Home
http://www.faz.net/-gu7-75z16
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Kölner Haie Nethery folgt auf Eichin

Lance Nethery tritt bei den Kölner Haien die Nachfolge von Thomas Eichin, der die Sportart wechselt und zu Werder Bremen geht. Nethery beginnt seine Aufgabe am 1. Februar.

© dpa Vergrößern Nethery: „Köln ist eine Nummer-Eins-Adresse“

Lance Nethery wird neuer Geschäftsführer der Kölner Haie. Der Kanadier verständigte sich am Mittwoch mit dem Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) über einen Vertrag bis Mitte 2015. Der Fünfundfünfzigjährige tritt die Nachfolge von Thomas Eichin an und beginnt seine Aufgabe beim Tabellenzweiten am 1. Februar. In den ersten beiden Wochen des kommenden Monats wird er von seinem Vorgänger eingearbeitet, ehe Eichin zum Fußball-Bundesligaverein Werder Bremen wechselt, wo er die Nachfolge von Manager Klaus Allofs antritt.

Marc Heinrich Folgen:  

„Köln ist eine Nummer-Eins-Adresse im deutschen Eishockey mit einem sehr positiven Umfeld. Ich bin stolz, wieder hier arbeiten zu dürfen“, sagte der ehemalige Stürmer aus der nordamerikanischen Profiliga NHL. Als Trainer und Sportdirektor sprach er schon von 1999 bis 2002 bei den Haien ein entscheidendes Wort mit. „Hier wurde in den letzten Jahren ein sehr erfolgreicher Neuanfang geschafft, den gilt es nun weiter zu führen.“

Cheftrainer Uwe Krupp äußerte sich zufrieden mit der Lösung, durch die der achtmalige Meister eine „wertvolle Ressource“ hinzugewinne. Der in Toronto geborene Nethery, der seit mehr als zwanzig Jahren in Europa lebt und fließend Deutsch spricht, war in der DEL auch schon für die Adler Mannheim und die Frankfurt Lions tätig. Mit beiden Klubs gewann er die Meisterschaft.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Trapp und der Tiger

Der neue Torwarttrainer Michael Kraft schwärmt von der Nummer eins der Eintracht – sieht aber auch noch Steigerungspotential. Manchmal muss man Kevin ein bisschen bremsen. Mehr

10.09.2014, 06:03 Uhr | Rhein-Main
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Safari Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
Abschied vom Kugelblitz Ein Schuss. Ein Tor. Das Ailton.

Legendär sind seine Interviews in deutschem Kauderwelsch. Auch auf dem Platz fiel Ailton auf. An diesem Samstag kommen viele Stars zu seinem Abschiedsspiel nach Bremen. Sogar Tim Wiese steht wieder im Tor. Mehr

06.09.2014, 10:50 Uhr | Sport
Laing Wechselt die Beleuchtung

Hörprobe: Zeig Deine Muskeln Mehr

15.09.2014, 19:42 Uhr | Feuilleton
3:3 zwischen Bayer und Werder Sechs Tore in einem berauschenden Spiel

Trotz einer phantastischen Partie ist die Siegesserie von Bayer 04 Leverkusen beendet: Gegen Werder Bremen reichte es nur zu einem 3:3-Unentschieden. Mehr

12.09.2014, 22:42 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.01.2013, 15:00 Uhr

Superstars und Schurken

Von Christoph Becker

Da werden Träume wahr: Die englische FA und der DFB können sich über die EM-Vergabe 2020 genauso freuen wie Wladimir Putin und der aserbaidschanische Alijew-Clan. Deren Oberhaupt erinnert Diplomaten schon mal an Film-Paten. Mehr 4 8