Home
http://www.faz.net/-gtl-749qz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Eishockey-Bundestrainer Cortina „Wie mit einer neuer Freundin“

Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina startet mit einem Prestigeerfolg ins Amt: Sein Team gewinnt 3:2 gegen Olympiasieger Kanada und Cortina fühlt sich wie frisch verliebt.

© dpa Genießer Cortina: „Das erste Spiel ist auch immer etwas besonders. Das ist wie mit einer neuen Freundin“

Der neue Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina hat ein erfolgreiches Debüt an der Bande gegeben. Am Freitag gewann die deutsche Nationalmannschaft beim Deutschland-Cup mit 3:2 gegen Cortinas Geburtsland Kanada. Entsprechend begeistert äußerte er sich nach dem Sieg - auch wenn der Olympiasieger nicht mit der ersten Garde angetreten war.

Wie haben sie ihren Einstand erlebt?

Es war ein toller Tag mit einer unglaublichen Stimmung in der Halle. So etwas hilft uns natürlich sehr. Der Sieg war wichtig für uns. Wir haben viel gut gemacht, aber auch einiges nicht so gut. Wir müssen jetzt versuchen, jeden Tag besser zu werden. Danke an die Fans, danke an die Spieler für ihren Einsatz heute. Sie haben heute mit einer hervorragenden Einstellung und jeder Menge Enthusiasmus gespielt. Da kann ich nur sagen: ’Danke und weiter so’.

Was hat ihnen besonders gefallen?

Der Enthusiasmus, der Wille und das Auftreten als Team.

Und was muss noch besser werden?

Ich denke, wir müssen noch einfacher spielen. Wir sind ab und zu in Bedrängnis gekommen, wenn wir eins gegen eins gespielt haben. Vielleicht wollten wir teilweise auch zu viel. Aber das ist im ersten Spiel auch normal. Wir müssen insgesamt mehr Struktur reinbringen, geduldiger werden und die Scheibe einfacher spielen.

Woran haben sie in den vergangenen Tagen im Training gearbeitet?

Von allem etwas. Wir haben einige Abwehr-Sachen angesprochen, wir haben ein bisschen was im Angriff gemacht und im Powerplay gearbeitet, auch wenn es heute vielleicht noch nicht danach aussah. Das braucht Zeit.

Sie haben heute mit einer Manndeckung gespielt, mit der ihr Vorgänger Jakob Kölliker schlechte Erfahrungen gemacht hat und schließlich gehen musste. Behalten sie das bei?

Es sollte kein Mann gegen Mann sein. Eigentlich stelle ich mir etwas wie anderthalb Mann gegen einen Mann vor. Das soll so eine Mischung aus Mann- und Raumdeckung werden. Das braucht einfach Zeit. Wir müssen das System einfach besser spielen als heute.

Deutschland-Cup - Deutschland - Kanada © dpa Vergrößern Teile der „neuen Freundin“: deutsche Eishockey-Nationalspieler

Inwiefern war es heute anders, hier als Nationaltrainer an der Bande zu stehen und nicht wie sonst als Trainer des EHC München?

Das ist nicht das selbe. Das ist das Nationalteam. Das ist natürlich was ganz Spezielles. Die Spieler sind extra motiviert, die Atmosphäre in der Halle ist unglaublich. Das erste Spiel ist auch immer etwas besonders. Das ist wie mit einer neuen Freundin.

Sie haben auf den bisherigen Kapitän Michael Wolf vertraut. Bleibt er das dauerhaft?

Er ist natürlich ein Kandidat. Er ist jemand, der von jedem im deutschen Eishockey respektiert wird. Aber er wird immer ein Leader sein, egal ob er Kapitän ist oder nicht.

Mehr zum Thema

Deutschland - Kanada 3:2 (0:0,1:0,2:2)

Schiedsrichter: Brüggemann/Gebei (Iserlohn/Ungarn)
Zuschauer: 5400
Tore: 1:0 Kink (31:41), 2:0 Wolf (41:03), 2:1 Katic (42:30), 3:1 Goc (55:01), 3:2 Nigel Dawes (58:25)
Strafminuten: 6 / 8

Quelle: dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker 49 Millionen Pfund Sterling

Schiri Peter Gagelmann als Experte bei Sky ++ Der Rekordtransfer des Sommers ist perfekt ++ HSV gibt Jonathan Tah frei ++ Raheem Sterling bei Manchester City ++ Robin van Persie wechselt zum Fenerbahce Istanbul ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

15.07.2015, 12:09 Uhr | Sport
Los Angeles Rolling Stones begeistern Fans mit Überraschungskonzert

Am Sonntag starten die Rolling Stones eine Nordamerika-Tour. Im Vorfeld haben sie zur Freude ihrer Fans für offiziell fünf Dollar vor etwa 1200 Leuten in einem Club gespielt. Mehr

21.05.2015, 15:04 Uhr | Gesellschaft
Schauspielerin Carey Mulligan Ich sah aus wie ein Junge – furchtbar

Mit sozialen Netzwerken hat sie ein Problem, an die Kindheit in Düsseldorf erinnert sie sich besser als an die Zeit in Hannover, und die Kurzhaarfrisur war die falsche Entscheidung: Ein Treffen mit der Schauspielerin Carey Mulligan, die mit Drive, Shame und The Great Gatsby berühmt wurde. Mehr Von Florian Siebeck

15.07.2015, 11:45 Uhr | Gesellschaft
Match in Sotschi Wladimir Putin spielt Eishockey

Für ein Eishockey-Show-Match in Sotschi hat sich der russische Präsident Wladimir Putin auf’s Glatteis gewagt. Laut Medienberichten gewann sein Team deutlich. Mehr

17.05.2015, 13:23 Uhr | Sport
Michael Fassbender im Gespräch Ich kann Old Shatterhand förmlich sehen

Als Sohn eines Deutschen geboren, hat Hollywood-Star Michael Fassbender immer noch eine besondere Verbindung zu seinem Geburtsland. Ein Grund, mit ihm über Karl-May-Filme, seine Ferien in Mannheim und deutsches Bier zu sprechen. Mehr Von Christian Aust

23.07.2015, 14:29 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 10.11.2012, 12:52 Uhr

Gefährliche Korrektur für Hamburg

Von Evi Simeoni, Kuala Lumpur

Boston hat sich selbst aus der Bahn gekegelt im Kampf um Olympia 2024. Erhöht der Rückzug die Chancen Hamburgs auf die Sommerspiele? Die Antwort ist eindeutig. Mehr 17 6