Home
http://www.faz.net/-gu7-75z16
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Kölner Haie Nethery folgt auf Eichin

Lance Nethery tritt bei den Kölner Haien die Nachfolge von Thomas Eichin, der die Sportart wechselt und zu Werder Bremen geht. Nethery beginnt seine Aufgabe am 1. Februar.

© dpa Vergrößern Nethery: „Köln ist eine Nummer-Eins-Adresse“

Lance Nethery wird neuer Geschäftsführer der Kölner Haie. Der Kanadier verständigte sich am Mittwoch mit dem Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) über einen Vertrag bis Mitte 2015. Der Fünfundfünfzigjährige tritt die Nachfolge von Thomas Eichin an und beginnt seine Aufgabe beim Tabellenzweiten am 1. Februar. In den ersten beiden Wochen des kommenden Monats wird er von seinem Vorgänger eingearbeitet, ehe Eichin zum Fußball-Bundesligaverein Werder Bremen wechselt, wo er die Nachfolge von Manager Klaus Allofs antritt.

Marc Heinrich Folgen:  

„Köln ist eine Nummer-Eins-Adresse im deutschen Eishockey mit einem sehr positiven Umfeld. Ich bin stolz, wieder hier arbeiten zu dürfen“, sagte der ehemalige Stürmer aus der nordamerikanischen Profiliga NHL. Als Trainer und Sportdirektor sprach er schon von 1999 bis 2002 bei den Haien ein entscheidendes Wort mit. „Hier wurde in den letzten Jahren ein sehr erfolgreicher Neuanfang geschafft, den gilt es nun weiter zu führen.“

Cheftrainer Uwe Krupp äußerte sich zufrieden mit der Lösung, durch die der achtmalige Meister eine „wertvolle Ressource“ hinzugewinne. Der in Toronto geborene Nethery, der seit mehr als zwanzig Jahren in Europa lebt und fließend Deutsch spricht, war in der DEL auch schon für die Adler Mannheim und die Frankfurt Lions tätig. Mit beiden Klubs gewann er die Meisterschaft.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Trainerwechsel bei Werder Dutts unerfüllte Versprechen

Werder Bremen trennt sich von Trainer Robin Dutt. Nachfolger wird Viktor Skripnik, der gemeinsam mit Assistent und Werder-Legende Torsten Frings vom Regionalligateam zu den Profis aufrückt. Ein weiterer ehemaliger Spieler ist derweil zum Aufsichtsratschef gewählt worden. Mehr Von Frank Heike, Bremen

25.10.2014, 15:24 Uhr | Sport
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Safari Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
Werder Bremen Es gibt keine Alternative zu einem Sieg

Kein Sieg in dieser Bundesliga-Saison, zuletzt 0:6 in München und der letzte Tabellenplatz: Werder Bremen steckt tief in der Krise. An diesem Freitag (20.30 Uhr) gegen Köln geht es um mehr als drei Punkte. Mehr

24.10.2014, 15:11 Uhr | Sport
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Zeig Deine Muskeln Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
0:1 gegen Köln Sturmwarnung bei Werder

Die Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln verschärft die Krise bei Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen weiter und besiegelt womöglich das Ende der Ära Robin Dutt. Mehr

24.10.2014, 22:22 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.01.2013, 15:00 Uhr

Blatters Spiel

Von Michael Ashelm

Unter Sepp Blatter ist die Fifa zu einer mächtigen und reichen Organisation gewachsen. Doch solange dieser Präsident im Amt ist, wird der Fußball-Weltverband weiter an einem Vertrauensdefizit leiden. Mehr