepunkt vor.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Der ratlose Champion

          Tony Martin : Der ratlose Champion

          Tony Martin grübelt über sein Leben als Radrennfahrer. Er sieht sich in einer Abwärtsspirale – Beim Zeitfahren in Bergen hält er allenfalls Bronze für möglich. Nach der WM will er nach Antworten suchen.

          Größter Game Boy der Welt gebaut Video-Seite öffnen

          Voll funktionsfähig : Größter Game Boy der Welt gebaut

          Der Softwareentwickler Ilhan Ünal baute einen Game Boy im XXL-Format und bekommt dafür einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Das Gerät ist über einen Meter hoch.

          Der Supermarkt für gerettete Lebensmittel Video-Seite öffnen

          Berliner Start-up : Der Supermarkt für gerettete Lebensmittel

          20 Millionen Tonnen Lebensmitteln landen in Deutschland jährlich in der Mülltonne. Sie entsprechen nicht der Handelsnorm oder dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Umweltaktivist Raphael Fellmer hat einen Supermarkt für abgelaufene Lebensmittel eröffnet.

          Topmeldungen

          Schon vor der Wahl alles klar? Mitnichten!

          Von wegen öde : Warum die Wahl doch spannend ist

          Diese Bundestagswahl ist an Langeweile kaum zu überbieten, sagen manche. Aber das ist ein Irrtum: Sie geht am Wahlabend erst richtig los. Und zwar aus vier Gründen.

          Wasserstoffbombe : Nordkorea startet die nächste Stufe

          Sollte Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un versuchen, seine Zerstörungskraft mit einer Wasserstoffbombe im Pazifik zu demonstrieren, wären die Folgen unübersehbar. Wie groß ist die Gefahr - abseits der Kriegsrhetorik? Eine Analyse.
          May am Donnerstag in Florenz

          Grundsatzrede : May will zweijährige Übergangsphase nach Brexit

          Die britische Premierministerin Theresa May wirbt für mehr Zeit, um den EU-Austritt ihres Landes umzusetzen. Dafür will sie auf die Europäer zugehen und deutet an, während der Übergangsphase Beiträge zu zahlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.